Deutscher Soziologe Jürgen Habermas erhält Heine-Preis
Heine-Preis geht an Jürgen Habermas
publiziert: Samstag, 15. Sep 2012 / 19:13 Uhr
Jürgen Habermas.
Jürgen Habermas.

Düsseldorf - Der Heine-Preis der Stadt Düsseldorf geht in diesem Jahr an den Soziologen Jürgen Habermas. Die Jury sieht in dem 83-Jährigen «einen der weltweit bedeutendsten Denker der Gegenwart».

Ihr Spezialist für Gravuren, Pokale & Medaillen
Er erhalte den mit 50'000 Euro dotierten Preis «für sein Lebenswerk, das durch freiheitliche Ideen der Aufklärung, seinen unermüdlichen Einsatz für ein demokratisch verfasstes Deutschland sowie seine streitbaren Beiträge zu den gesellschaftspolitischen Debatten Europas geprägt» sei.

Die Verleihung soll im Dezember stattfinden. Ebenso wie Heinrich Heine (1797-1856) wurde Habermas in Düsseldorf geboren.

Der Heine-Preis, einer der bedeutendsten deutschen Literaturpreise, wird alle zwei Jahre verliehen. Schon mehrmals hatten die Entscheidungen der Jury heftige Auseinandersetzungen ausgelöst. So gab es 2006 einen Eklat um die Zuerkennung an den österreichischen Schriftsteller Peter Handke wegen dessen Pro-Serbien-Haltung im Jugoslawien-Krieg. Handke verzichtete schliesslich auf den Preis.

2010 hatte die französische Politikerin und Publizistin Simone Veil, die als Jugendliche die Vernichtungslager Auschwitz und Bergen-Belsen überlebt hatte, den Preis bekommen. Zu den bisherigen Preisträgern gehören auch Carl Zuckmayer, Walter Jens, Marion Gräfin Dönhoff, Max Frisch, Richard von Weizsäcker und Amos Oz.

Habermas steht in der Nachfolge der «Frankfurter Schule» von Max Horkheimer und Theodor W. Adorno. Er gilt als Vordenker der Linken, stand der Studentenbewegung aber kritisch gegenüber. Für den Grünen Joschka Fischer ist er mittlerweile «fast ein Staatsphilosoph».

Als Habermas' Hauptwerk gilt die 1981 erschienene «Theorie des kommunikativen Handelns». Zuletzt veröffentlichte er einen Essay «Zur Verfassung Europas». Habermas ist ein leidenschaftlicher Befürworter des europäischen Einigungsprozesses, den er als Wegbereiter eines von ihm erhofften Weltbürgertums sieht.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Ihr Spezialist für Gravuren, Pokale & Medaillen
Für Liebhaber und als exklusive Geschenkeidee: frische Pralinen der führenden Chocolatiers der Schweiz
«Ich liebe euch mehr als alles andere auf der Welt», ...
Ein guter Grund zum Scherzen  Los Angeles - Hollywood-Komiker Paul Rudd muss sich in seiner nächsten Rolle in «Ant-Man» als Superheld beweisen. Hollywood hat ihm jetzt schon einen Stern verliehen. Für den 46-Jährigen ein guter Grund zum Scherzen. 
Was für eine Ehre!  Grosse Ehre für Martina Hingis: Die 34-jährige Ostschweizerin, die fünf Grand-Slam-Turniere gewonnen hat und sowohl im Einzel als auch im Doppel die Nummer 1 der Welt war, ist zur ersten globalen Botschafterin der International Tennis Hall of Fame in Newport, Rhode Island (USA) ernannt worden.  
Grosse Ehre für Raphael Jost. (Archivbild)
Überzeugender Auftritt  Ascona TI - Der Thurgauer Pianist, Sänger und Bandleader Raphael Jost und seine lots of horns ...  
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3131
    In... vielen westlichen Ländern hat man sich mittlerweile an ein hohes Mass ... Mi, 17.06.15 11:38
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3131
    "Doch auch die Zahl der Straftaten insgesamt ging zurück" Mit kosequenten Abschiebungen dürfte die Kriminalität noch um einiges ... Mo, 23.03.15 13:17
  • Kassandra aus Frauenfeld 1377
    Auf das Leben sollten wir uns konzentrieren! sWas nützt mir ein Gott, wenn ich im Ascheregen des Vesuvs ersticke ... Sa, 14.03.15 10:40
  • Cataract aus Zürich 33
    So ein Schwachsinn.... E-Zigaretten unter das Tabakgesetzt zu stellen wäre gleich blöd, wie ... Do, 05.02.15 18:19
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3131
    Die... Asylbewerber können in jedem Land einen Asylantrag stellen, z.B. in ... Mi, 14.01.15 13:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1377
    Die Musen sterben! Es wäre ja eine schöne Sache, wenn alle Waren der Welt überall frei ... Sa, 22.11.14 20:28
  • LinusLuchs aus Basel 95
    Demokratie im Niedergang? Ihre Überlegungen finde ich absolut plausibel und sehr spannend, ... Sa, 22.11.14 11:32
  • Kassandra aus Frauenfeld 1377
    Kapitalismus im Niedergang? Ich möchte mich mal nur auf den Schluss ihres Beitrages konzentrieren, ... Fr, 21.11.14 18:36
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 21°C 28°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 19°C 31°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
St.Gallen 22°C 30°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 18°C 34°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 20°C 33°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 20°C 36°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 22°C 31°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten