Gefängnis wegen Zechprellerei in Luxus-Hotel
Zwei Jahre Freiheitsstrafe wegen unbezahlter Hotelrechnung
publiziert: Mittwoch, 27. Jun 2012 / 23:12 Uhr
Der Mann erklärte vor Gericht sein Verhalten damit, dass er ins Diamantengeschäft habe einsteigen wollen.
Der Mann erklärte vor Gericht sein Verhalten damit, dass er ins Diamantengeschäft habe einsteigen wollen.

Vevey VD - Während knapp drei Monaten hatte 2009 ein heute 42-Jähriger im 5-Stern-Hotel Royal Plaza in Montreux VD logiert, ohne seine Rechnung von 95'000 Franken zu begleichen. Dafür hat ihn das Strafgericht Vevey am Mittwoch zu einer zweijährigen Freiheitsstrafe verurteilt. Davon muss er ein Jahr absitzen.

4 Meldungen im Zusammenhang
Der Mann wurde des Betrugs und der Urkundenfälschung für schuldig befunden. Verurteilt wurde er im weiteren, weil er der Unterhaltspflicht für seine Tochter nicht mehr nachkam. Dabei handelt es sich um eine Summe von 34'000 Franken.

Die Schuld wiege schwer. Der Mann habe aus «rein egoistischem Motiv» gehandelt, befand das Gericht. Ausserdem berücksichtigte es beim Strafmass auch die Höhe des Schadens.

Die einjährige Strafe, die der Mann absitzen muss, begründet das Gericht mit dem «betächtlichen Rückfallrisiko». Es zweifelte zudem daran, dass der Verurteilte seine Tat ernsthaft bereue.

In der Nacht abgehauen

Zwischen dem 14. August und dem 4. November 2009 hatte der Mann mit seiner Freundin und deren Tochter im Royal Plaza in Montreux logiert. Zu dieser Zeit war gegen ihn eine Betreibung in der Höhe von 91'000 Franken im Gange. Zudem lag bereits ein Verlustschein von 119'000 Franken vor.

Damit er eine längere Zeit im 5-Sterne-Hotel wohnen konnte, präsentierte der 40-Jährige mehrere gefälschte Bankdokumente. Als der Schwindel aufflog, bot er dem Hoteldirektor an, mit ihm am nächsten Tag zur Bank zu gehen. In der Nacht zog er jedoch heimlich aus dem Hotel aus.

Der Mann erklärte vor Gericht sein Verhalten damit, dass er damals ins Diamantengeschäft habe einsteigen wollen - erfolglos, wie sich herausstellte.

(asu/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bellinzona - Das Bundesstrafgericht hat vier Mitglieder der kriminellen ... mehr lesen
Als Sanktion verhängte das Gericht gegen die beiden Haupttäter Freiheitsstrafen von siebeneinhalb Jahren.
OP nur gegen Vorkasse: Griechische Krankenkassen zahlen nicht mehr.
Bern - Griechen, die sich in einem ... mehr lesen
St. Gallen - Eine junge Frau hat in ihrem Lehrbetrieb in St. Gallen 138 neue ... mehr lesen
Als Grund für die Diebstähle gab die Lehrtochter Geldnot an (Symbolbild).
In den meisten Fällen fahren die Diebe einfach ohne zu zahlen davon.
Lausanne - Die stark gestiegenen ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Schiedsgericht-Entscheide nach UDRP bei der WIPO  Um unsere Kunden vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, haben wir bei domains.ch begonnen ... mehr lesen  
Bildquelle: http://alphastockimages.com
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt ... mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für ... mehr lesen   3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 8°C 12°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Basel 12°C 13°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
St. Gallen 6°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Bern 10°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern 3°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Genf 8°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 2°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten