Festnahmen im Handball-Wettskandal
publiziert: Sonntag, 30. Sep 2012 / 22:35 Uhr
Unter den Festgenommenen befindet sich auch Frankreichs Nationalspieler Nikola Karabatic.
Unter den Festgenommenen befindet sich auch Frankreichs Nationalspieler Nikola Karabatic.

Vier Tage nach Beginn des Ermittlungsverfahrens kommt es im französischen Handball-Wettskandal zu Festnahmen. Unter den vorübergehend Festgenommenen befindet sich auch Nikola Karabatic.

3 Meldungen im Zusammenhang
Karabatic, der Starspieler Montpelliers, der mit Frankreich zweimal Olympiasieger geworden ist und sieben seiner Teamkollegen wurden unmittelbar nach Montpelliers Auswärtsniederlage bei Paris St-Germain (28:34) fürs Verhör in ein Pariser Polizeirevier überführt. Drei weitere Personen wurden in Montpellier festgenommen.

Montpellier, der französische Dauermeister seit 2008, soll am 12. Mai auswärts bei den abstiegsgefährdeten Bretonen Cesson Rennes absichtlich verloren haben. Angehörige und Bekannte der Spielern erzielten mit Wetten auf die Niederlage Gewinne von bis zu 200'000 Euro. Montpellier trat zu der damaligen Partie ohne seine Internationalen an und verlor 28:31. Mit dem Sieg sicherte sich Cesson Rennes schliesslich den Klassenerhalt.

(fest/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der in eine Manipulationsaffäre verwickelte Weltstar Nikola Karabatic (28) ist rund einen Monat nach Bekanntwerden des ... mehr lesen
Nikola Karabatic darf für Montpellier wieder spielen.
Nikola und Luka Karabatic müssen wegen der möglichen Verstrickung in den Manipulations-Skandal den Parketts vorderhand ... mehr lesen
Kontaktverbot für Luka Karabatic.
Die Winterthurer, das beste Team nach der Finalrunde, gerieten gegen den BSV nie in Rückstand. (Symbolbild)
Die Winterthurer, das beste Team nach der Finalrunde, gerieten gegen ...
Handball  Zum Auftakt der Playoff-Halbfinals (best of 5) setzen sich die Favoriten durch. Pfadi Winterthur bezwingt den BSV Bern Muri 29:21, die Kadetten Schaffhausen schlagen Kriens-Luzern 23:21. 
Barça zeigt sich Chancenlos  Vier Tage nach dem Triumph gegen Kiel (29:26) haben sich die Rhein-Neckar Löwen in ...
Andy Schmid. (Archivbild)
Es gebe viele Argumente, die für die Winterthurer sprechen würden, sagte Trainer Adrian Brüngger.(Archivbild)
Handball  Der Finalrundensieger Pfadi Winterthur und die Kadetten Schaffhausen steigen am Ostermontag als Favoriten in die Playoff-Halbfinals der ...  1
Zweijahresvertrag  Der kroatische Nationalspieler Nik Tominec (23) verstärkt in der nächsten NLA-Saison den HC Kriens-Luzern.  
Nik Tominec heuert bei Kriens-Luzern an.
Titel Forum Teaser
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 8°C 14°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 6°C 14°C leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
St.Gallen 9°C 16°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 9°C 19°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 8°C 19°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 9°C 19°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 10°C 22°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten