Boxen
Schwergewichts-WM zwischen Klitschko und Fury
publiziert: Samstag, 28. Nov 2015 / 10:39 Uhr
Trotz seines Alters hat Wladimir Klitschko nichts von seiner Explosivität und Wucht verloren.
Trotz seines Alters hat Wladimir Klitschko nichts von seiner Explosivität und Wucht verloren.

Mit gut einem Monat Verspätung steigt am späten Samstagabend in Düsseldorf die Schwergewichts-WM zwischen Champion Wladimir Klitschko (39) und dem englischen Herausforderer Tyson Fury (27).

1 Meldung im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
Wladimir KlitschkoWladimir Klitschko
Wegen einer Sehnenverletzung in Klitschkos linker Wade war der ursprünglich für den 15. Oktober geplante Kampf verschoben worden. Die Favoritenrolle in der Esprit-Arena (ab 22.10 Uhr(/RTL) bleibt beim Titelverteidiger, obwohl der Ukrainer zwölf Jahre älter und für einmal kleiner als sein Gegner ist (1,98 m gegenüber 2,06 m). Furys Plus an Reichweite beträgt zehn Zentimeter.

«Wir werden alles im Ring sehen. Alter Champion gegen neuen Champion, alter Boxer gegen jungen Boxer», sagt Fury. Klitschko hat sich von Fury unter anderem als «langweilig wie eine Unterhose» diffamieren lassen müssen. «Ich sehe nichts bei ihm, was mir Angst macht», sagte Fury mit Blick auf Klitschko. Der seit über elf Jahren ungeschlagene Klitschko hat schon «viele Sprüche» gehört. «Ich geniesse jede Minute und jeden Moment im Boxen», sagte der Sportwissenschaftler, der beim Haussender RTL nach dem Fight gegen Fury weitere vier Kämpfe bestreiten will.

Der seit elf Jahren ungeschlagene Klitschko wird seinen 28. WM-Kampf bestreiten. Trotz seines Alters hat er nichts von seiner Explosivität und Wucht verloren. Furys Visitenkarte sind 24 Siege, 18 davon vorzeitig, in 24 Kämpfen. Dazu boxt der Herausforderer, dessen Vater Peter sein Trainer ist, unorthodox in beiden Auslagen.

Das Fan-Interesse an Klitschko ist ungebrochen. Rund 45'000 der 50'000 Eintrittskarten wurden verkauft. Aber der Terror von Paris hatte negativen Einfluss. Nach den Anschlägen habe der Verkauf der Tickets gestockt, sagte Bernd Bönte. Der Manager von Klitschko versprach maximal mögliche Sicherheit für den Fight. Die Vorkehrungen seien nach Absprache mit den Behörden verschärft worden.

Wie lange Klitschko tatsächlich noch weiter macht, ist offen. Fest steht indes, dass derzeit höchstens ein Boxer in Sichtweite ist, als ebenbürtiger Nachfolger in die Geschichte des Sports einzugehen. Der Amerikaner Deontay Wilder ist trotz seines WBC-WM-Gürtels kein Gegner auf Augenhöhe für Klitschko. Anthony Joshua (26), 2012 in London Olympiasieger im Superschwergewicht und wie Klitschko 1,98 m gross, schon eher. Er hat für seine ersten 14 Kämpfe und Siege im Profilager nur gerade 25 Runden benötigt.

Lediglich ein Kontrahent erreichte gegen Joshua bislang die dritte Runde. Schon in Durchgang 2 war beispielsweise für Kevin Johnson (USA) Schluss, der 2009 in Bern gegen den damaligen WBC-Champion Witali Klitschko oder 2012 gegen Tyson Fury (in einem WM-Ausscheidungskampf) jeweils 12 Runden durchgehalten hatte.

(asu/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema

Wladimir Klitschko

Produkte rund um den Boxer
BLU-RAY - Sport
KLITSCHKO - MAJESTIC COLLECTION - BLU-RAY - Sport
Regisseur: Sebastian Dehnhardt - Actors: Vitali Klitschko, Wladimir Kl ...
23.-
DVD - Sport
KLITSCHKO - MAJESTIC COLLECTION - DVD - Sport
Regisseur: Sebastian Dehnhardt - Actors: Vitali Klitschko, Wladimir Kl ...
21.-
Nach weiteren Produkten zu "Wladimir Klitschko" suchen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Alain Chervet überzeugte in Visp. (Archivbild)
Alain Chervet überzeugte in Visp. (Archivbild)
K.o. in der 2. Runde  Alain Chervet, der 25-jährige Neffe der früheren Schweizer Box-Legende Fritz Chervet (73), gewann in seinem 14. Profikampf einen ersten Gürtel. mehr lesen 
Frauen-Boxen  Sandra Brügger verpasst an den Amateurbox-WM der Frauen in Astana knapp das Olympia-Ticket. Die Baslerin scheitert in den Viertelfinals. mehr lesen
Sandra Brügger.
Technischer K.O. in der 2. Runde  Arnold Gjergjaj kassiert in London eine Lektion: David Haye traf präzis und wuchtig und nach Belieben. Der Engländer siegt durch TKO in der 2. Runde. mehr lesen  
Gjergjaj ging insgesamt vier Mal zu Boden.
Niederlage in Runde 2  Arnold Gjergjaj blieb gegen den ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 8°C 11°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Basel 7°C 12°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
St. Gallen 4°C 7°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Bern 5°C 10°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Nebel
Luzern 8°C 10°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Nebel
Genf 6°C 11°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Lugano 14°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten