Feierlicher Take-off
An Bord mit Überflieger Fabian Cancellara und Ariella Kaeslin
publiziert: Dienstag, 16. Nov 2010 / 11:39 Uhr

Bern-Belp/Lugano - Cornèrcard, einer der führenden Herausgeber innovativer Kredit- und Prepaidkarten, und der Flughafen Bern-Belp sind in eine gemeinsame Zukunft gestartet.

Die vielversprechende Partnerschaft wurde gestern (15.11.) am Flughafen Bern-Belp bekannt gegeben und mit einem öffentlichen Festakt offiziell besiegelt.

Mit an Bord waren auch die sportlichen Überflieger Fabian Cancellara und Ariella Kaeslin. Unter dem Motto «easyTravel» gingen Cornèrcard und der Flughafen Bern-Belp per 1. Oktober 2010 eine dreijährige strategische Partnerschaft ein. Dabei ist Cornèrcard künftig im und am Flughafengebäude mit verschiedenen Kommunikationsinstrumenten wie Megaplakaten, Trolleys, Security-Check-Boxen oder Bildschirmspots visuell präsent.

Am Nachmittag nun wurde diese Zusammenarbeit im Beisein von Vertretern aus Wirtschaft, Politik und Tourismus offiziell gemacht und durch den Radrennfahrer Fabian Cancellara sowie die Kunstturnerin Ariella Kaeslin symbolisch besiegelt: Die beiden Profisportler und Sponsoringpartner von Cornèrcard überreichten den zwei CEOs, Alessandro Seralvo und Mathias Häberli, im Rahmen eines feierlichen Akts eine überdimensionale Cornèrcard easyTravel und erteilten damit beiden Unternehmen die Startfreigabe.

Zwei Partner, ein Ziel: Reisen leicht gemacht

Alessandro Seralvo, Director Cornèrcard, freut sich über diese einzigartige Partnerschaft: «Die Verantwortlichen des Flughafens Bern-Belp und Cornèrcard haben ein unverwechselbares gemeinsames Ziel: Wir wollen den Menschen das Reisen leichter, sicherer, bequemer und praktischer machen.»

Auch Mathias Häberli, CEO des Flughafens Bern-Belp, bekräftigte: «Cornèrcard bietet Reisenden mit der Cornèrcard easyTravel eine sichere und praktische Cash- und Shoppingcard, mit der man überall gut ankommt. Der Flughafen Bern-Belp wiederum gilt als grösster Schweizer Regionalflughafen mit kurzen, übersichtlichen Wegen und unkomplizierten Ein- und Auscheckverfahren, verbunden mit kurzen Wartezeiten.» Damit sind die Unternehmen mit den gleichen Prinzipien, Werten und Gedanken unterwegs – nämlich dem Kunden das Reisen leicht und zu einem positiven Erlebnis zu machen.

(li/pd)

Wie man die Zukunft sieht...
Wie man die Zukunft sieht...
Der Sehsinn gilt als wichtigster Sinn des Menschen. Rund 90 Prozent aller Umwelteindrücke hängen von den Augen ab. Trotzdem steigt die Anzahl an fehlsichtigen Menschen seit einigen Jahren auf der ganzen Welt an. Ganz besonders seit der Digitalisierung. mehr lesen 
Jeder von uns kennt dieses Gefühl, wenn man morgens nach einer erholsamen Nacht mit ausreichend Schlaf wach wird und am liebsten Bäume ... mehr lesen  
Kapok-Kissen «Java»: Durch den hohen Luftgehalt der natürlichen Hohlfaser Kapok ist dieses Kissen äusserst atmungsaktiv und hat eine gute Wärmehaltung.
SmartHome umfasst ein Konzept, das versucht, alle bisher analog verlaufenden Prozesse im Haus durch digitale zu ersetzten.
Bis vor wenigen Jahrzehnten gab es kein Internet. E-Mails waren ein Fremdwort, etwas zu Googlen bedeutet noch, dass man in die nächste Bücherei pilgerte, um in hunderten Fachbüchern nach einem Thema zu suchen. ... mehr lesen  
Per Smartphone die nächste Traumreise buchen, per Tablet am Flughafen einchecken oder aber die schönste Sightseeing Route für das Urlaubsdomizil ... mehr lesen  
Die Digitalisierung hat unser Reiseverhalten in den letzten Jahren verändert
PUBLINEWS ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von news.ch. PUBLINEWS-Meldungen sind speziell als solche gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

PUBLINEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@news.ch
Mobile +41 (0)78 648 30 22
Skype chris_vadian_net
Primär für KMU und Start-ups. In zwei Stunden erhalten die Teilnehmer einen vertieften Einblick, was heute im Marketing wichtig ist und wie man geplante Massnahmen richtig umsetzt.
Werbung Kostenloser praxisnaher Marketing-Workshop für KMU Der international erfolgreiche sowie ...
3 Gründe, im Ausland zu verkaufen
Startup News Der Schritt ins Ausland birgt Herausforderungen, doch die Chancen überwiegen. Um etwas vorweg zu nehmen: Grenzüberschreitender E-Commerce ist komplex und wird nicht selten unterschätzt. Die nationalen ...
Um als Global Player Erfolg zu haben, müssen zahlreiche Voraussetzungen stimmen - sei es das gewählte Expansionsland, die richtige Produktidee oder schlicht eine solide Finanzierung.
Medien Neue Märkte, neue Chancen Ist von einer Internationalisierung die Rede, so bezieht sich dies meist auf eine Firmenstrategie bzw. die künftige Entwicklung eines Unternehmens. Der Fokus liegt auf dem ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 1°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt, wenig Regen
Basel 2°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt, wenig Regen
St. Gallen 1°C 4°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Schneeregen
Bern 2°C 5°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt
Luzern 4°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt, wenig Regen
Genf 2°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Lugano 3°C 7°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten