Olympia-News: Alpine Kombination Männer
Millers Angriff kam zu spät - Accola holte Diplom
publiziert: Mittwoch, 13. Feb 2002 / 23:51 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 14. Feb 2002 / 00:59 Uhr

Snowbasin - Ein sensationeller Bode Miller sprengte in der alpinen Kombination das «ewige» Norsker-Duell. Mit einem unglaublichen 2. Lauf kämpfte er sich bis um 28 Hunderstel an Kjetil André Amodt heran, der erstmals Kombi-Olympiasieger wurde. Paul Accola (6.) musste sich mit einem Diplom begnügen.

Aamodt, der Weltmeister von 1997, 1999 und 2001, legte die Basis zu seinem knappen Sieg in der Abfahrt, wo er mit Ausnahme von Lasse Kjus (0,18 zurück) und Paul Accola (0,83 zurück) allen über eine Sekunde abnahm. Der Geheimfavorit Bode Miller, der -- in Abwesenheit von Aamodt und Kjus -- das Abschlusstraining für sich entschieden hatte, büsste bereits fast unneinholbare 2,44 Sekunden ein. «Das war ein wilder Ritt», meinte der 24-jährige Amerikaner aus Franconia. Zweimal lag er fast am Boden. «Jetzt bleibt mir nichts anderes übrig, als im Slalom voll anzugreifen». Das tat er-- und geriet ein drittes Mal in akute Sturzgefahr und hatte vor dem zweiten Lauf immer noch einen gewaltigen Rückstand von 2,44 Sekunden.

Kjetil Andre Aamodt wog sich keinesfalls in falscher Sicherheit: «Auch ein Vorsprung von zweieinhalb Sekunden ist gegen einen Bode Miller noch keine sichere Rerserve». Wie richtig seine Vermutung war, zeigte sich im zweiten Slalom-Lauf. Der Amerikaner, angefeurt von 25'000 Zuschauern, gab eine unglaublichen Demonstration seiner Gleichgewichtskünste und machte beinahe den gesamten Rückstand wett -- bis auf winzige 28 Hundertstel. Damit rückte er vom 5. auf den 2. Platz vor und überholte noch die beiden Österreicher Benjamin Raich und Rainer Schönfelder.

Paul Accola verfehlte als Sechster die Bronzemedaille um 2,64 Sekunden. Immerhin reichte es dem 35-jährigen Bündner zu seinem fünften olympischen Diplom -- neben seiner Bronzemedaille von 1988. Didier Defago und Bruno Kernen schieden -- nach ansprechenden Zwischenzeiten -- bereits im ersten Slalom-Lauf aus. «Sportlich sind diese Olympischen Spiele für mich zum Vergessen», meinte Kernen, «aber vielleicht hat es diesen Knall gebraucht. Ich muss und werde jetzt im mentalen Bereich etwas unternehmen». Wetten, dass der von Swiss Olympic nicht für die Olympischen Spiele selektionierte Silvan Zurbriggen in diesem Wettkampf eine gute Figur gemacht hätte.

Für Kjetil André Aamodt bedeutete der Olympiasieg der 16. Medaillengewinn an Grossanlässen und der 6. an Olympischen. Vor genau zehn Jahren hatte er in Albertville den Super-G gewonnen. Dazu errang er noch je zwei Silber- und zwei Bronzemedaillen. In der Abfahrt am letzten Sonntag hatte er als Vierter einer Medaille nur um Sekundenbruchteile verpasst.

(kil/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Wo finden die olympischen Winterspiele 2026 statt?
Wo finden die olympischen Winterspiele 2026 ...
Austragungsort noch offen  Lausanne - Wirtschaftsvertreter der Kantone Wallis und Waadt wollen die Olympischen Winterspiele 2026 in die Westschweiz holen. Der Austragungsort ist noch offen. Alle Westschweizer Kantone und Bern sollen sich an den Winterspielen beteiligen. mehr lesen 
Ermittlungen wegen möglicher Verschwörung und Betrugs  Das US-Justizministerium hat offenbar Ermittlungen wegen des Verdachts auf systematisches Doping russischer Athleten eingeleitet. Das berichtet die «New York Times». mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 9°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 11°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 12°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Bern 9°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 10°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 12°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 12°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten