Polizei vereitelt Rechtsextremen-Treffen
Schwyzer Polizei verhindert Rechtsextremen-Treffen in Einsiedeln
publiziert: Sonntag, 11. Sep 2011 / 12:36 Uhr
Die Polizei musste eine Versammlung von Rechtsextremen in Einsiedeln beenden.
Die Polizei musste eine Versammlung von Rechtsextremen in Einsiedeln beenden.

Einsiedeln - Die Schwyzer Kantonspolizei hat am Samstagnachmittag in Einsiedeln ein Treffen internationaler Rechtsextremer unterbunden. Dabei wurden die Beamten von den Rechtsextremen, die ins Versammlungslokal wollten, körperlich angegangen.

2 Meldungen im Zusammenhang
Eine Frau wurde durch polizeilich eingesetzten Pfefferspray verletzt, wie die Kantonspolizei am Sonntag mitteilte. Die Beamten waren vom Vermieter des Lokals auf den Plan gerufen worden. Dieser erfuhr, welcher Natur das internationale Treffen war. Daraufhin sagte er den Veranstaltern ab.

Die Rechtsextremen beharrten indessen auf ihrer Versammlung und verschafften sich gewaltsam Zutritt. Dabei kam es zu den Übergriffen auf die Polizisten, welche sie am Eintritt hindern wollten.

Als die Polizei das Lokal schliesslich mit einem Grossaufgebot umzingelt hatte, beendeten die Veranstalter das Treffen. Beim Verlassen des Gebäudes kontrollierte die Polizei 80 Personen aus der Schweiz und dem europäischen Ausland. Zwei von ihnen wurden wegen Hausfriedensbruch verzeigt. Verhaftet wurde niemand.

(asu/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Prag - Hunderte Rechtsradikale sind am Samstag durch mehrere Städte im Nordwesten Tschechiens nahe der Grenze zum ostdeutschen Bundesland Sachsen marschiert. In Varnsdorf setzte die Polizei Wasserwerfer, Schlagstöcke und berittene Beamte ein. mehr lesen 
Bern - Laut dem Nachrichtendienst ... mehr lesen
Chaoten werfen Steine am 1. Mai in Zürich.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Grandhotel Giessbach
Grandhotel Giessbach
Publinews Das geschichtsträchtige Hotel hoch über dem Brienzersee  Wahrlich fürstlich residieren Sie im historischen Ambiente des Grandhotels Giessbach, das von der traumhaften Naturlandschaft des Brienzersees, der Giessbachfälle sowie von herrlichen Wiesen, Wäldern und Bergen umgeben ist. In diesem Historic Hotel können Sie sich getrost in eine längst vergangene Zeit versetzen lassen und dadurch auf galante und entspannte Art dem Alltagsstress entfliehen. mehr lesen  
Publinews Das Historic Hotel Engadin ist ein wahrer Geheimtipp  Für Ihren Urlaub in Graubünden bietet Ihnen das Hotel Chesa Salis einen perfekten Rückzugsort mit individuellem ... mehr lesen  
Historic Hotel Chesa Salis
Publinews Mit regelmässigen Sanierungs- und Renovierungsmassnahmen soll die Bewohnbarkeit von Immobilen verlängert werden. Welche Sanierungsarbeiten notwendig sind, ... mehr lesen  
Regelmässige Rohrsanierung bei Immobilien verlängert die Bewohnbarkeit der Liegenschaften.
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 13°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 16°C 20°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wechselnd bewölkt
St. Gallen 13°C 19°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass bedeckt, wenig Regen
Bern 13°C 20°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
Luzern 13°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Genf 15°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wechselnd bewölkt
Lugano 16°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt mit Gewittern gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten