Vaccae wirkt ähnlich wie Antidepressivum
Gartenarbeit: Mikrobakterium reduziert Stress
publiziert: Dienstag, 24. Mai 2016 / 08:42 Uhr
Gartenarbeit tut offenbar gut.
Gartenarbeit tut offenbar gut.

Toronto - Das Mikrobakterium Vaccae, das vor allem in Gärten zu finden ist, könnte Menschen bei der Reduzierung von Stress helfen.

2 Meldungen im Zusammenhang
Simple Gartenarbeit ist schon ausreichend, um mit den kleinen Mikroorganismen in Kontakt zu kommen. Das beweist eine aktuelle Forschungsarbeit des US-Mikrobiologen Jason Tetro.

Im Experiment testeten die Forscher den Effekt mit der Injektion des Bakteriums bei Mäusen. «Nach einer Weile haben wir uns angeschaut, wie die Mäuse mit Stress umgingen. Interessant ist, dass die Mäuse, die das Bakterium injiziert bekommen hatten, gut mit Stress fertig wurden», erklärt Tetro.

Graben im Dreck macht glücklich

Augenscheinlich wurde das Immunsystem der Mäuse durch die Injektion im Gleichgewicht gehalten. «Sich draussen im Gartendreck aufzuhalten, kann für den Menschen gut sein», unterstreicht der Studien-Autor. Das Mikrobakterium Vaccae ist nämlich vor allem in Erde enthalten. Gartenarbeit könnte also einen ähnlichen Effekt wie die Einnahme leichter Antidepressiva aufweisen.

«Dazu muss man die Erde aber nicht essen», meint Tetro. Es reiche völlig aus, wenn einzelne Partikel die Haut berühren oder man solche einatmet. Dadurch könne man bereits einen äusserst positiven Effekt verspüren.

(bg/pte)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Ein neuer Trend macht sich derzeit in Mitteleuropa breit: das Heimwerken. ... mehr lesen
Die Industrienationen beginnen umzudenken. Ein erstes Anzeichen ist die rasant steigende Zahl an Heimwerkern und Hobbygärtnern.
Kleinere Arbeitern an Haus und Garten verringern das Risiko für Herzanfälle und Schlaganfälle.
Stockholm - Leichte Arbeiten im ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Nicht nur im medizinischen Bereich finden CBD Produkte Akzeptanz.
Nicht nur im medizinischen Bereich finden CBD Produkte Akzeptanz.
Publinews Nahrungsergänzungsmittel erfreuen sich seit Jahren hoher Beliebtheit bei den Deutschen. Der Trend, Nahrungsmittelergänzungsmittel zu verwenden, stammt aus den USA. In den USA finden sie bereits seit Jahren regelmässigen Einsatz und werden täglich benutzt. mehr lesen  
Publinews    Wenn man von optimaler Begleitung von Schulkindern spricht, denken wohl die wenigsten Menschen an einen Schulthek. Der ... mehr lesen  
Einschulung.
Wie man die Zukunft sieht...
Der Sehsinn gilt als wichtigster Sinn des Menschen. Rund 90 Prozent aller Umwelteindrücke hängen von den Augen ab. Trotzdem steigt die Anzahl an fehlsichtigen Menschen seit einigen Jahren auf der ganzen ... mehr lesen  
ZHAW - Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften  Bei der Digitalisierung im Gesundheitswesen belegt die Schweiz im internationalen Vergleich die hinteren Plätze. Um Ränge gutzumachen, müssten Entscheidungsträger den digitalen Wandel aktiver mitgestalten, so das Fazit einer neuen ZHAW-Studie. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 1°C 5°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Basel 2°C 7°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 0°C 4°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, aber kaum Regen
Bern 0°C 5°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Luzern 0°C 6°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt
Genf 0°C 7°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 4°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten