Reiten
Schweizer Springreiter auch in Schweden auf Rang 4
publiziert: Freitag, 13. Jul 2012 / 22:36 Uhr
Arthur Gustavo da Silva
Arthur Gustavo da Silva

Die Schweizer Springreiter klassieren sich im Nationenpreis am CSIO Falsterbo erneut als Vierte - wie eine Woche zuvor in Aachen.

Im Stechen setzte sich das einheimische Olympia-Team von Schweden gegen Grossbritannien und Frankreich durch.

Die von Coach Markus Fuchs und Teamchef Stephane Montavon betreute Schweizer Equipe mit Arthur da Silva/Luis della Caccia, Martin Fuchs/Principal, Christina Liebherr/Callas Sitte und Clarissa Crotta/Westside verpasste mit 16 Punkten das Stechen nur um einen einzigen Stangenfehler. «In der zweiten Runde hatten wir Pech, weil Martins Principal auf dem Abreiteplatz nicht mehr richtig absprang und wir deshalb nur mit drei Reitern in den zweiten Umgang mussten und kein Streichergebnis hatten», erzählte Coach Markus Fuchs.

Die besten Schweizer Leistungen zeigten Startreiter Arthur da Silva mit dem erst zehnjährigen Schimmel-Hengst Luis della Caccia und die nervenstarke Schlussreiterin Clarissa Crotta mit Westside. Beide liessen sich nach blanker erster Runde nur je einen Abwurf notieren. Der eingebürgerte Brasilianer Da Silva scheiterte nach einem Reiterfehler am Steilsprung nach dem Wassergraben, als er einen Galoppsprung zu wenig einlegte. Die Tessinerin Crotta verschätzte sich am mittleren Sprung der Dreierkombination, liess aber erneut erkennen, dass sie für Olympia bereit wäre. Crotta musste ihren Team-Startplatz nach Aachen Paul Estermann überlassen und reist nun als Ersatzreiterin nach London. Auch Christina Liebherr überzeugte mit Callas Sitte und verzeichnete in der zweiten Passage mit ihrer Zangersheide-Stute erst am Schlusssprung einen Fehler.

Resultate
Falsterbo (Sd). CSIO. Super League. Nationenpreis (2 Runden, 160 cm, Dotation: 200'000 Euro): 1. Schweden (Jens Fredricson/Lunatic, 0+0, 0/37,62 im Stechen, Malin Baryard-Johnson/Tornesch, 0+8, Henrik von Eckermann/Coupe de Coeur, 12+8, Rolf-Göran Bengtsson/Ninja, 4+0) 12 (4+8+0 im Stechen). 2. Grossbritannien (William Funnell/Billy Angelo, 0+0+0/40,75 im Stechen, Alexandra Thornton/Caballero, 12+17, Tim Fletcher/Ursula, 0+8, Robert Smith/Voila, 4+0) 12 (4+8+0 im Stechen). 3. Frankreich (Jerôme Hurel/Ohm de Ponthual, 0+0, 4/43,74 im Stechen, Aymeric de Ponnat/Armitages Boy, 0+8, Marc Dilasser/Obiwan de Pilière, 4+16, Pénélope Leprevost/Topinambour, 0+4) 12 (0+12/4 im Stechen).

4. Schweiz (Arthur da Silva/Luis della Caccia, 0+4, Martin Fuchs/Principal, 12+Verzicht, Christina Liebherr/Callas Sitte, 4+4, Clarissa Crotta/Westside, 0+4) 16 (4+12). 5. Deutschland 20 (8+12). 6. Belgien 24 (12+12). 7. Holland 28 (16+12). 8. Irland 34 (29+5).

FEI Nations Cup (6/8): 1. Deutschland 41. 2. Schweiz 30,5. 3. Frankreich 29. 4. Schweden 28. 5. Holland 27,5. 6. Grossbritannien 27. 7. Belgien 25. 8. Irland 19. - die beiden letzten Teams steigen Ende Saison ab.

(alb/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Steve Guerdat auf Corbinian.
Steve Guerdat auf Corbinian.
«Auf dem Sprung nach Rio»  Den Schweizer Springreitern bietet sich beim CSIO St. Gallen die letzte Gelegenheit, sich auf heimischem Boden für Rio 2016 zu empfehlen. Am Start steht die bestmögliche Mannschaft. mehr lesen 
Nationenpreis in La Baule  Die Schweizer Springreiter belegen zum Auftakt der Nationenpreis-Serie im französischen La Baule Rang 4. mehr lesen  
Janika Sprunger auf Bonne Chance. (Archivbild)
Starker Regen  Die erste Station der Nationenpreis-Serie der Springreiter am Freitag im belgischen Lummen fällt aus. mehr lesen  
Markus Fuchs nimmt eine neue Herausforderung an.
Zweiter Schweizer Trainer  Markus Fuchs (60) übernimmt ab dem 1. Mai den Posten als Coach der ukrainischen Springreiter rund um dessen Geldgeber ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 4°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 10°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
St. Gallen 5°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Bern 6°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Luzern 5°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Genf 5°C 11°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Lugano 3°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich bedeckt, wenig Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten