Sammlung der Alkoholverwaltung
Jura stellt beschlagnahmte Brennanlagen ins Museum
publiziert: Dienstag, 10. Jul 2012 / 15:29 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 10. Jul 2012 / 17:55 Uhr
Die grösste Sammlung von Brennapparaten der Schweiz.
Die grösste Sammlung von Brennapparaten der Schweiz.

Delsberg JU - Seit vielen Jahrzehnten stehen sie ungenutzt und ungepflegt im Keller des grossen Alkohollagers von Delsberg JU. Nun werden die 166 historischen Brennanlagen der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

1 Meldung im Zusammenhang
Der Kanton Jura und die Eidg. Alkoholverwaltung (EAV) haben am Dienstag eine Vereinbarung unterzeichnet, die in den nächsten Jahren in die Gründung eines Schweizerischen Brennereimuseums münden soll. Grundstock der Sammlung sind die Brennanlagen, die Angestellte der EAV über die Jahrzehnte hinweg vor der Vernichtung bewahrt haben.

Für die Volksgesundheit

Im Kampf gegen die Volkskrankheit Alkoholismus hatte die EAV 1930 den Auftrag erhalten, eine andere Obstverwertung als Destillation zu fördern. Bis in die 1990er-Jahre hinein kaufte sie darum rund 30'000 Brennanlagen auf, um sie zu vernichten.

Die Apparate, die in der Romandie aufgekauft wurden, kamen in die EAV-Betriebsstätten nach Delsberg, wo Angestellte auf persönliche Initiative hin charakteristische Stücke vor der Vernichtung bewahrten. Einige dieser Anlagen, die zu Beginn des letzten Jahrhunderts gebaut worden waren, stammen auch aus der Deutschschweiz und aus dem Tessin.

Zusammen mit einigen von der Polizei beschlagnahmten Schwarzbrennereien bilden sie die grösste Sammlung von Brennapparaten der Schweiz. In den letzten Jahren war diese aber nur in Ausnahmefällen und auf Anfrage zu besichtigen.

Neues Museum

Das soll sich mit der von EAV-Direktor Alexandre Schmidt und Regierungsrätin Elisabeth Baume-Schneider unterzeichneten Vereinbarung ändern. Nachdem der Kanton Jura immer wieder Interesse an der Übernahme der Sammlung bekundet hatte, werden ihm nun die Brennanlagen auf unbestimmte Zeit als Leihgabe überlassen.

Im Gegenzug verpflichtet sich der Kanton, ab 2014 einen grossen Teil der 166 Brennanlagen der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Zudem sollen die Exponate anderen Museen als Leihgabe zur Verfügung gestellt werden. Betreut wird die Sammlung von der «Fondation Rurale Interjurassienne» und dem kantonalen Amt für Kultur.

Die EAV tritt ihren Schatz nicht ganz freiwillig ab. Im Rahmen der Totalrevision des Alkoholgesetzes wird sie gut 125 Jahre nach ihrer Gründung in die Eidgenössische Zollverwaltung integriert. Das EAV-Profitcenter Alcosuisse, welches das Importmonopol für Ethanol ausübt, wird privatisiert.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Schachen LU - Die Schweiz hat im Zweiten Weltkrieg eifrig Löcher in die Berge gebohrt - nicht nur für ihr Reduit. Im ... mehr lesen
Kronenberger Rangierlokomotive von 1941 und Felsstollen in Schachen (LU).
Erfolgreiche Halbzeit-Bilanz.
Erfolgreiche Halbzeit-Bilanz.
Expo Milano  Mailand - Drei Monate nach der Eröffnung am 1. Mai feiert die Expo Milano einen Etappensieg. Zur Halbzeit der sechsmonatigen Weltausstellung wurden 10,1 Millionen Besucher gemeldet, 2,8 Millionen davon allein im Juli. 
Schweizer Expo-Pavillon zieht weniger Gäste an als erwartet Bern - Die Schweizer Ausstellung an der Expo Milano hat die eigenen Erwartungen bislang nicht erreicht: Im Mai, ...
Sommaruga: «Mehr Transparenz im Rohstoffhandel nötig» Bellinzona - Am Montag hat Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga an ...
Zu hohe Preise an der Expo Mailand - Eine Woche nach der Eröffnung der Mailänder Expo können sich die Organisatoren über ...
Bedeutende Exponate  Zürich - Das Schweizerische Nationalmuseum hat eine der weltweit grössten und bedeutendsten Fingerringsammlungen erhalten. Neu ist im Zürcher Landesmuseum eine Auswahl von 300 Exponaten aus der Sammlung von Alice und Louis Koch zu sehen.  
«The 'Beautiful Game' Turns Ugly»  Noch bevor der Schlussstrich unter den Korruptionsskandal rings um den Weltverband FIFA gezogen werden kann, ist der Eklat bereits museumsreif.  
Das Mob Museum beleuchtet die Bestechungsvorwürfe.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1417
    Ist das nicht schön? Es ist später Abend, alle sind bereits schlafen gegangen. Hundings Frau ... So, 26.07.15 00:54
  • verismo aus Münsingen 37
    ... keines davon wirklich überraschend? Naja, wenn man beide Ohren verschliesst und nicht auf Musikalität und ... Do, 21.05.15 23:44
  • PMPMPM aus Wilen SZ 198
    Seltsam... Ich bin im Norden der Schweiz aufgewachsen und verstehe trotzdem fast ... So, 26.04.15 10:56
  • jorian aus Dulliken 1598
    An news.ch Liebes news.ch Geben Sie mir bitte die Adresse von der ... So, 05.04.15 07:54
  • keinschaf aus Wladiwostok 2694
    Ein Schmankerl Zitat Kassandra: "Wer mich kennt, weiss, was ich von Religionen halte, ... Sa, 21.03.15 05:15
  • jorian aus Dulliken 1598
    Durcheinander Der Mann lässt den Gegenüber nicht ausreden und das mit meinen ... Do, 19.03.15 12:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3194
    Wo... liegt denn wohl die Ursache an der Islamfeindlichkeit? Wäre es ... So, 15.03.15 11:12
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3194
    Als... psychologische Kriegsführung zur Vernichtung von kultureller Identität ... Mo, 09.03.15 09:14
art-tv.ch Oper Schloss Hallwyl: «Die Zauberflöte» Im Schlosshof von Hallwyl wird aus Mozarts ...
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.


Online hören

Play
PlayerEQ
Mit Flash Player hören
Mit dem eigenen Player hören

Jetzt läuft

timer

Letzte 10 Titel

timer
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 19°C 22°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 15°C 21°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 18°C 26°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 16°C 25°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 16°C 27°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 19°C 26°C leicht bewölkt, wenig Regen sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 19°C 29°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten