Street Parade bei strahlendem Sonnenschein
publiziert: Samstag, 11. Aug 2012 / 22:35 Uhr
Leichte Kleidung von Vorteil. (Archivbild)
Leichte Kleidung von Vorteil. (Archivbild)

Zürich - Unter dem Motto «Follow your heart!» hat am Samstag in Zürich die 21. Street Parade stattgefunden. Rund 950'000 Personen sind dem Ruf ihres Herzens gefolgt und haben bei schönstem Sommerwetter an der grössten Freiluft-Party der Schweiz teilgenommen. Dies sind 50'000 mehr als letztes Jahr.

Clubbing - Konzerte - Kultur
Plaza
Badenerstrasse 109
8004 Zürich
3 Meldungen im Zusammenhang
Der Umzug rund ums Seebecken verlief in friedlich-fröhlicher Stimmung. Die Organisatoren zeigten sich sehr zufrieden. Die Parade sei ihren hohen Qualitätsansprüchen gerecht geworden, teilten sie mit.

Die Polizei verzeichnete bis zum späten Abend keine besonderen Vorkommnisse. An den sieben Sanitätsposten gab es wegen der höheren Besucherzahl mehr zu tun als im Vorjahr. Gravierendes geschah jedoch nicht.

Ab 13 Uhr zogen Elektro-Gewitter durch die warme Zürcher Luft. Von den sieben Bühnen entlang der Umzugsroute erschallte Techno-, Trance-, House- oder andere elektronische Musik und heizte den Tanzwilligen ein. DJs und Musiker aus dem In- und Ausland standen gratis im Einsatz.

28 Love Mobiles und ein Wagen aus China

Eine Stunde später startete dann das erste der 28 Love Mobiles vom Utoquai dem Seebecken entlang zum Mythenquai. Unter den rollenden Musik- und Tanzbühnen befand sich erstmals ein Wagen aus China. Eine riesige Glückskatze winkte unermüdlich in die gut gelaunte Menge.

In der Menschenmenge entlang der zwei Kilometer langen Umzugsroute liess sich, was die Bekleidung betrifft, kein eindeutiger Trend feststellen. Sehr viele trugen Alltagskleidung. Andere zwängten sich in neonfarbene Ganzkörperanzüge oder in Ministrings. Beim Schuhwerk dominierten bequeme Sneakers, aber auch High-heels und Stiefel mit Plateau-Sohlen waren auszumachen.

Nach dem Ende der Parade feierten viele noch in zahlreichen Clubs die ganze Nacht weiter. Denn nach der Parade ist vor der Party.

Routinearbeit für Polizei und Sanität

Bis gegen 21 Uhr hatte die Stadtpolizei Zürich neun Personen wegen übermässigen Alkohol- und/oder Drogenkonsums in Gewahrsam genommen, wie sie mitteilte. Einige Personen wurden wegen illegalen Handels verzeigt.

Verschiedene Polizeipatrouillen nahmen entlang der Umzugsroute 20 Personen fest - dies wegen Betäubungsmitteldelikten, Taschendiebstählen, Falschgeld und Verstössen gegen das Waffengesetz. Weiter wurden Amphetamin, Marihuana, LSD und Ecstasy sichergestellt.

Zwischen 16.10 Uhr und 17.30 Uhr mussten die Besucherinnen und Besucher, die vom Limmatquai in Richtung Bellevue unterwegs waren, via Münsterbrücke zur Bahnhofstrasse umgeleitet werden. Grund dafür war eine zu hohe Menschenansammlung im Raum Bellevue.

Bis um 21 Uhr hatte Schutz & Rettung Zürich insgesamt 575 Patienten medizinisch versorgt. Davon wurden 31 Personen zur Behandlung und näheren Abklärung in ein Spital überführt, wie Schutz & Rettung mitteilte.

Alkohol und Drogen

Gravierende Verletzungen habe sich niemand zugezogen. Behandelt wurden vor allem Schnittverletzungen, Prellungen, Stauchungen oder Insektenstiche. 33 Personen wurden in der Patientensammelstelle wegen ihres übermässigen Drogen- und/oder Alkoholkonsums betreut.

Viele Besucher nutzten den öffentlichen Verkehr. Die SBB hatte 105 Extra- und Nachtzüge für An- und Abreise im Einsatz. Trams und Busse fuhren teilweise rund um die Uhr.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Die Zürcher Street Parade steht 2013 unter dem Motto «Dance for Freedom». Zum Motto des Techno-Events muss auch ... mehr lesen
Zum Motto des Techno-Events muss auch die offizielle Street-Parade-Hymne passen.
Die musikbegeisterten Party-Fans zieht es wieder in Massen nach Zürich. (Archivbild)
Zürich - Die 21. Ausgabe der Zürcher Street Parade ist auch für die SBB ein Grossereignis: Um die Raverinnen und Raver am ... mehr lesen
Zürich - Rund 900'000 Raver haben in Zürich an der Jubiläumsausgabe der Street Parade zum Motto «Love, Freedom, Tolerance & ... mehr lesen
Sehen und gesehen werden an der Street Parade in Zürich.
Exklusivstes Clubbing in St. Gallen
Elephant Club
Hintere Poststrasse 2
9000 St. Gallen
Clubbing - Konzerte - Kultur
Plaza
Badenerstrasse 109
8004 Zürich
Das Berghain befindet sich auf dem Gelände des alten ...
Berlin, eine fünfteilige Serie  Das Berghain ist die Kathedrale der Technokultur. Da kommen Sie als Ungläubiger nicht rein. Rein kommt nur, wer auch wirklich Techno ist. Und glaubt. Oder zumindest danach aussieht, jemanden kennt - und letztendlich am Eisenmann vorbeikommt: Sven Marquardt, der Technogate-Petrus und härteste Türsteher der Welt. 
Sogenannte DJ-Fails - Missgeschicke, die Diskjockeys passieren - verbreiten sich immer schnell im Internet, so auch dieser: Da wird das Publikum von dem DJ-Duo «Dumm und ... mehr lesen  
Dem Höhepunkt entgegen...
Macht vegetarisches Feiern flirtwilliger?
Aufriss-Studie  Zürich hat viele schöne Frauen, aber in welchem Club begegnet man den meisten dieser ...  
Verfahren  Liestal BL - Ein Strafbefehl der basellandschaftlichen Staatsanwaltschaft gegen DJ Antoine ist nicht rechtskräftig. Die Staatsanwaltschaft ...
Vorwürfe gegen DJ Antoine.
Titel Forum Teaser
  • Farahdiba aus Bülach 1
    Grandioses Essen in einem schönen Zelt Wir hatten uns vor der Show für ein 3-Gang Dinner im schön geschmückten ... heute 09:05
  • Menschenrechte aus Bern 115
    entdecker amerika so was von Blödsinn habe ich schon lange nicht mehr gehört, ... Sa, 22.11.14 17:34
  • thomy aus Bern 4171
    Ja, das könnte so sein, nicht wahr!? Was wir doch alles diesen Intelligenzlern zu verdanken haben ... Schon ... Mi, 19.11.14 18:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1065
    Natürlich Muslime haben auch das archimedische Prinzip und die ... Mi, 19.11.14 12:42
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2586
    Was... kommt als Nächstes von R. Erdogan? Relativitätstheorie von den Osmanen ... So, 16.11.14 19:45
  • HeinrichFrei aus Zürich 350
    Friedensnobelpreisträgerin Malala Yousafzai zu US-Drohnen Die diesjährige Friedensnobelpreisträgerin, Malala Yousafzai, die von ... Fr, 10.10.14 15:05
  • Midas aus Dubai 3484
    Echt jetzt? "Der Wissenschaftler ist der Meinung, dass Unterhaltungsmedien ... Do, 21.08.14 10:48
  • jorian aus Dulliken 1521
    Wegen der Katze! Boykottiert whiskas! Die unterstützen den WWF! Der WWF ist ein ... So, 10.08.14 07:14
art-tv.ch Kunsthalle Wil zeigt: «brief» In der Kunsthalle Wil wird Raumforschung betrieben: Linien, ...
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.


Online hören

Play
PlayerEQ
Mit Flash Player hören
Mit dem eigenen Player hören

Jetzt läuft

timer

Letzte 10 Titel

timer
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MO DI MI DO FR SA
Zürich 12°C 14°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 6°C 12°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 5°C 15°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 7°C 11°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 7°C 12°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 8°C 12°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 8°C 11°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten