Hände weg vor diesen Souvenirs
publiziert: Dienstag, 29. Mai 2007 / 14:26 Uhr

Kloten - Mit einem Reise-Ratgeber helfen der WWF und das Bundesamt für Veterinärwesen (BVET) Touristinnen und Touristen bei der Wahl von Souvenirs. Kommen sie nämlich mit Produkten aus bedrohten Arten heim, sind sie sie allenfalls rasch wieder los.

Verboten: Elefanten-Elfenbein.
Verboten: Elefanten-Elfenbein.
4 Meldungen im Zusammenhang
Weiterführende Links zur Meldung:

Augen auf bei Souvenirs

www.wwf.ch/de/index.cfm

Edle Lederwaren, herrliche Schnitzereien, bunte Vogelfedern: Im vergangenen Jahr wurden an der Schweizer Grenze Dutzende von Souvenirs beschlagnahmt, wie Vertreter des BVET und des WWF an einer Medienkonferenz am Flughafen Zürich ausführten.

Am häufigsten zogen die Zöllner Uhrenbänder aus Reptilienleder und Vogelfedern ein. Aber auch Kroko-Handtaschen, Elfenbein-Schnitzereien und Kaviar mussten die Einreisenden abgeben. Und bei den Kontrollen kamen gar Elefantenstosszähne, ein Leoparden- und ein Braunbärfell zum Vorschein.

Verboten oder streng kontrolliert

Das Angebot auf den Märkten in aller Welt ist riesig. Viele der Waren stammen allerdings von gefährdeten Tier- und Pflanzenarten, die durch das Washingtoner Artenschutzübereinkommen CITES geschützt sind. Laut Doris Calegari vom WWF sind es mehr als 33'000 Arten, mit denen der internationale Handel entweder verboten oder streng kontrolliert ist.

Legal oder illegal

Mathias Lörtscher, Leiter Artenschutz beim BVET, ist sich bewusst, dass Touristinnen und Touristen nicht erkennen können, was legal und was illegal ist. Aus diesem Grund haben BVET und WWF nun den Reise-Ratgeber «Augen auf bei Souvenirs!» zusammengestellt. Das einfache Ampelsystem gibt beim Marktbummel rasch und unkompliziert Auskunft.

Ist ein Produkt rot gekennzeichnet, bedeutet dies klar: Finger weg. Bei orange markierten Produkten ist für die Einfuhr eine offizielle Bewilligung nötig. Bedenkenlos zugreifen darf man dagegen bei den grün markierten Produkten.

(li/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Wildschutzexperten beraten über ein Schutzprogramm speziell für Raubtiere.
Nairobi - Schlechte Zeiten für den ... mehr lesen
Den Haag - Die 14. Konferenz zum ... mehr lesen
An der Konferenz soll über den Handel von bedrohten Tierarten debattiert werden.
Namhafte Organisationen kritisieren das System der Strafverfolgung als unzureichend.
Den Haag - Drei Staaten im Süden ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Das Malen ist eine Sache des Kopfes.
Das Malen ist eine Sache des Kopfes.
Publinews Eigentlich ist das Bilder malen sehr einfach. Man muss nur wissen, wie man am besten anfängt. Kinder können am besten malen. Dabei denken diese nicht so viel nach, sondern verlassen sich einfach auf ihre Gefühle und Instinkte und malen dann etwas, was sie schön finden. Erwachsene aber denken beim Malen viel komplizierter, womit die Kreativität verlorengehen kann. Je älter man wird, desto schwerer ist es einfach drauflos zu malen. mehr lesen  
Auch in diesem Mode-Jahr dürfen die passenden Accessoires nicht fehlen, um einem Outfit das gewisse Etwas zu ... mehr lesen  
Sonnenbrille für den coolen Sommer-Look
Publinews An diesen Weihnachtsgeschenken hat man das ganze Jahr lang Freude  Verstauben deine schönsten Fotos? Wir präsentieren sechs Ideen, wie du aus deinen besten Aufnahmen coole Weihnachtsgeschenke machst. mehr lesen  
Publinews Unvergessliche Weihnachtsgeschenke  Persönlicher geht's kaum: die schönsten Bilder als einmalige Weihnachtsgeschenke. Für die Liebsten, die (Gross)Eltern, die besten ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 16°C 34°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 18°C 35°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 17°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 17°C 34°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 18°C 34°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 17°C 34°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 22°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten