World Tour Finals
Zwei Rückschläge für Murray
publiziert: Montag, 21. Nov 2011 / 18:05 Uhr / aktualisiert: Montag, 21. Nov 2011 / 23:29 Uhr
Andy Murray wischt sich den Schweiss von der Stirn.
Andy Murray wischt sich den Schweiss von der Stirn.

Für Andy Murray haben die World Tour Finals in London enttäuschend begonnen und könnten womöglich bereits heute vorbei sein. Der angeschlagene Schotte verlor gegen David Ferrer 4:6, 5:7.

2 Meldungen im Zusammenhang
Vieles spricht dafür, dass der erste Auftritt von Murray beim diesjährigen Saisonfinale auch der letzte gewesen ist. Zumindest machte der Brite nach seinem zweistündigen Match keinen optimistischen Eindruck. "Ich entscheide am Dienstag, ob ich zum zweiten Gruppenspiel antrete", kündigte er an.

Murray stand die Enttäuschung ins Gesicht geschrieben. Wortkarg gab er Auskunft. Er habe sich die Leiste wenige Tage nach dem Masters 1000 von Paris-Bercy im Training verletzt. Zu einem weniger wichtigen Turnier als den World Tour Finals wäre er gar nicht angetreten. "Ich hoffe nun, dass Massagen, ein Eisbad oder Akupunktur helfen werden, die Verletzung in den Griff zu bekommen." Überzeugt schien er davon aber nicht.

Knapp zwei Stunden zuvor hatte er sich vergeblich gegen Ferrer gewehrt. In beiden Sätzen lag er mit einem Break voraus, verspielte aber diesen Vorteil jeweils rasch. Der Spanier, der vor einem Jahr ohne Satzgewinn geblieben war, profitierte von vielen Unsicherheiten des Lokalmatadors bei eigenem Service. Insgesamt sahen die Zuschauer in den 120 Minuten acht Breaks und 44 unerzwungene Fehler von Murray. Da reichte Ferrer eine solide Leistung, um im sechsten Duell auf Hartplatz den ersten Erfolg gegen den Briten zu erringen.

Für Murray ist der in jeglicher Hinsicht missglückte Auftakt zum Saisonfinale besonders schmerzhaft, weil er seit dem US Open mit einer Siegbilanz von 17:1 und drei Turniererfolgen in Asien seine gute Form unter Beweise gestellt hatte. Nun steht er mit dem Rücken zur Wand. Selbst wenn er weiterspielen kann, ist seine Ausgangslage schlecht. Eine weitere Niederlage in den Gruppenspielen würde wohl das vorzeitige Out bedeuten. Mit Novak Djokovic und Tomas Berdych warten zwei unangenehme Gegner. Djokovic ist der grosse Saisondominator und Berdych ein Art Angstgegner. Gegen den Tschechen verlor der Weltranglisten-Dritte die letzten drei Matches, darunter vor etwas mehr als einer Woche den Viertelfinal von Paris-Bercy.

Verpasst Murray in London die Halbfinals, könnte ihm Federer in der Weltrangliste Platz drei noch wegschnappen. Bei einem Forfait des Einheimischen wäre klar, dass dem Schweizer bereits der Finaleinzug reicht, um das Jahr in den Top 3 zu beenden. "Es wäre bitter, ja, wirklich sehr bitter", sagte Murray auf das mögliche abrupte Saisonende angesprochen.

 

(fest/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Für Andy Murray endeten die World ... mehr lesen
Anstrengendes Spiel gestern für Andy Murray.
Novak Djokovic brauchte 157 Minuten für den Sieg.
Im zweiten Spiel der Gruppe A setzte ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Agnieszka Radwanska verspielte einen scheinbar klaren Vorsprung gegen Tsvetana Pironkova.
Agnieszka Radwanska verspielte einen scheinbar klaren Vorsprung ...
French Open Schlechte Bedingungen  Mit Agnieszka Radwanska und Simona Halep scheitern zwei Top-10-Spielerinnen beim French Open im Achtelfinal. Beide beklagten sich danach über die Bedingungen. mehr lesen  
French Open Regen, Spiel und Frust  Der Regen hatte das French Open auch am Dienstag fest im Griff. Stan Wawrinka und Timea Bacsinszky kamen nicht zum Einsatz, Agnieszka ... mehr lesen  
Stan Wawrinka.
Der Regen gibt weiterhin den Ton an.
French Open Wetterkapriolen gehen weiter  Auch am Dienstag gibt beim French Open der Regen den Ton an. Nach einem längeren Unterbruch wird wieder gespielt. mehr lesen  
French Open Nach dem Fiasko von heute  Zum zweiten Mal in der Turniergeschichte konnte am Montag beim French Open keine einzige Minute gespielt werden. Die vielen Regenfälle der letzten Tagen befeuerten die Debatte um das fehlende Dach in Roland Garros. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 0°C 3°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer starker Schneeregen
Basel 1°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen starker Schneeregen
St. Gallen -1°C 1°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer immer wieder Schnee
Bern -1°C 3°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen starker Schneeregen
Luzern 0°C 3°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer starker Schneeregen
Genf 1°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen Schneeregenschauer
Lugano 1°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen starker Schneeregen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten