Neuer SBB-Fahrplan: Schneller nach Italien...
publiziert: Mittwoch, 21. Nov 2007 / 10:51 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 21. Nov 2007 / 14:36 Uhr

Bern - Eine Stunde weniger Reisezeit ins Wallis und nach Italien, mehr IC-Züge auf den Hauptlinien, Ausbau des Service-Angebots: Die SBB verspricht mit dem Fahrplanwechsel etliche Verbesserungen. 500 Millionen Franken investiert sie jährlich ins Rollmaterial.

Immer mehr Leute reisen mit der Bahn.
Immer mehr Leute reisen mit der Bahn.
8 Meldungen im Zusammenhang
Beim Wechsel am 9. Dezember handelt es sich um den wichtigsten Fahrplanwechsel seit 2004, wie SBB-Pressechef Danni Härry vor den Medien in Bern darlegte.

Wenn mit dem neuen Fahrplan der reguläre Betrieb durch den Lötschberg aufgenommen wird, dauert die Reisezeit von Basel oder Zürich nach Visp noch zwei Stunden.

Bessere Anschlüsse

Stündlich gibt es einen Zug von Romanshorn über Zürich nach Visp und Brig. In Visp kann man auf die Bahn nach Zermatt umsteigen. Von Bern nach Zermatt dauert es dann noch zwei Stunden und 7 Minuten.

Wer dagegen von Bern über die alte Lötschbergstrecke (Kandersteg -Goppenstein-Brig) reist, muss werktags in Spiez umsteigen, nur an Wochenenden gibt es direkte Verbindungen, wie Paul Blumenthal, Leiter Personenverkehr SBB sagte.

Bessere Anschlüsse in Interlaken verkürzen die Reisezeit von Bern nach Grindelwald oder Lauterbrunnen um bis zu 18 Minuten.

Mehr Verbindungen

Angesichts wachsender Pendlerzahlen gibt es zu den Hauptverkehrszeiten zudem zwischen einzelnen Städten zusätzliche IC-Zugverbindungen: Etwa zwischen Zürich und Bern, Genf und Bern, Genf und Brig, Luzern und Bern, Luzern und Zürich sowie Zürich und Chur.

Zwischen Zürich und Basel verkehren werktags zu Spitzenzeiten die Züge im Halbstundentakt.

Im internationalen Bahnverkehr werden unter anderem die Angebote TGV-Est (Zürich-Paris), Cisalpino (Basel respektive Genf-Brig- Mailand) sowie ICE Berlin-Basel-Interlaken ausgebaut.

...und Service

Wie SBB-Chef Andreas Meyer darlegte, wird das Service-Angebot vereinheitlicht und ausgebaut: So gibt es in allen Intercity-Zügen Speisewagen, Railbar, Familienwagen und Business-Zone. Die einstöckigen Speisewagen kommen wieder zum Einsatz.

Für Kritik und Anregungen richten die SBB zudem eine Gratis-Telefonnummer ein (0800 401 401).

(bert/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Reisezüge zwischen Mattstetten und Rothrist verkehren neu mit einer Spitzengeschwindigkeit von 200 km/h.
Bern - Der Wechsel zum neuen ... mehr lesen
Bern - In der Schweiz wird weiterhin ... mehr lesen
In der Schweiz fuhr jeder Einwohner durchschnittlich 2009 Kilometer mit dem Zug.
Die SBB ist erleichtert, dass es keine Störung auf dem Netz war.
Bern - Der Online-Fahrplan der SBB ist am Freitag Opfer eines Programmierfehlers geworden. Vom Morgen an war eine Reihe von Zügen als «ausgefallen» angezeigt worden, die jedoch fahrplanmässig ... mehr lesen
Basel - Auf der neuen TGV-Linie zwischen Zürich, Basel und Paris haben sich ... mehr lesen
Die Fahrt nach Paris dauert ab Basel per TGV dreieinhalb Stunden.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Die SBB ist überzeugt, dass mit den neuen Fahrplanschritten Zug fahren in der Schweiz noch attraktiver wird.
Bern - Ab Dezember wird Zugfahren ... mehr lesen
Bern - Die Schweizerinnen und ... mehr lesen
Grund für den Schweizer Spitzenrang sind laut litra auch die modernen und komfortablen Fahrzeuge und Anlagen.
Richtig ernst wird es mit den Pendlern, die am Montag wieder zur Arbeit fahren.
Bern - Die Betriebe des öffentlichen ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Reifen für Autos
Reifen für Autos
Publinews Das sollten Autofahrer bei der Wahl der Reifen für die jeweilige Jahreszeit beachten  Das die Wahl der richtigen Reifen einen nicht unwesentlichen Anteil an der Sicherheit auf Europas Strassen hat ist wohl unbestritten. Nicht umsonst investiert die Reifenindustrie jedes Jahr mehrere Millionen an Forschungs und Entwicklungsgeldern um für Fahrzeuge den jeweils bestmöglichen Reifen zu konzipieren. mehr lesen  
Publinews Sicherheit auf dem Velo  Jährlich verunglücken 16'700 Velofahrer, wie eine schweizweite Unfallstatistik zu berichten weiss. Gäbe es eine schweizweite Regelung zum Tragen eines Velohelms, vielleicht hätte einer der rund 1'300 Velo-Unfälle mit tödlichem Ausgang verhindert werden können. mehr lesen  
Die Schweizer Botschaft in Berlin mit Tunnel-Schriftzug.
Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die ... mehr lesen  1
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 4°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Basel 3°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
St. Gallen 2°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Bern 2°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Luzern 2°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Genf 3°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
Lugano 4°C 8°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten