Kindergärtnerin beisst Kind als Strafe
publiziert: Dienstag, 29. Mai 2007 / 16:43 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 30. Mai 2007 / 15:31 Uhr

Rom - Eine Erzieherin in einer Kinderkrippe im mittelitalienschen Reggio Emilia hat einen zweijährigen Jungen heftig gebissen. Mit dem Biss wollte die Erzieherin das Kind bestrafen.

Mit dem Biss wollte die Erzieherin das Kind bestrafen. (Archivbild)
Mit dem Biss wollte die Erzieherin das Kind bestrafen. (Archivbild)
Wie die italienischen Nachrichtenagentur ADN Kronos berichtete, biss die Frau das Kind derart fest in den Unterarm, dass ein schwerer Bluterguss entstand. Als Grund gab die 32-Jährige an, sie habe den Jungen bestrafen wollen, weil er selbst kurz zuvor eine Spielkameradin mit den Zähen attackiert hatte.

Sie habe ihm zeigen wollen, welch starke Schmerzen ein solcher Biss bereitet. Die Kindergärtnerin wurde von den Eltern des Kindes und von der Polizei angezeigt, berichtete die Agentur weiter.

(ht/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Schritt für Schritt die besten Angebote erhalten.
Schritt für Schritt die besten Angebote ...
Publinews Heutzutage ist es nicht sonderlich leicht, die Reinigung vom Fach machen zu lassen. Hinzu kommt, dass man gerade mit einer eigenen Firma oder aber auch einem einfachen Bürokomplex kann man sich an einen Fachmann wenden, der einiges zu bieten hat. mehr lesen  
Publinews    Wenn man von optimaler Begleitung von Schulkindern spricht, denken wohl die wenigsten Menschen an einen Schulthek. Der ... mehr lesen  
Einschulung.
Hohes Verlustrisiko aufgrund der hohen Volatilität.
Trends für 2019  Geht es um Trends der digitalen Devisen für 2019, rangiert der Bitcoin ganz vorn. Auch Ethereum, Bitcoin Cash ... mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, ... mehr lesen 3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich -2°C 5°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 0°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 2°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt starker Schneeregen
Bern -1°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 0°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt, Regen
Genf 1°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 4°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten