Lucerne Festival zieht gute Bilanz zur Oster-Ausgabe
Gute Auslastung am Lucerne Festival
publiziert: Freitag, 30. Mrz 2012 / 19:19 Uhr / aktualisiert: Samstag, 31. Mrz 2012 / 13:33 Uhr

Luzern - Eine positive Bilanz zieht das Lucerne Festival an Ostern. Die Auslastung der Konzerte mit dem Schwerpunkt geistlicher Musik liegt bei 90 Prozent. Mit dem Verhältnis von Musik und Glauben geht es auch beim Sommer-Festival weiter (8. August bis 15. September).

1 Meldung im Zusammenhang
Zwar dauert das Osterfestival noch bis zum Sonntag, doch zog die Festivalleitung bereits am Freitag eine erste Bilanz. Insgesamt 12'300 Personen besuchten laut Hochrechnung die 13 Veranstaltungen, zu denen auch der dreiteilige Meisterkurs von Bernard Haitink sowie ein Gratiskonzert des Human Rights Orchestra Ensemble gehörte.

Intendant Michael Haefliger informierte am Freitag über das Lucerne Festival im Sommer. Das Spektrum unter dem Leitmotiv «Glaube» sei musikhistorisch und konfessionell weit gespannt und reiche von Werken Bachs bis zu Mahlers Achter Sinfonie, von Strawinskys Psalmensinfonie bis zu Schönbergs Oper «Moses und Aron».

Weniger Sinfoniekonzerte

Das Rückgrat des Festival bilden traditionsgemäss die Sinfoniekonzerte mit den renommiertesten Orchestern, unter anderem aus Berlin, Wien, Amsterdam, Birmingham, Cleveland, Leipzig, London, Mailand. Mit dabei sind ausgewählte Solisten wie Maurizio Pollini, Hélène Grimaud, Lang Lang und Cecilia Bartoli.

Allerdings tritt Haefliger bei den Sinfoniekonzerten kürzer. Nachdem das Lucerne Festival im vergangenen Sommer mit der Zahl der Veranstaltungen an die Grenzen stiess und einen Rückgang der Auslastung verzeichnen musste, hat er die Zahl der Sinfoniekonzerte auf 29 reduziert; 2011 waren es noch 34.

Nelsons «Artiste étoile»

Fixsterne sind auch in diesem Jahr Claudio Abbado mit dem Lucerne Festival Orchestra und Pierre Boulez mit der Lucerne Festival Academy. «Artiste étoile» ist der junge lettische Maestro Andris Nelsons. Als «composer-in-residence» kommen die Russin Sofia Gubaidulina und der Franzose Philippe Manoury nach Luzern.

Das Programm umfasst wie in den vergangenen Jahren wiederum Debüt-Konzerte, ein Strassenfestival, ein Angebot für Kinder, Künstlergespräche und eine Filmreihe. In Zusammenarbeit mit dem Luzerner Theater wird Mozarts «La Clemenza di Tito» aufgeführt.

(alb/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Sonderausstellung im Landesmuseum Zürich  David Bowie, Miles Davis oder Deep Purple - sie alle haben schon am Montreux Jazzfestival gespielt. Was normalerweise an den Gestaden des Genfersees über die Bühne geht, kommt nun in Form einer Ausstellung nach Zürich. mehr lesen 
piratenradio.ch Retroalbum  In diese Tagen erscheint «Hamburg Demonstrations», eine Songsammlung, die Peter Doherty vor seinem Entzug in Thailand und der ... mehr lesen  
piratenradio.ch Hip-Hop  Obwohl die New Yorker Legenden A Tribe Called Quest mit «The Love Movement» ihren Abschied verkündeten, führten die aktuellen Geschehnisse die Gruppe noch einmal zusammen. Entstanden ist eine Platte, die zwischen Wehmut und Genialität einen letzten Höhepunkt darstellt. mehr lesen  
piratenradio.ch Trash Metal  «Zurück zu den Wurzeln» ist ein Running Joke im Musikgeschäft. Eine stockende Karriere, kreativer Stillstand oder die wiederentdeckte Lust an der ursprünglichen Freude, jede Band verkündet diesen Schritt mindestens einmal im Karriereverlauf. Was auch immer Metallica zu diesem Album bewogen hat, Freunde ihrer 1980er Alben sollten an «Hardwired... to Self Destruct» ihren Spass haben. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 12°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 14°C 28°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 13°C 22°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 14°C 23°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 14°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 16°C 26°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 15°C 18°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten