US-Behörden vernichten mehr als 500'000 Cannabis-Pflanzen
publiziert: Mittwoch, 22. Aug 2012 / 13:38 Uhr
Wälder und Nationalparks litten auch lange nach der Ernte unter den Folgen des illegalen Cannabis-Anbaus, erklärte das Ministerium. (Symbolbild)
Wälder und Nationalparks litten auch lange nach der Ernte unter den Folgen des illegalen Cannabis-Anbaus, erklärte das Ministerium. (Symbolbild)

Los Angeles - Bei einer gross angelegten Razzia gegen den illegalen Cannabis-Anbau haben die US-Behörden in sieben westlichen Bundesstaaten mehr als 500'000 illegale Hanf-Pflanzen vernichtet. Ihr Wert wurde auf mehr als eine Milliarde Dollar geschätzt.

Sicherheitstechnik Alarmanlagen Dienstleistungen Ausrüstung und Schulungen
3 Meldungen im Zusammenhang
Während des am 1. Juli begonnenen Einsatzes in Kalifornien, Arizona, Idaho, Nevada, Oregon, Utah und im Bundesstaat Washington seien 578'000 Hanf-Pflanzen in Wäldern und Nationalparks ausgerissen worden, teilte das US-Justizministerium am Dienstag in Washington mit.

Der fast zweimonatige Einsatz lief demnach unter der Federführung der Anti-Drogen-Polizei und der Forstbehörden. Die meisten der illegalen Gewächse seien in Kalifornien entdeckt worden: Mindestens 484'000 Hanf-Pflanzen wurden dort auf insgesamt 96 Feldern zerstört. 14 Verdächtige seien im Osten von Kalifornien festgenommen worden.

Meilenweite Bewässerungsleitungen und viele Pfund Dünger

Laut dem US-Justizministerium stiessen die Beamten bei ihren Einsätzen auf «grosse Mengen Müll, meilenweite Bewässerungsleitungen, viele Pfund Dünger und Pestizide». Auch Waffen seien auf den Hanf-Feldern gefunden worden.

Wälder und Nationalparks litten auch lange nach der Ernte unter den Folgen des illegalen Cannabis-Anbaus, erklärte das Ministerium. Cannabis-Züchter entfernten die natürliche Vegetation, um Platz für die Pflanzen zu schaffen.

Sie würden Bäume fällen, um das Sonnenlicht heranzulassen, und für die Bewässerung würden sie Bäche umleiten. Ausserdem würden die Züchter chemische Dünger und Schädlingsgift einsetzen und damit die Erde und die Gewässer verschmutzen.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Los Angeles - Nach dem Bundesstaat Washington im Nordwesten der USA hat auch der Bundesstaat Colorado den ... mehr lesen
Auch in Colorado ist der Cannabis-Konsum künftig zugelassen.
Joint: Schlecht für junge Hirne
Etschmayer Die Langzeitstudie an ca. 1000 Neuseeländern hat ein klares Ergebnis erbracht: Wer früh mit dem Kiffen anfängt und dran bleibt, ... mehr lesen 1
Los Angeles/Chilpancingo - Die Behörden in den USA und Mexiko haben in der Nähe eines Schmugglertunnels fast 25 Tonnen ... mehr lesen
25 Tonnen Cannabis wurden an der mexikanischen- amerikanischen Grenze beschlagnahmt.
Drahtlose Alarmanlagen für garantierte Sicherheit und perfekten Einbruchschutz
SEKENTA AG
Hanfländerstrasse 53
8640 Rapperswil
Sicherheitstechnik Alarmanlagen Dienstleistungen Ausrüstung und Schulungen
Einsatzkräfte suchten am Rhein erfolglos nach dem Mörder.
Einsatzkräfte suchten am Rhein erfolglos nach dem ...
Ohne Erfolg  Vaduz FL - Die Liechtensteiner Polizei hat die intensive Suche am Rhein nach dem vermissten mutmasslichen Todesschützen von Balzers, Jürgen Hermann, eingestellt. Das ganze Gebiet wurde in den letzten fast eineinhalb Wochen von nahezu 100 Einsatzkräften durchkämmt, allerdings erfolglos. 
Fieberhafte Suche nach Waffe und Handy Ruggell FL - Die Liechtensteiner Polizei hat die Suche nach dem mutmasslichen ...
Todesschütze wollte die Bank erpressen Vaduz - Im Tötungsdelikt im liechtensteinischen Balzers hat sich am Dienstag die ...
Tödliche Polizeikontrolle  Schwyz - Der Schwyzer Polizist, der 2012 bei einer Kontrolle einen unbewaffneten ...
Der Polizist erschoss einen unbewaffneten Einbrecher. (Symbolbild)
12 Prozent der Jugendlichen haben einmal im Leben einem Tier absichtlich Schaden zugefügt.
Grosse Dunkelziffer  Nicht nur Erwachsene machen sich der Tierquälerei strafbar. Unter den Tätern befinden sich häufig auch ...  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Henau 2194
    Der perfekte (Massen-)Mord. "Bei der Nutzung im Körper von Krebspatienten existiert allerdings das ... Di, 15.04.14 00:52
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2078
    Lediglich... ein Versuch der Regierung, Recht und Ordnung vor einer beobachtenden ... So, 13.04.14 22:47
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2078
    Europa... wird noch über viele Jahre Wirtschaftsflüchtlinge aufnehmen müssen. ... So, 13.04.14 11:34
  • Heidi aus Oberburg 955
    Kann ich, keinschaf Einer meiner Chefs wohnt in einem Reihenhaus, der Junior Chef in einer ... Sa, 12.04.14 13:36
  • keinschaf aus Henau 2194
    Antiklumpmittel Was mich bei solchen Problemen immer wieder beschäftigt, ist die ... Fr, 11.04.14 10:17
  • keinschaf aus Henau 2194
    Verdichtetes Bauen Das Unwort des Jahrzehnts, propagiert von jenen, die in grosszügig ... Fr, 11.04.14 01:39
  • DrPeterMeier aus Basel 1
    Geld zu dicht auf den Banken Ich habe gehört, dass man laut Studien jetzt auch auf den Banken einen ... Do, 10.04.14 19:25
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2078
    Vielleicht... hat sich die Zukunft von R. Erdogan bereits entschieden. Er wird vom ... Do, 10.04.14 11:40
Unglücksfälle Fährunglück: Retter suchen weiter nach Vermissten Seoul - Einen Tag nach dem Untergang einer ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich -0°C 10°C sonnig und wolkenlos bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Basel -2°C 11°C sonnig und wolkenlos bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
St.Gallen -0°C 12°C sonnig und wolkenlos bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Bern -1°C 15°C sonnig und wolkenlos bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 1°C 15°C sonnig und wolkenlos bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 2°C 17°C sonnig und wolkenlos bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Lugano 7°C 17°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten