Sportler äussern Trauer und Entsetzen
Usain Bolt: «Was für traurige Nachrichten. Ich bete für alle.»
publiziert: Dienstag, 16. Apr 2013 / 15:24 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 16. Apr 2013 / 18:04 Uhr
Usain Bolt und andere Sportler twitterten ihre Trauer über den Anschlag.
Usain Bolt und andere Sportler twitterten ihre Trauer über den Anschlag.

Die zwei Sprengstoffanschläge beim Boston-Marathon, bei welchen drei Menschen starben und mehr als 100 verletzt wurden, haben weltweit Entsetzen ausgelöst. Die Sportwelt reagierte bestürzt und schockiert auf die Ereignisse und äusserte sich besonders über Twitter.

8 Meldungen im Zusammenhang
Usain Bolt beispielsweise schrieb: «Was für traurige Nachrichten. Ich bete für alle.» Äthiopiens Lauflegende Haile Gebrselassie twitterte: «Laufen bringt Menschen zusammen. Aber was gerade in Boston passierte, ist schrecklich. Meine Gedanken sind bei jedem Einzelnen in Boston.» Der Leichtathletik-Weltverband (IAAF) gab sich untröstlich: «Die IAAF und die weltweite Leichtathletik-Gemeinschaft sind schockiert und entsetzt über die tragischen Ereignisse in Boston anlässlich des jährlich stattfindenden Marathons. Der Leichtathletik-Sport spricht den Familien und Freunden der bei diesem schrecklichen Vorfall Getöteten und Verletzten sein tiefstes Mitgefühl und Beileid aus.»

Jacques Rogge, der Präsident des Internationalen Olympischen Komitees, äusserte sich deprimiert über die schlimmen Ereignisse: «Meine Gedanken und die der olympischen Bewegung sind bei den Opfern, deren Freunden und Familien. Ich bin sicher, dieser Zwischenfall wird alle Menschen bei der Aufklärung zusammenbringen, die an solch einem Ereignis teilnehmen oder es unterstützen.» Der ehemalige deutsche Tennisprofi Boris Becker sprach von einem «traurigen Tag», Kevin-Prince Boateng, der Mittelfeldspieler von Milan, schrieb: «Was zum Teufel ist mit den Menschen los?»

Überdenken der Sicherheitskonzepte

Indes meldeten die Organisatoren mehrerer grosser Sportveranstaltungen, ihre Sicherheitskonzepte nochmals eingehend überprüfen zu wollen. Der London-Marathon soll dennoch wie geplant am kommenden Sonntag stattfinden. Für die Leichtathletik-Weltmeisterschaften im August in Moskau kündigten die Organisatoren zusätzliche Kontrollen der Besucher an.

Hingegen sorgt sich die FIFA nicht um die Sicherheitsvorkehrungen beim diesjährigen Confederations-Cup und an der Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien. «Die FIFA hat volles Vertrauen in die brasilianischen Behörden und deren für den Confederations Cup und die Weltmeisterschaft entwickeltes Sicherheitskonzept, das alle möglichen Risiken in Betracht zieht», hiess es.

Spielabsagen in Boston

Nach den Anschlägen wurde das für gestern Dienstag geplante Heimspiel der National Basketball Association (NBA) der Boston Celtics gegen die Indiana Pacers ersatzlos gestrichen. Die Liga kam zu dem Entscheid, da beide Teams auch heute Mittwoch in der letzten Qualifikationsrunde im Einsatz stehen und die Streichung keinen Einfluss auf das Ranking im Osten der NBA hat. Die Partie zwischen den Boston Bruins und Ottawa Senators von Montagabend in der National Hockey League (NHL) wurde verlegt.

(fest/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington - US-Präsident Barack Obama hat den Bombenanschlag beim Bostoner Marathon als Terrorakt bezeichnet. «Jedes Mal, wenn Bomben benutzt werden, um unschuldige Zivilisten zu ... mehr lesen 1
Berlin/Boston - Sekunden nach den ... mehr lesen
Bilder, die die Welt bestürzen.
Mariah Carey ist wie viele Stars fassungslos über die Bomben beim Marathon in Boston.
Sängerin Mariah Carey offenbarte ihre Fassungslosigkeit über den Bombenanschlag in Boston per Twitter. mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Die erschreckenden Bilder danach.
Washington - Nach den Anschlägen beim Marathon in der US-Ostküstenstadt Boston bleiben die Geschäftsstrassen in ... mehr lesen
Washington - Schwere Explosionen ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ellen Sprunger beim Mehrkampfmeeting in Goetzis.
Ellen Sprunger beim Mehrkampfmeeting in Goetzis.
Mehrkampfmeeting Götzis 2016  Mit Jonas Fringeli und Ellen Sprunger erfüllen in Götzis zwei Schweizer Mehrkämpfer die Limite für die EM in Amsterdam. Für eine Olympia-Qualifikation reichen die Leistungen aber nicht. mehr lesen 
Leichtathletik  Die amerikanische Hürdensprinterin Kendra Harrison zeigt sich zwei Monate vor den den Olympischen Spielen gut in Form und verpasst den Weltrekord beim Diamond-League-Meeting in Eugene nur knapp. mehr lesen  
Sechster in Eugene  Kariem Hussein belegt beim Diamond-League-Meeting in Eugene im Bundesstaat Oregon Rang 6. Der Europameister über 400 m ... mehr lesen  
Kariem Hussein lief auf Rang 6. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 0°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 2°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 2°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 0°C 17°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 2°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 2°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 9°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten