Webber übertrumpft Hamilton
Duell zwischen Red Bull und McLaren bahnt sich an
publiziert: Freitag, 5. Okt 2012 / 07:46 Uhr / aktualisiert: Freitag, 5. Okt 2012 / 10:03 Uhr

Der Grand Prix von Japan scheint wie erwartet zum Duell zwischen den Teams Red Bull und McLaren zu werden.

Die wohl weltweit grösste Auswahl an Autopostern
automobilposter.de
Martin-Kollar-Strasse 4
81829 München
1 Meldung im Zusammenhang
Mark Webber im Red Bull fuhr am Nachmittag Tagesbestzeit vor Lewis Hamilton im McLaren und Teamkollege Sebastian Vettel. Am Morgen war Jenson Button im zweiten McLaren vor Hamilton der Schnellste gewesen.

Ein Wort um die Spitzenplätze möchten auch die Fahrer des Teams Sauber mitreden. Kamui Kobayashi wurde im ersten Training zur Freude der einheimischen Zuschauer Sechster und deutete damit das Leistungsvermögen des C31 an. In der zweiten Session belegte Kobayashi unmittelbar hinter Teamgefährte Sergio Perez Platz 13. In der Rangliste nach den ersten 90 Minuten Training war der Mexikaner ebenfalls auf Platz 12 geführt worden. Kobayashi und Perez sind auf der in einem Vergnügungspark in Suzuka gelegenen «Achterbahn» mit einem weiterentwickelten Aerodynamik-Paket unterwegs. Unter anderem sind die Autos mit einem neuen Frontflügel ausgerüstet.

Schumi-Crash

Vorjahressieger Button wird im Qualifying am Samstag im Speziellen auf ein Top-Ergebnis angewiesen sein, will er im Kampf um Platz 1 erneut ein Wort mitreden. Der Engländer wird wegen eines ausserterminlich vorgenommenen Getriebewechsels am McLaren in der Startkolonne um fünf Positionen zurückversetzt.

Für Michael Schumacher endete das zweite Training einen Tag nach der Verkündung seines Rücktritts vorzeitig. Nach einem Dreher fand er sich im Mercedes in einem Reifenstapel wieder.

Resultate:
Erster Teil: 1. Jenson Button (Gb), McLaren-Mercedes, 1:34,507. 2. Lewis Hamilton (Gb), McLaren-Mercedes, 0,233 Sekunden zurück. 3. Mark Webber (Au), Red Bull-Renault, 0,349. 4. Nico Rosberg (De), Mercedes, 0,552. 5. Michael Schumacher (De), Mercedes, 0,615. 6. Kamui Kobayashi (Jap), Sauber-Ferrari, 0,692. 7. Felipe Massa (Br), Ferrari, 0,776. 8. Paul di Resta (Gb), Force India-Mercedes, 0,792. 9. Nico Hülkenberg (De), Force India-Mercedes, 0,967. 10. Pastor Maldonado (Ven), Williams-Renault, 0,971. 11. Fernando Alonso (Sp), Ferrari, 0,977. 12. Sergio Perez (Mex), Sauber-Ferrari, 1,077. 13. Kimi Räikkönen (Fi), Lotus-Renault, 1,184. 14. Romain Grosjean (Fr/Sz), Lotus-Renault, 1,217. Ferner: 17. Sebastian Vettel (De), 1,859. - 24 Fahrer im Training.

Zweiter Teil: 1. Webber 1:32,493. 2. Hamilton 0,214. 3. Vettel 0,343. 4. Hülkenberg 0,494. 5. Alonso 0,600. 6. Grosjean 0,614. 7. Button 0,856. 8. Bruno Senna (Br), Williams-Renault, 1,006. 9. Felipe Massa (Br), Ferrari, 1,121. 10. Schumacher 1,257. Ferner: 12. Perez 1,410. 13. Kobayashi 1,490. 14. Räikkönen 1,798. - 24 Fahrer im Training.

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Sebastian Vettel stellt in Yeongam im Training zum Grand Prix von Südkorea die beste Rundenzeit des Tages auf. mehr lesen
Schnellste Rundenzeit nun von Sebastian Vettel aufgestellt.
Die wohl weltweit grösste Auswahl an Autopostern
automobilposter.de
Martin-Kollar-Strasse 4
81829 München
Red Bull-Teamchef Christian Horner.
Red Bull-Teamchef Christian Horner.
Singapur Grand Prix im Fokus  Red Bull opfert freiwillig seine Chancen im Formel-1-GP von Italien in eineinhalb Wochen in Monza, um bei den folgenden Rennen wieder in einer besseren Position zu sein. 
Guy Ligier gestorben  Der ehemalige Formel-1-Teamgründer Guy Ligier ist tot. Der Franzose starb im Alter von 85 Jahren.
Eine grosse Figur der Formel 1 ist gestorben.
Hamilton schlug ein Tempo an, mit dem keiner der Konkurrenten Schritt zu halten vermochte.
Grand Prix von Belgien  Lewis Hamilton gewinnt zum zweiten Mal den Grand Prix von Belgien und baut seine ...  
Grand Prix von Belgien  Lewis Hamilton startet auch zum Grand Prix von Belgien aus der Pole-Position. Der ...
Lewis Hamilton hatte diesmal wieder die Nase vorne.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1477
    Wo viel Schatten ist, ist irgendwo auch Licht. Für die kleinen Verbände hat sich Blatter ... Mo, 08.06.15 12:39
  • LinusLuchs aus Basel 116
    Selbstheilung unwahrscheinlich Das System Fifa, das Sepp Blatter von João Havelange übernommen und ... Fr, 05.06.15 09:33
  • Kassandra aus Frauenfeld 1477
    Ein neuer Präsident und alles ist wie zuvor und wieder gut? Nein, so geht das nicht! Die ... Do, 04.06.15 23:47
  • LinusLuchs aus Basel 116
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
  • LinusLuchs aus Basel 116
    Ein Scheich für den Status quo Michel Platini, Michael Van Praag, Luis Figo… – nein. Die ... Mi, 03.06.15 14:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3255
    Das... Ganze ging von den USA aus, bzw. dem ehemaligen New Yorker ... Mi, 03.06.15 10:05
  • HeinrichFrei aus Zürich 389
    Der US-Justiz ist nicht zu trauen Unser Sepp Blatter ist als Präsident der FIFA zurückgetreten. Gut. Das ... Mi, 03.06.15 07:34
  • Kassandra aus Frauenfeld 1477
    Also doch! Bisher hielt ich wenigstens den Chef selbst für nicht korrupt, wohl ... Mi, 03.06.15 00:04
Wettbewerb
Unvergessliche Momente auf der OCHSNER SPORT CLUB Fanbank.
Hautnah dabei  OCHSNER SPORT CLUB bringt dich hautnah an die Stars der Super League.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 16°C 24°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 14°C 26°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 16°C 26°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 13°C 28°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 15°C 29°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 14°C 30°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 17°C 27°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten