Segeln: Mittelmeer-Länder reissen sich um Alinghi
publiziert: Mittwoch, 19. Feb 2003 / 11:10 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 19. Feb 2003 / 15:43 Uhr

(Si) Zwei Siege fehlen zwar noch zum grossen Triumph, aber das Alinghi-Team hat aber bereits zu planen begonnen, wie und wo in Europa der nächste America´s Cup ausgetragen werden könnte.

Wo findet bei einem Sieg der Alinghi der nächste Cup statt?
Wo findet bei einem Sieg der Alinghi der nächste Cup statt?
Die Länder im Mittelmeerraum reissen sich förmlich um die Ausrichtung. Falls die Alinghi das angefangene Werk erfolgreich zu Ende bringt, ist sie in zwei oder drei Jahren für die Neuauflage besorgt. Die statutarische Vorschrift, dass der Cup auf dem Meer oder in einem Meeresarm ausgetragen werden muss, stellt für ein Land mit Seen im Überfluss, aber ohne Meeranstoss ein Problem dar. "Das ist jedoch ein schönes Problem, dem wir uns gerne stellen", führte Exekutivdirektor Michel Bonnefous aus.

Die Vertreter der "Société Nautique de Genève" werden im Hinblick auf die nächste Auflage der prestigeträchtigen Rennen förmlich hofiert. Seit sich 1851 vor der Isle of Wight der amerikanische Schooter "America" gegen 14 britische Jachten durchsetzte, ist nie mehr in Europa um den America´s Cup gesegelt worden.

Ernesto Bertarelli hat bereits vor längerer Zeit gesagt, dass Cascais oder Mittelmeerstädte wie Neapel oder St-Tropez mögliche Austragungsorte seien. Die Portugiesen haben bereits ein Dossier eingereicht, dass geprüft und für gut befunden wurde; die rund 30 Kilometer westlich von Lissabon liegende Hafenstadt Cascais scheint sich derzeit in der Pole-Position zu befinden.

Die grösste Anzahl Kandidaturen liegen im Moment aus Italien mit einem halben Dutzend vor: neben Neapel auch aus Savona, Trapani, Cagliari, Civitavecchia und Elba. Gerüchte, wonach sich wegen anhaltender Erfolglosigkeit der lokalen Fussballteams auch Rom (Ostia) beworben haben soll, blieben bisher unbestätigt.

Neuer Modus

Die Alinghi würde sich im Erfolgsfall auch daran machen, den Wettbewerb um den "Auld Mug" etwas zu entstauben. Primär geht es um dessen Dauer. Für Bonnefous ist klar, dass der nächste America´s Cup samt Ausscheidungsregatten deutlich weniger lang dauern sollte. "Diesmal begannen die Ausscheidungsregatten im Oktober. Alles dauerte viel zu lange. Es ist unmöglich, das Interesse hoch zu halten. Ideal wären etwa zwei Monate."

Solche Pläne dürfen indes nicht mit Arroganz gleichgesetzt werden: Im Alinghi-Lager weiss man genau, dass noch einiges zum Triumph fehlt. Es ist aber auch bekannt, dass noch nie eine Equipe nach einem 0:3-Rückstand noch gewonnen hat. "Anderseits war auch auch noch kein Herausforderer im ersten Anlauf erfolgreich", warnt Bonnefous.

Während die Stimmung im Schweizer Lager nicht besser sein könnte, hadern die Neuseeländer weiter über die zwei Fehler, die sie die Regatten 2 und 3 gekostet haben. Syndikatschef Tom Schnackenberg gab derweil weitere Durchhalteparolen aus: "Der Hügel, den wir übersteigen müssen, ist immer noch gleich hoch wie am Anfang. Uns bleibt jetzt für die fünf Siege nur weniger Zeit."

Trotzdem dreht der Wind in Auckland zusehends. Am Anfang stand fast die ganze Stadt hinter dem Team New Zealand. Jetzt wächst die Kritik an Dean Barker und Co. und fragen sich viele Leute, ob es richtig war, vor drei Jahren einem 26-jährigen Jüngling mit der Erfahrung aus just einer America´s Cup-Regatta das Steuer anzuvertrauen. "Die Regatten sind wie ein Schachspiel und das Alinghi-Team spielt wie Grossmeister", wagte die Tageszeitung "Dominion Post" einen sportartenübergreifenden Vergleich.

Zurück in die Vergangenheit?

Die Neuseeländer realisieren zudem, dass ein gewaltiger (ökonomischer) Verlust droht. Rund 640 Millionen neuseeländische Dollar spülte die Kampagne beim letzten Mal in die Kassen des Inselstaates, und jetzt sollte der Reibach noch wesentlich grösser ausfallen. Ohne den America´s Cup, so lautet der Tenor, droht Auckland wieder zu dem zu werden, was es bis 1995 gewesen war: eine Stadt am Ende der Welt. Dass die weltbesten Segler, unhabhängig vom Finalausgang, einen neuseeländischen Pass besitzen, ist nur ein schwacher Trost.

(bert/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Diese Woche wurden an der Princess Sofia Trophy die letzten Olympiaplätze vergeben. (Archivbild)
Diese Woche wurden an der Princess Sofia Trophy die letzten ...
Olympische Sommerspiele Princess Sofia Trophy vor Palma de Mallorca  Die Schweiz wird an den Olympischen Spielen in Rio in diesem Sommer in vier von zehn Klassen mit von der Partie sein. An der Princess Sofia Trophy vor Palma de Mallorca wurden diese Woche die letzten Olympiaplätze vergeben. mehr lesen  
Sarah Outen. (Selbstporträt 2009)
Extremsport  London - Nach 1677 Tagen im Ruderboot auf dem offenen Meer und auf dem Fahrrad ist die britische ... mehr lesen  
«Sail 2015»  Amsterdam - Mit einer prachtvollen Parade von mehr als 600 Segelschiffen ist in Amsterdam das Segel-Ereignis «Sail 2015» eröffnet worden. Zehntausende Schaulustige verfolgten am Mittwoch das Spektakel. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 19°C 35°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 21°C 37°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 20°C 33°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 19°C 34°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 20°C 35°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 19°C 33°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 24°C 33°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten