Pro Litteris auf Schadensersatz in Millionenhöhe eingeklagt
Kostspieliger Streit um Urheberrechte der Naturheilerin Emma Kunz
publiziert: Donnerstag, 24. Feb 2000 / 20:11 Uhr / aktualisiert: Freitag, 25. Feb 2000 / 08:20 Uhr

Würenlos - Der Leiter des Emma Kunz Zentrums in Würenlos AG, Anton Meier, hat die nationale Urheberrechtsgesellschaft Pro Litteris auf 4,6 Mio. Franken eingeklagt. Meier macht bei einem Rechtsstreit entstandenen Schadenersatz geltend.

Gemäss einer Pressemitteilung des Emma Kunz Zentrums vom Donnerstag hat das Aargauer Handelsgericht im Herbst 1999 die Urheberrechte am Werk der 1963 verstorbenen Naturheilärztin, Künstlerin und Forscherin dem Zentrumsleiter Anton Meier zugesprochen. Pro Litteris habe sich die Rechte über einen Neffen «erschleichen» wollen. Mit seiner Millionenklage macht Meier nach eigenen Angaben Schadenersatz geltend. Ihm sei aufgrund des unter vorgetäuschter Rechtsgrundlage von der Pro Litteris angestrebten Aneignung der Urheberrechte grosser finanzieller Schaden entstanden. Das Urteil sei inzwischen rechtskräftig geworden. Der Vizedirektor der Pro Litteris, Werner Stauffacher, bestätigte gegenüber der Nachrichtenagentur sda, dass das Handelsgericht die Urheberrechte an den im Eigentum von Anton Meier befindlichen Werke dem Emma Kunz Zentrum übertragen hat. Der Neffe von Emma Kunz habe die Rechte zu unrecht an die Pro Litteris übertragen. Stauffacher erklärte, bei der Pro Litteris sei bis am Donnerstag keine Klageschrift eingegangen. Anton Meier gründete 1987 in den Römersteinbrüchen von Würenlos das Emma Kunz Zentrum und 1991 das Emma Kunz Museum. Die ökonomische Basis des Zentrums bildet unter anderem der Vertrieb des Heilgesteins «Aion A», das Emma Kunz 1942 entdeckte.

(sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Einschulung.
Einschulung.
Publinews    Wenn man von optimaler Begleitung von Schulkindern spricht, denken wohl die wenigsten Menschen an einen Schulthek. Der Inbegriff der Begleitung liegt immer noch im Mutter- oder Vaterbegriff begraben. mehr lesen  
Der Sehsinn gilt als wichtigster Sinn des Menschen. Rund 90 Prozent aller Umwelteindrücke hängen von den Augen ab. Trotzdem steigt die Anzahl an ... mehr lesen  
Wie man die Zukunft sieht...
Auch das ist Digital Health: Trainingsspiele für ältere Menschen (ZHAW-Forschungsprojekt «WeTakeCare»)
ZHAW - Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften  Bei der Digitalisierung im Gesundheitswesen belegt die Schweiz im internationalen Vergleich die hinteren Plätze. Um Ränge gutzumachen, müssten Entscheidungsträger den digitalen Wandel ... mehr lesen  
Publinews Der Fachbegriff im Bereich der Medizin für eine Bindehautentzündung lautet Konjunktivitis. Diese entsteht selten durch eine ... mehr lesen  
Nur ein Augenarzt kann eindeutig feststellen, ob es sich um eine allergische Bindehautentzündung handelt.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 5°C 9°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Basel 7°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
St. Gallen 4°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Bern 6°C 9°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Luzern 6°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Genf 7°C 10°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Lugano 5°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten