«Arthur Schnitzler - Affairen und Affekte» im Museum Strauhof
publiziert: Donnerstag, 28. Jun 2012 / 10:12 Uhr
Loading the player ...

Es besteht kein Zweifel, dass Arthur Schnitzler zu den grossen Literaten der klassischen Moderne zählt und diese Epoche schriftstellerisch überaus produktiv und mit grosser Sensibilität für ihre Probleme und Widersprüche begleitet hat.

Weiterführende Links zur Meldung:

Mehr Informationen hier:
Museum Strauhof Zürich
stadt-zuerich.ch/kultur

Erzählwelten mit intimen Einblicken

Um Affairen und Affekte geht es nicht nur im Werk Arthur Schnitzlers, sie begleiten auch dessen Wirkungsgeschichte. Drei bekannte Werke Schnitzlers sind dafür beispielhaft. «Der Reigen», geschrieben 1896/97, und die beiden Monolognovellen «Lieutenant Gustl» (1900) und «Fräulein Else» (1924): ein Karussell erotischer Begegnungen, ein verstörter junger Mann und ein bedrängtes Fräulein. Die Ausstellung macht diese Erzählwelten durchlässig und eröffnet intime Einblicke in die Kultur und Mentalitätsgeschichte der Zeit. Neben seinen Theatererfolgen und zahlreichen Übersetzungen trug das Kino namhaft zu Schnitzlers Popularität bei: Bereits 1914 wurde «Liebelei», 1923 das dramatische Historienspiel «Der junge Medardus» verfilmt, 1929 folgte die Adaptation der Novelle «Fräulein Else» - um nur einige Verfilmungen zu Lebzeiten zu nennen.

(pgr/art-tv)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Ausstellungsansicht Camille Graeser und die Musik (30.1. - ...
Mit drei öffentlichen Sammlungen erwartet uns das Aargauer Kunsthaus. Der gebürtige Genfer Camille Graeser (1892 - 1980) gilt als wichtiger Wegbereiter der konstruktiv-konkreten Kunst der Nachkriegszeit. Neben Graeser werden ausserdem Ausstellungen von Ceal Floyer, sowie Jos Nünlist gezeigt. mehr lesen 
Kalifornien leidet unter einer historischen Dürre. Der Colorado River, Lebensader des amerikanischen Westens, führt zuwenig Wasser. Was bedeutet das für Land und Menschen? Uwe H. Martin, Preisträger des ... mehr lesen
Das Stück entlarvt soziale Konventionen und Gleichgültigkeit. In der Inszenierung von Patrick Gusset steht die Frage nach Entsagung und Entzug im Mittelpunkt. Mit welchen ... mehr lesen  
Mit MEPHISTO hat arttv.ch endlich seine eigene Büchersendung. Tilman Hoffer ist der Kopf des Magazins, das dank der Else v. Sick Stiftung viermal jährlich erscheinen wird. Die erste Ausgabe beleuchtet das Thema ... mehr lesen
Wettbewerbe
Mitgliedschaft
Mitgliedschaft
Mitgliedschaft
Newsletter
Mitgliedschaft
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Natürlich kann man die Bibel als moralische ... ... Grundlage betrachten! Aber nicht nur und nur in die heutige Zeit ... Mo, 30.06.14 09:47
  • lector aus Winterthur 62
    Der Massstab ...ist und bleibt die Bibel. Die Natur ist nur bedingt ein Vorbild, da ... So, 29.06.14 20:08
  • Kulturflaneur aus Luzern 1
    Keine Schweizer Erstaufführung Das ist wieder einmal typisch: Da bringt ein etabliertes Theater ein ... Mi, 04.04.12 10:10
  • Victoria aus Berlin 14
    genial Picassos Ausstellung von Picasso selbst zusammengestellt. Das ist doch ... So, 27.02.11 12:09
  • Menschenrechte aus Bern 117
    Tote Kuenstler ja das muessten heute alle guten kuenstler sein, tod und picasso als ... Do, 10.02.11 12:52
  • drsaendu aus Bargen 4
    besten Dank.. ..für die Nachforschungen, mein Bargen liegt allerdings im Kanton Bern ... Mo, 07.12.09 08:11
  • jorian aus Dulliken 1737
    Hallo drsaendu Ich habe noch etwas besser nachgeforscht. Soll ein toller Film sein. Am ... Sa, 05.12.09 10:57
  • jorian aus Dulliken 1737
    Läuft schon Kinos Arthouse Piccadilly, Riffraff in Zürich. Fr, 04.12.09 09:08
Bald kommt ein neues Harry-Potter-Buch.
Kultur Harry Potter als Familienvater New York - Harry Potter ist jetzt Familienvater - wie er sich ...
 
Wettbewerb
   
Die geladenen Gäste werden eine Fahrt durch den mit 57 Kilometern längsten Bahntunnel der Welt machen.
Gotthard-Basistunnel  Bern - 160'000 Personen haben sich bis zum Ablauf des Wettbewerbs für Fahrkarten in jenen beiden Zügen beworben, die am 1. ...
Eröffnungsfahrt zu gewinnen  Bern - Wer am 1. Juni 2016 in einem der beiden Züge, die den Gotthard-Basistunnel eröffnen, mitfahren will, kann sich nun um Fahrkarten bewerben. ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich -4°C -0°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel -3°C 1°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen -0°C 3°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern -2°C 4°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Luzern -1°C 5°C leicht bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt
Genf -0°C 5°C leicht bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Lugano -0°C 8°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten