OSZE unerwünscht
Texas droht Wahlbeobachtern
publiziert: Donnerstag, 25. Okt 2012 / 12:50 Uhr
Wahlbeobachter aus Europa unerwünscht.
Wahlbeobachter aus Europa unerwünscht.

Los Angeles - Der US-Bundesstaat Texas hat Beobachtern der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) bei der US-Präsidentschaftswahl am 6. November mit Strafverfolgung gedroht.

2 Meldungen im Zusammenhang
Der texanische Generalstaatsanwalt Greg Abbott warnte die OSZE-Wahlbeobachter, sie könnten sich strafbar machen, wenn sie sich Wahllokalen auf weniger als 100 Fuss (30,5 Meter) näherten.

Auf Abbotts Internetseite war am Donnerstag ein Brief zu lesen, den er an das OSZE-Büro für demokratische Institutionen und Menschenrechte (ODIHR) richtete. Darin führt der Generalstaatsanwalt aus, dass «Gruppen und Einzelpersonen von ausserhalb der Vereinigten Staaten den Wahlprozess in Texas nicht beeinflussen oder in ihn eingreifen dürfen».

Die OSZE überwacht weltweit regelmässig Wahlen in ihren Mitgliedsstaaten - darunter auch die in den USA. In der Vergangenheit hatten rechtsgerichtete Republikaner in den USA heftig gegen die Wahlbeobachtung durch die OSZE protestiert.

(bert/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Dayton - Einen Tag nach ihrer dritten ... mehr lesen
Die entscheidenden Stimmen müssen jetzt abgeholt werden.
Laut Umfragen liegt Barack Obama mit mindestens drei Prozent vor Herausforderer Mitt Romney.
Washington - Rund sechs Wochen vor der US-Präsidentenwahl haben die Amerikaner mit der Stimmabgabe begonnen. Etwa die Hälfte der 50 Bundesstaaten nimmt seit dem Wochenende bereits Wahlzettel ... mehr lesen 1
 
Auch wenn das Wetter schön ist und du vielleicht rausgehen und Freunde treffen willst. Du musst jetzt zu Hause bleiben.
Einfach, schnell und zuverlässig  Der Schweizer Bundesrat hat am 16. März 2020 die ausserordentliche Lage ausgerufen, ab sofort gilt der nationale Notstand. Somit übernimmt der Bundesrat ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 3°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 6°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 5°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 4°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 5°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 7°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 8°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten