Hallo Gast | Anmelden
Thema: Männlicher Wolf im Wallis abgeschossen

Darf ich?
Zitat Heidi
"Meine persönliche Umfrage hier im Forum:"

Dachsen bin ich schon begegnet. Beide Parteien sind dabei erschrocken und haben "Sicherheitsdistanz zwischen sich" eingenommen.

Zum Wolf
Ich weiss nicht, wie ich reagieren würde. Bioviehhaltung ist eines der wenigen Landwirtschaftszweige in dem Gebiet, dass noch was abwirft.
Der Wolf hat sich nicht mehr nur für Schafe interessiert. Eine Schafherde kann man von Hunden bewachen lassen.

Die gerissenen Kälber und Rinder waren eine andere Sache. Diese Tiere stehen weit verteilt auf der Weide und sind nicht so leicht zu beschützen.

Ich errinnere mich an das Gezeter einiger Leute, als der Problembär erschossen wurde, weil man befürchten musste, dass er Menschen anfällt. Den Leuten war der Bär wichtiger, als die Menschen.

Man muss sich nun für die Zukunft überlegen, was man tun will. Die Wölfin bekommt, so hört man, Junge.
Die Wölfe abschiessen oder ein neues Sicherheitskonzept, für Kuhherden.

Burkhas. Ja. In anderen Ländern. Will ich hier nicht. Wir haben nicht solange für Frauenrechte gekämpft, um diese jetzt einfach so mir nicht, Dir nichts aufzugeben.
Die Burkha symbolisiert die Macht des Mohammedanischen Mannes über die Frau, so wie es im Koran vorgeschrieben ist. In Saudi Arabien gibt's einen SMS Dienst, den der Mann abonnieren kann, um jederzeit zu wissen wo seine Frauen und Töchter sind. Frauen sollen verhüllt werden, damit die lüsternen Männer nicht auf die Idee kommen, die Frauen, das Eigentum des Mannes, zu vergewaltigen.
Das macht vielleicht in arabischen Ländern noch Sinn, sonst wären die Typen ständig dabei, sich aus Rache umzubringen.
Das Mittelalter ist da noch voll im Gange.
Nicht umsonst meinte mal eine Stewardess:"Werte Fluggäste. Wir landen in Kürze in Riadh. Bitte stellen Sie ihre Sitzlehne waagrecht, klappen Sie Ihre Tische hoch und drehen Sie Ihre Uhren um 500 Jahr zurück."

Hier in zivilisierten Ländern brauchen wir diese Denkweise nicht und ich habe keine Lust, diese zu unterstützen.
Wer nur wegschaut, tut dies im überheblichen Gefühl, ein "besserer Mensch" zu sein. Dabei ist sie/er einfach feige.
Ihr Kommentar zum Beitrag von kubra:
Um aktiv an der Diskussion teilnehmen zu können, benötigen Sie eine VADIAN ID VADIAN ID. Wenn Sie noch keine VADIAN ID haben, registrieren Sie sich bitte hier . Sie brauchen dafür lediglich eine gültige E-Mail-Adresse, Ihre Mobiltelefonnummer und wenige Minuten Zeit.
Zur Registrierung
Titel:
Text:
VADIAN ID: VADIAN ID
Passwort:   Passwort vergessen?
20 Kommentare
· Vielen herzlichen Dank
· Erstaunlich...
· kein Platz für den Wolf
· Arche
· Das Heulen der Wölfe
· Ich nicht
· Liebe Heidi
· Ja lieber thomy
· Ja, Steson, ich eben auch nicht
· Dachse
· Ich höre Sie
· Darf ich?
· Aus dem Wallis
· Ich verstehe Sie
· Wolf abgeschossen!
· Das Wallis
· Das Wallis
· Kann ich jetzt so nicht sagen
· ich würde
· Im Wallis gelten sowieso andere Gesetze!
Mitreden
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Inland 57.5 Millionen Franken für entgangene Werbeeinnahmen  Bern - Die Coronavirus-Pandemie trifft die Medien hart. Ihre Werbeeinnahmen sind bereits drastisch gesunken. Aufgrund der besonderen ... mehr lesen  
Private Radio- und Fernsehveranstalter werden mit 30 Millionen Franken aus der Radio- und Fernsehabgabe direkt unterstützt.
 
Nebelspalter Leute von heute  Frau Clinton hat den «Not-gegen-Elend»-Wahlkampf gegen... - wie hiess der noch? - verloren und ... mehr lesen  
Ausland «Überall ist Taksim, überall ist Widerstand»  Istanbul - Zum dritten Jahrestag des Beginns der Gezi-Proteste haben in Istanbul Hunderte Menschen ... mehr lesen   1
Gezi Park Proteste in Istanbul in 2013. (Archivbild)
Lösung für Lärmbekämpfung und Siedlungsentwicklung
Verbände HEV Schweiz  Immobilieneigentümer sind von den wichtigen politischen Entscheiden der zuständigen Kommission UREK-S betroffen: ... mehr lesen  
Martin Schranz
Publinews Der Erfolgsmensch Martin Schranz ist unter die Autoren gegangen. Nach Abschluss eines anstrengenden Projekts stand ihm, wie er selbst sagt, der Sinn nach ... mehr lesen  
Publinews Hörgeräte können das Leben erleichtern und ihm eine ganz neue Qualität geben. Allerdings bringen sie auch erst einmal eine Umstellung mit ... mehr lesen  
Es ist wichtig die Geräte den grössten Teil des Tages zu tragen und so dafür zu sorgen, dass sich die Ohren und auch der Kopf daran gewöhnen.
Kryptowährungen schnell und einfach über das Smartphone kaufen.
Publinews Spätestens seit dem Bitcoin-Boom im Jahr 2017, wo der Bitcoin-Kurst ein Rekordhoch nach dem nächsten sprengte, ... mehr lesen  
Kultur Galerie vor der Klostermauer: 25. Okt. bis 17. Nov. 2019  Die St.Galler Künstlerin Jayn Erdmanski zeigt ab 25. Oktober ihre neuen Arbeiten in der Galerie vor der ... mehr lesen  
Ausstellung von Jayn Erdmanski: Strange Theory of Light and Matter
Typisch Schweiz Der Bernina Express Natürlich gibt es schnellere Bahnverbindungen in den Süden, aber wohl ...
Welche Modelle sagen mir zu?
Shopping Online Shop für Fitness - was bekommt man alles? Ein Fitness Online Shop bietet einem einfach alles, was das Herz begehrt. Heute ist es nicht selten, dass sich immer mehr Menschen in dem Bereich Fitness ...
Erstaunliche Pfingstrose.
Jürg Zentner gegen den Rest der Welt.
Jürg Zentner
Frauenrechtlerin Ada Wright in London, 1910: Alles könnte anders sein, aber nichts ändert sich.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
«Hier hätte ich noch eine Resistenz - gern geschehen!» Schematische Darstellung, wie ein Bakerium einen Plasmidring weiter gibt.
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Obama in Hanoi mit der Präsidentin der Nationalversammlung, Nguyen Thi Kim Ngan auf einer Besichtigungstour: Willkommenes Gegengewicht zu China.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Recep Tayyp Erdogan: Liefert Anstoss, Strafgesetzbücher zu entschlacken.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 7°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Basel 8°C 18°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 10°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Bern 6°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Luzern 8°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Genf 11°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 11°C 14°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten