Christian Varone nimmt ein Time-Out
publiziert: Mittwoch, 10. Okt 2012 / 17:39 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 10. Okt 2012 / 18:49 Uhr
Walliser Polizeikommandant Varone bis 2013 von Aufgaben entlastet
Walliser Polizeikommandant Varone bis 2013 von Aufgaben entlastet

Sitten - Der Walliser Polizeikommandant Christian Varone nimmt eine Auszeit. Ab dem 23. November bis zu den Wahlen für den Staatsrat im kommenden März wird er «von sämtlichen Aufgaben als Kommandant» entlastet, teilte die Walliser Regierung am Mittwoch mit.

Hauser Kommunikation: Ihr Plus in Kommunikation, Public Affairs, Public Relations, Moderation.
6 Meldungen im Zusammenhang
Im Communiqué wird die Auszeit mit dem Wahlkampf begründet. Varone kandidiert für die FDP für einen Sitz in der Kantonsregierung. Er war Anfang September von seiner Partei offiziell als Kandidat nominiert worden.

Auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda sagte Staatsratspräsidentin Esther Waeber-Kalbermatten, die Regierung habe den Beschluss «auf Wunsch von Herrn Varone» gefasst. Dass die am 23. November beginnende Auszeit in Zusammenhang steht mit dem Prozess gegen Varone in der Türkei, der am 27. November anfängt, stellte die SP-Politikerin in Abrede: «Das hat überhaupt nichts miteinander zu tun.»

Gegenüber dem Westschweizer Radio RTS erklärte Waeber-Kalbermatten allerdings, der Beginn der Auszeit sei aufgrund des Prozessbeginns nach vorne verschoben worden.

Prozess vertagt

Christian Varone hatte Ende Juli für Schlagzeilen gesorgt, weil er auf der Rückreise aus seinen Sommerferien in der Türkei verhaftet wurde. Er hatte einen Stein in seinem Gepäck, der zu einer antiken Säule gehört haben soll.

Der Polizeikommandant wurde in der Türkei wegen versuchten Schmuggels antiker Kulturgüter angeklagt. Der Prozessbeginn war ursprünglich auf den 25. September angesetzt. Das Gericht in Antalya vertagte den Prozess aber nach nur wenigen Minuten auf den 27. November.

Im Gespräch mit der sda äusserte Waeber-Kalbermatten Verständnis für Varones Wunsch nach einer Auszeit. Als Polizeikommandant sei er stark exponiert, was im Wahlkampf erschwerend wirken könnte.

Gemäss der Mitteilung des Staatsrats wird die Auszeit in Form von Ferientagen und unbezahltem Urlaub gewährt. Während dieser Zeit werde Varones Stellvertreter Robert Steiner das Kommando der Walliser Kantonspolizei interimistisch übernehmen. Sollte Varone gewählt werden, würde die Auszeit bis Ende April verlängert.

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Sitten - Der Walliser Polizeikommandant und Staatsratskandidat Christian Varone klagt gegen das Satiremagazin «Vigousse». Er ... mehr lesen
Christian Varone übt seine Funktion als Polizeikommandant derzeit nicht aus, weil er für die FDP für einen Sitz in der Walliser Regierung kandidiert.
Antalya/Sitten - Der Prozess in der Südtürkei wegen der Stein-Affäre gegen Christian Varone ist erneut vertagt worden, diesmal auf den 19. März. Das Urteil fällt somit erst nach den Regierungswahlen im Kanton Wallis. Der erste Wahlgang findet am 3. März, der zweite am 17. statt. mehr lesen 
Sitten/Antalya - Der im Ausstand stehende Walliser Polizeikommandant Christian Varone bleibt weiterhin Kandidat der FDP für einen Sitz im Walliser Staatsrat. Die Parteileitung der FDP Wallis sprach Varone an einer Sitzung am Dienstagabend das Vertrauen aus. mehr lesen 
Antalya - Der Prozess gegen den Walliser Polizeikommandanten Christian Varone vor einem türkischen Gericht in Antalya ist auf den 14. Februar 2013 verschoben worden. Das Gericht beantragte zudem am Dienstag einen weiteren Bericht. Darin sollen gegensätzliche Gutachten zum umstrittenen Stein beurteilt werden. mehr lesen 
Sitten - Am 27. November befasst sich ein türkisches Gericht mit dem Fall Christian Varone - in Abwesenheit des Walliser Polizeikommandanten. Varone müsse nicht persönlich vor Gericht erscheinen, sagte sein Anwalt Philippe Loretan am Montag auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Istanbul - In der südtürkischen Stadt Antalya hat am Dienstag der Prozess gegen den Walliser Polizeikommandanten Christian Varone begonnen. Ihm wird versuchter Schmuggel antiker Kulturgüter vorgeworfen. Nach kurzer Zeit wurde der Prozess auf den 27. November vertagt. mehr lesen 
Hauser Kommunikation: Ihr Plus in Kommunikation, Public Affairs, Public Relations, Moderation.
Die SP äussert sich zu den Initiativen. (Symbolbild)
Die SP äussert sich zu den Initiativen. (Symbolbild)
DV SP  Liestal - Die Ecopop-Initiative ist bei der SP Schweiz durchgefallen: Die Delegierten beschlossen am Samstag in Liestal die Nein-Parole. Auch die Goldinitiative war chancenlos. Ja rät die SP zur Abschaffung der Pauschalbesteuerung. Die drei Parolen wurden einstimmig gefasst. 
Gold ist eine sichere Wertanlage.
Gold bietet Sicherheit in turbulenten Zeiten Bern - Geht es nach den Initianten der Gold-Initiative, muss die Schweizerische Nationalbank (SNB) künftig mindestens 20 ...
Titel Forum Teaser
  • Odyss aus Sachseln 2
    Feindbild Wäre die Schweiz ein börsenkotiertes Unternehmen würde bei soviel ... heute 00:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2518
    Warum? "steht ein mobiler Sicherheitsdienst des Kantons im Einsatz" "Warum?" ... gestern 18:44
  • tigerkralle aus Winznau 99
    Fremde Richter Nein Fremde Richter brauchen wir nicht !!! Eher verzichten wir auf die ... gestern 15:23
  • EdmondDantes1 aus Zürich 12
    werte Kassandra Habe Frau Stämpflis Passage nicht so verstanden, dass Sie Angela nicht ... gestern 09:02
  • Vitalis aus Hallau 45
    und die Einkommenslosen? Wer stellt die luxuriösen staatlichen Raubzüge am Existenzminimum von ... gestern 08:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1025
    Glaube ich nicht, Herr EdmondD. Politik ist auch die Kunst des Möglichen, nicht nur die Vertretung von ... Fr, 24.10.14 18:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1025
    Für mich ist die EU keineswegs ein Feindbild, schon gar nicht, wenn ich mir unsere Exporte ... Fr, 24.10.14 17:45
  • Odyss aus Sachseln 2
    Schützenhilfe aus D Kavallerie, Zuckerbrot und Peitschen (P. Steinbrück) sind aus der ... Fr, 24.10.14 14:16
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich 5°C 10°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 6°C 10°C leicht bewölkt nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
St.Gallen 6°C 12°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 7°C 14°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 7°C 13°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 8°C 16°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 10°C 16°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten