Google beteiligt Verlage an neuem Nachrichtendienst
publiziert: Dienstag, 15. Sep 2009 / 13:08 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 27. Sep 2009 / 10:46 Uhr

Mountain View - Google hat einen neuen Online-Nachrichtendienst mit dem Namen «Fast Flip» gestartet. Bei dem Angebot werden Verleger an den Werbeerlösen beteiligt.

Mit Fast Flip kann man - wie der Name schon sagt - schnell in unterschiedlichsten Nachrichten blättern.
Mit Fast Flip kann man - wie der Name schon sagt - schnell in unterschiedlichsten Nachrichten blättern.
5 Meldungen im Zusammenhang
«Fast Flip vereinigt die Vorteile der Online- und der Offline-Welt», sagte Google-News-Manager Josh Cohen am Montag (Ortszeit) im kalifornischen Mountain View. «Man kann schnell wie in einem Magazin durch ausgewählte Artikel blättern, aber auch suchen oder eine individuelle Vorauswahl treffen.»

Die Inhalte stammen derzeit von knapp 50 namhaften US-Publikationen wie «New York Times», «Washington Post», «Atlantic», «Salon», «Fast Company», «ProPublica» und «Newsweek». Fast Flip präsentiert aber auch Inhalte der britischen BBC sowie englischsprachige Texte der Nachrichtenagenturen AP und AFP.

«Mit Fast Flip kann man sich sein eigenes Magazin schaffen», sagte Cohen. Um die Web-Quellen möglichst schnell durchblättern zu können, arbeitet Fast Flip mit Screenshots (Bildschirmfotos) der Seiten, die nach Angaben von Google deutlich schneller laden als komplette Webseiten.

Der Suchmaschinen-Gigant geht mit dem in den Google Labs gestarteten Dienst auf die Verleger zu, die bislang nicht an den Werbeerlösen auf Google News beteiligt wurden. Details wollte der Google-News-Manager aber nicht nennen.

Der Informatiker Krishna Bharat, der 2001 Google News entwickelt hat, betonte in einem Blog-Eintrag, das Blättern in Online-Inhalten sei bislang nicht in dem Tempo wie bei einem gedruckten Magazin möglich. «Stellen Sie sich vor, Sie müssten jedes Mal zehn Sekunden warten, wenn Sie eine Seite umblättern.»

(fest/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
«Eurokurs» ist der Suchbegriff des Jahres.
«Eurokurs» ist der Suchbegriff des ...
Suchbegriff des Jahres  Zürich - Der Eurokurs ist das Thema, das die Schweizer in diesem Jahr am meisten interessiert hat - jedenfalls führt dieser Begriff die Google-Hitliste der Suchbegriffe an. Es folgen Charlie Hebdo und die Sonnenfinsternis. Bei den Schweizer Promis belegt Stan Wawrinka Platz 1. mehr lesen 
Grosse Fotos  San Francisco - Der Internetriese Google testet erstmals grosse Werbebanner über seinen ... mehr lesen  
Mit den grossen Werbebannern bricht Google ein Versprechen, das es vor acht Jahren gegeben hatte.(Archivbild)
Hier können wir nur das Wallpaper von klicktoris.ch zeigen...
Studentinnen schauen Pornos und schreiben darüber, in der Westschweiz drehn sich wieder die Räder und in Basel funkelt es ganz doll. mehr lesen  
Idioten bomben einen Traditionsmarathon, das Paléo-Festival enthüllt seine Acts und in Zürich lässt sich ein Schneemann viel Zeit mit dem Explodieren. mehr lesen
Anschlag am Botoner Marathon: Regelrecht in die Liste gesprengt.

Aktuelle Suchtrends nach Regionen, Kategorien und Zeiträumen finden Sie unter www.google.com/insights
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 1°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen Schneeregenschauer
Basel 4°C 6°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 0°C 2°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneefall wolkig, wenig Schnee
Bern 0°C 4°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen Schneeregenschauer
Luzern 0°C 4°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen Schneeregenschauer
Genf 0°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 2°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen wolkig, wenig Schnee
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten