Strafanzeige gegen «Tatort»-Macher
publiziert: Donnerstag, 27. Dez 2007 / 17:35 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 27. Dez 2007 / 19:18 Uhr

Berlin - Nach dem umstrittenen ARD-«Tatort» mit dem Titel «Wem Ehre gebührt» vom 23. Dezember ermittelt die Polizei in Deutschland jetzt wegen Volksverhetzung. «Wir haben ein Verfahren eingeleitet», sagte ein Polizeisprecher in Berlin.

Der Norddeutsche Rundfunk hat die kritisierte «Tatort»-Folge produziert.
Der Norddeutsche Rundfunk hat die kritisierte «Tatort»-Folge produziert.
3 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
TatortTatort
Die Berliner Alevitische Gemeinde hatte gegen den für die «Tatort»-Folge verantwortlichen Norddeutschen Rundfunk (NDR) Anzeige bei der Berliner Polizei erstattet.

Gegen wen sich das Verfahren richte, werde sich erst im Laufe der Ermittlungen zeigen, sagte der Polizeisprecher.

Alte Vorurteile

In dem Krimi mit der Schauspielerin Maria Furtwängler als Kommissarin ging es um einen Inzest-Fall in einer alevitischen Familie. Die Schwester der Schwangeren wird umgebracht, weil sie zur Aufklärung des Falls beitragen will.

Die Aleviten werfen den «Tatort»-Machern vor, damit uralte Vorurteile zu wiederholen.

Schon in osmanischer Zeit hätten Sunniten den Aleviten Inzest vorgeworfen, weil sie ihre religiösen Rituale gemeinsam mit Frauen und Kindern ausführten, hiess es in einer Mitteilung der Alevitischen Gemeinde Deutschlands. Die Drehbuchautorin, Angelina Maccarone, habe sich die Haltung der Sunniten zu eigen gemacht.

Aleviten protestieren

300 Aleviten protestierten in Berlin vor dem ARD-Hauptstadtstudio in Berlin-Mitte gegen den Film. Die Polizei hatte mit mehr gerechnet: Die Veranstalter hatten 2000 Demonstranten angemeldet. Für Samstag hat die Gemeinde zu einer Demonstration in Köln aufgerufen.

Die Aleviten vertreten eine Glaubensrichtung des Islams. Nach eigenen Angaben leben in der Türkei 20 Millionen Aleviten. Die liberal-islamische Glaubensgemeinschaft hat ihren Ursprung im schiitischen Islam.

(bert/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der NDR betont, dass es nicht um die Verletzung religiöser Gefühle gegangen sei.
Köln - Mehr als 15'000 Mitglieder der alevitischen Glaubensgemeinschaft haben in Köln gegen den «Tatort»-Krimi vom vergangenen Sonntag demonstriert. Sie machten ihrem Ärger mit ... mehr lesen
Ankara - Der umstrittene türkische ... mehr lesen
Gegen Yusuf Halacoglu läuft in der Schweiz ein Verfahren wegen der Leugnung des Völkermordes an den Armeniern.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Hoffnung durch Lotterie und Religion. Foto des nigerianischen Fotografen Anthony Ayodele Obayomi.
Hoffnung durch Lotterie und Religion. Foto ...
Fotografie Fotoausstellung über Lagos, Religion und Lotterie  Das Photoforum Pasquart präsentiert in Zusammenarbeit mit der Fondation Taurus und den Bieler Fototagen die Ausstellung «Give us this Day» des nigerianischen Fotografen Anthony Ayodele Obayomi, Gewinner des Taurus Prize for Visual Arts 2019. mehr lesen  
In La Chaux-de-Fonds  La Chaux-de-Fonds - Das Museum für Kulturen des Islam in La Chaux-de-Fonds NE ist am Wochenende eröffnet worden. Den Besuchern ... mehr lesen  
Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch Ateliers, Erzählungen und Kalligraphie-Kurse geboten.
Gemäss dem Koran muss jeder Muslim, ob Mann oder Frau, der gesund ist und es sich leisten kann, einmal im Leben an der Wallfahrt zur heiligsten Stätte des Islam in Mekka teilnehmen. (Archivbild)
Streitigkeiten über Einreisebedingungen nach Saudi-Arabien  Teheran - Iranische Gläubige werden in diesem Jahr nicht an der muslimischen Pilgerfahrt Hadsch in Mekka teilnehmen. Irans Kulturminister Ali ... mehr lesen  1
Treffen mit Kindern  Vatikanstadt - Papst Franziskus hat sich ... mehr lesen
Papst Franziskus traf Flüchtlingskinder. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 5°C 16°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Basel 9°C 18°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 8°C 16°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Bern 6°C 17°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 7°C 16°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Genf 7°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 10°C 17°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten