Triathlon: Schweizer Männer-Debakel am Tag X
publiziert: Dienstag, 19. Aug 2008 / 07:47 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 19. Aug 2008 / 12:08 Uhr

Die Schweizer Triathleten kehren erstmals ohne Medaillen von Olympischen Spielen heim. Nach Gold und Bronze der Frauen bei der Triathlon-Premiere in Sydney sowie Bronze von Sven Riederer (2004 in Athen) ist das Podest diesmal nur das Wunschziel geblieben.

Im Männer-Rennen setzte es mit Platz 19 als Bestresultat das grösste Debakel an grossen Meisterschaften seit der WM 2002 in Cancun (33. Platz von Reto Hug) ab. Swiss-Triathlon-Präsident Roland Leuenberger bezeichnete das Abschneiden der Männer als «herbe Enttäuschung».

Die drei Schweizer, die allesamt mit mindestens einer Top-8-Rangierung bei Olympia angetreten waren, blieben bei drückender Hitze in Changping bloss Statisten. Der am wenigsten hoch gehandelte Teamsenior Olivier Marceau (35) war mit Rang 19 der Beste, verpasste aber den Gewinn eines dritten Olympia-Diploms deutlich.

Deutscher Gigant überragte

Olympiasieger wurde überraschend der deutsche Riese Jan Frodeno (27/1,94 m). Der U23-WM-Zweite von 2004 verwies mit einem langgezogenen Spurt auf der langen Zielgeraden den Kanadier Simon Whitfield, den Olympiasieger 2000, sowie den Neuseeländer Bevan Docherty, den Olympia-Zweiten 2004, auf die weiteren Medaillenplätze.

Jan Frodeno hat noch nie ein Weltcuprennen gewonnen (bislang sechs Podestplätze). Doch jetzt hat der letztjährige WM-Sechste gut elf Monate nach dem WM-Titelgewinn 2007 von Daniel Unger in Hamburg für den zweiten deutschen Grosserfolg im Männer-Triathlon gesorgt; es war die insgesamt zweite Triathlon-Olympiamedaille für Deutschland, nachdem Stephan Vuckovic 2000 in Sydney Zweiter geworden war.

Sven Riederer (27), der Olympia-Dritte von Athen, hielt bis zum dritten Laufkilometer mit der Spitzengruppe um Frodeno mit, wurde dann aber nach hinten durchgereicht (23.). «Ich kam mit Fortdauer des Laufens mit der Hitze einfach nicht zurecht.» Auch die Luftfeuchtigkeit lag diesmal deutlich über den Werten vom Vortag im Frauenrennen.

Hug schon bald wieder am Start

Mit einer für ihn ungewönlich schwache Schwimmleistung sah Reto Hug (33) seine Ambitionen früh schwinden. Er fand keine Erklärung für seinen 29. Platz: «Es ist mir völlig rätselhaft, weshalb nicht mehr drinlag.» Er sei wie ein Anfänger geschwommen, sagte Hug gegenüber Nationaltrainer Iwan Schuwey.

Reto Hug, der erst vor zwei Monaten im damals sehr kalten Vancouver noch WM-Dritter geworden war, und Marceau kamen im Wasser bloss auf die Positionen 50 und 52 und gingen am Ende des Feldes auf die Radstrecke. Beide schafften auf den 40 Kilometern aber bald einmal den Anschluss ans bummelnde Hauptfeld, Hug erst einige Zeit nach Marceau.

Hug wird nun versuchen, seinen Olympia-Frust am 7. September am Halb-Ironman in Monaco zu verarbeiten. Der Europameister von 1999 und WM-Zweite 2005 möchte sich dort mit einer Spitzenklassierung ein Ticket für die sogenannte 70.3.-WM vom November in Clearwater (Florida) sichern.

Hugs Lebenspartnerin, die Schweizer Olympia-Sechste Nicola Spirig, hatte sich einen entsprechenden Startplatz bereits Anfang Juni mit Platz 2 in Rapperswil-Jona geholt. «Was nächste Saison sein wird, weiss ich hingegen noch nicht», sagt Hug.

«Oldie» Marceau plant vierte Olympia-Teilnahme

Der diesjährige EM-Dritte Olivier Marceau will 2009 auf vielen Hochzeiten tanzen. Der Doppelbürger und Weltmeister 2000 für Frankreich sowie WM-Dritte für die Schweiz (2003) will sich über Halb-Ironman-Rennen an die Langdistanz herantasten und strebt die Qualifikation für die Ironman-WM 2009 auf Hawaii an.

Marceau möchte weiterhin XTerra-Triathlons (mit dem MTB/in diesem November auf Maui ist Marceau an der WM wieder dabei) bestreiten und daneben weiterhin an Weltcup-Rennen über die olympische Triathlon-Distanz teilnehmen.

«Denn London 2012 ist für mich ein Thema. Die nachrückenden Jungen müssen zuerst beweisen, dass sie besser sind als ich», lautet Marceaus Kampfansage. Bei Olympia 2012 wird Marceau 39 Jahre alt sein. Der älteste Männer-Triathlon-Teilnehmer 2008 war der 36-jährige Ukrainer Wolodimir Polikarpenko; er klassierte sich als 35.

Resultate:

(Richard Stoffel, Changping/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Tiffany Géroudet fährt als einzige Schweizer Fechterin nach Rio.
Tiffany Géroudet fährt als einzige Schweizer Fechterin nach Rio.
Olympische Sommerspiele Nationale und internationale Leistungskriterien erfüllt  Swiss Olympic selektioniert die Fechterin Tiffany Géroudet sowie das Männer-Quartett mit Peer Borsky, Max Heinzer, Fabian Kauter und Benjamin Steffen für die Olympischen Spiele in Rio. mehr lesen  
Masters in Guadalajara  Ciril Grossklaus belegte am Masters im ... mehr lesen
Ciril Grossklaus ist bereits fix für Rio 2016 qualifiziert. (Archivbild)
Sven Riederer musste das Rennen auf der Laufstrecke aufgeben. (Archivbild)
Triathlon-EM in Lissabon  Andrea Salvisberg gewinnt an den Triathlon-EM in Lissabon die Bronzemedaille. mehr lesen  
Orientierungslauf EM in Tschechien  Die Schweizer Männerstaffel mit Florian Howald, Baptiste Rollier und Schlussläufer Martin Hubmann holt an den OL- Europameisterschaften in Tschechien überraschend Gold. mehr lesen
Die Schweizer Delegation gewann an den diesjährigen Europameisterschaften bereits die fünfte Goldmedaille.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 13°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Basel 15°C 16°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
St. Gallen 13°C 14°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Bern 12°C 16°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Luzern 13°C 16°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Genf 14°C 17°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Lugano 14°C 16°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten