Sammlung der Alkoholverwaltung
Jura stellt beschlagnahmte Brennanlagen ins Museum
publiziert: Dienstag, 10. Jul 2012 / 15:29 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 10. Jul 2012 / 17:55 Uhr
Die grösste Sammlung von Brennapparaten der Schweiz.
Die grösste Sammlung von Brennapparaten der Schweiz.

Delsberg JU - Seit vielen Jahrzehnten stehen sie ungenutzt und ungepflegt im Keller des grossen Alkohollagers von Delsberg JU. Nun werden die 166 historischen Brennanlagen der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

1 Meldung im Zusammenhang
Der Kanton Jura und die Eidg. Alkoholverwaltung (EAV) haben am Dienstag eine Vereinbarung unterzeichnet, die in den nächsten Jahren in die Gründung eines Schweizerischen Brennereimuseums münden soll. Grundstock der Sammlung sind die Brennanlagen, die Angestellte der EAV über die Jahrzehnte hinweg vor der Vernichtung bewahrt haben.

Für die Volksgesundheit

Im Kampf gegen die Volkskrankheit Alkoholismus hatte die EAV 1930 den Auftrag erhalten, eine andere Obstverwertung als Destillation zu fördern. Bis in die 1990er-Jahre hinein kaufte sie darum rund 30'000 Brennanlagen auf, um sie zu vernichten.

Die Apparate, die in der Romandie aufgekauft wurden, kamen in die EAV-Betriebsstätten nach Delsberg, wo Angestellte auf persönliche Initiative hin charakteristische Stücke vor der Vernichtung bewahrten. Einige dieser Anlagen, die zu Beginn des letzten Jahrhunderts gebaut worden waren, stammen auch aus der Deutschschweiz und aus dem Tessin.

Zusammen mit einigen von der Polizei beschlagnahmten Schwarzbrennereien bilden sie die grösste Sammlung von Brennapparaten der Schweiz. In den letzten Jahren war diese aber nur in Ausnahmefällen und auf Anfrage zu besichtigen.

Neues Museum

Das soll sich mit der von EAV-Direktor Alexandre Schmidt und Regierungsrätin Elisabeth Baume-Schneider unterzeichneten Vereinbarung ändern. Nachdem der Kanton Jura immer wieder Interesse an der Übernahme der Sammlung bekundet hatte, werden ihm nun die Brennanlagen auf unbestimmte Zeit als Leihgabe überlassen.

Im Gegenzug verpflichtet sich der Kanton, ab 2014 einen grossen Teil der 166 Brennanlagen der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Zudem sollen die Exponate anderen Museen als Leihgabe zur Verfügung gestellt werden. Betreut wird die Sammlung von der «Fondation Rurale Interjurassienne» und dem kantonalen Amt für Kultur.

Die EAV tritt ihren Schatz nicht ganz freiwillig ab. Im Rahmen der Totalrevision des Alkoholgesetzes wird sie gut 125 Jahre nach ihrer Gründung in die Eidgenössische Zollverwaltung integriert. Das EAV-Profitcenter Alcosuisse, welches das Importmonopol für Ethanol ausübt, wird privatisiert.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Schachen LU - Die Schweiz hat im Zweiten Weltkrieg eifrig Löcher in die Berge gebohrt - nicht nur für ihr Reduit. Im ... mehr lesen
Kronenberger Rangierlokomotive von 1941 und Felsstollen in Schachen (LU).
Rekha Datta unterschreibt ihr Kalenderblatt.
Rekha Datta unterschreibt ihr Kalenderblatt.
Mehr Menschlichkeit für Tiere  Zürich - Seit vorgestern ist die Fotoausstellung «Mehr Menschlichkeit für Tiere» der Stiftung «Vier Pfoten» an ihrem zweiten Standort, im Einkaufszentrum LOKwerk in Winterthur. In den vergangenen Monaten hatte Starfotograf Manfred Baumann sich zahlreiche Prominente für das Fotoprojekt vor die Kamera geholt, darunter Tim Wielandt, Tanja Gutmann, Rekha Datta und Sängerin Evelyn. 
Rund 70 Gäste waren an der Vernissage anwesend.
«Vier Pfoten» eröffnet Fotoausstellung Gestern Abend hat «Vier Pfoten» - Stiftung für Tierschutz die Fotoausstellung «Mehr Menschlichkeit für Tiere» in der Umwelt Arena in ...
Ausstellung in Oslo  Oslo - Die pakistanische Friedensnobelpreisträgerin Malala Yousafzai ist beim Anblick ihrer blutigen Schuluniform, die sie am Tag des Attentats ...  
Friedensnobelpreis an Malala verliehen Oslo - Als jüngste Preisträgerin der Geschichte hat die pakistanische Kinderrechtlerin Malala Yousafzai den ...
Malala Yousafzai hielt eine berührende Nobelrede. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
art-tv.ch «Pippi Langstrumpf» im Luzerner Theater Ein grosser Stoff für kleine Kinder und neugierige ...
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.


Online hören

Play
PlayerEQ
Mit Flash Player hören
Mit dem eigenen Player hören

Jetzt läuft

timer

Letzte 10 Titel

timer
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 4°C 7°C bewölkt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 5°C 7°C bedeckt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 7°C 8°C bewölkt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 5°C 9°C bedeckt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Luzern 4°C 10°C bewölkt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 6°C 10°C bedeckt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 4°C 10°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten