Nach einer Woche in Gletscherspalte wohlauf
publiziert: Mittwoch, 15. Aug 2012 / 16:25 Uhr

Wien/Innsbruck - Nach seinen Rettern staunen nun auch die Ärzte: Der deutsche Bergsteiger, der sechs Tage und Nächte in einer Gletscherspalte in den Tiroler Alpen überlebte, hat nach Aussage seiner Ärzte gemessen an seinem dramatischen Unfall nur leichte Verletzungen.

Wer einen Menschen rettet, rettet die ganze Welt
2 Meldungen im Zusammenhang
«Dem geht's gut», fasste der Sprecher der Universitätsklinik Innsbruck, Johannes Schwamberger, den Gesundheitszustand des Mannes am Mittwoch zusammen. Der 70-jährige Bayer habe angesichts dessen, was hinter ihm liege, nur leichte Verletzungen. Er sei nie bewusstlos gewesen. 48 Stunden solle er noch auf der Intensivstation bleiben, dann werde er auf eine normale Station verlegt. «Natürlich machen wir unzählige Untersuchungen, um sicherzugehen», betonte Schwamberger.

Nach Angaben des stellvertretenden Leiters der Universitätsklinik Innsbruck, Volker Wenzel, hat der Rentner allerdings einen Hüftbruch erlitten, der möglicherweise operiert werden muss. «Für einen Gletscherspaltensturz ist das aber eine leichte Verletzung», sagte der Mediziner. Zudem leide er an leichten Erfrierungen an den Füssen und seine Nieren seien durch das mineralienarme Gletscherwasser, das er getrunken habe, belastet. Auch das sei leicht zu behandeln.

Der passionierte Bergsteiger war vergangenen Mittwoch nach eigenen Angaben bei einer Wanderung in den Stubaier Alpen am Schrankogel in eine Gletscherspalte gestürzt. Er überlebte darin sechs Tage und Nächte auf 3000 Metern Höhe, was für seine Retter einem Wunder gleichkommt. Am Dienstagvormittag hörten dann andere Bergsteiger seine Hilferufe und alarmierten die Einsatzkräfte.

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Engelberg - Am Titlis ist am Samstagnachmittag ein Snowboarder ausserhalb der markierten Pisten 25 Meter tief in eine ... mehr lesen
Der Verunfallte wurde mit leichten Verletzungen ins Spital geflogen. (Symbolbild)
Innsbruck - Ein deutscher Bergsteiger hat nach einem Sturz fast eine Woche in einer Gletscherspalte in den österreichischen Alpen überlebt. Nach Hilferufen wurde der 70-jährige Mann aus Bayern am Dienstag im Bereich des Längentaljoches in Tirol in 20 Meter Tiefe entdeckt. mehr lesen 
Wir machen Sie notfallsicher(er) - persönlich, praxisnah und günstig.
Christophe de Margerie kam ums Leben.
Christophe de Margerie kam ums Leben.
Christophe de Margerie tot  Moskau - Der Chef des französischen Mineralölkonzerns Total, Christophe de Margerie, ist bei einem Flugzeugunfall in Moskau getötet worden. Europas drittgrösster Ölkonzern bestätigte in einer Mitteilung am frühen Dienstag den Tod seines Generaldirektors. 
Arbeitsunfall  Bussnang TG - Ein 17-jähriger Lehrling ist bei Bauarbeiten an einer Scheune in Bussnang tödlich verunfallt. ...  
Eine Halterung eines massiven Holzelements hatte sich gelöst. (Symbolbild)
Grizzly Bär.
Tod in Kanada  Bern/Teslin - Eine 42-jährige Schweizerin ist in Kanada von einem Bären getötet worden. Die ...  
Schiffsbergung  Basel - Die schwierige Bergung des gekenterten Kiesschiffs «Merlin» in Basel ist weiter vorangekommen. Der seit August beim Dreiländereck kieloben im Rhein liegende Rumpf konnte bis in Seitenlage gedreht werden. Wie lange die Bergung noch dauern wird, ist offen.  
Titel Forum Teaser
Christophe de Margerie kam ums Leben.
Unglücksfälle Total-CEO stirbt bei Flugzeugunfall Moskau - Der Chef des französischen Mineralölkonzerns ...
Wer einen Menschen rettet, rettet die ganze Welt
Das Care Team bietet Firmen in tragischen Situationen psychologische Nothilfe.
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 11°C 13°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Basel 9°C 13°C leicht bewölkt, Regen bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen 11°C 15°C bewölkt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Bern 12°C 18°C bewölkt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 13°C 18°C bewölkt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Genf 13°C 20°C leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 13°C 23°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten