Hallo Gast | Anmelden
Thema: news.ch geht in Klausur

Sehr, sehr traurig...
Für den Jorian ist eine Redaktion eine Anstalt, die Zenzur immer dann ausüben sollte, wenn seine wirklich niveaulosen Kommentare kritisert werden. Der Jorian hat nie begriffen, dass dieses Forum ein Ort ist, wo Meinungen ausgetauscht werden. Er glaubt noch heute, nur seine manchmal wirklich absurden Absonderungen seien die richtigen und dürften nicht kritisert werden. Er verstand unter Kritik, man wolle ihn mundtot machen oder gar zenzieren oder noch abstruser, ihn töten, und er sprach tatsächlich in diesem Zusammenhang sogar schon von Mord (Irgendjemand habe den Midas auf dem Gewissen, weil dem die demoratischen Fähigkeiten fehlten, sich mit Kritik ab zufinden). Ist der Mensch nocht zu retten?
Der Jorian glaubte im Ernst, die Rdaktion würde ihm die richtigen Namen herausgeben, nur weil er keine Kritik ertrug und darum andere persönlich zur Rede stellen wollte! Ist der Mensch noch zu retten.

Nett findet der Jorian halt nur, wenn man seinen Sermon gut findet, falls nicht, ist das halt nicht so nett. Dann ist er die sprichwörtlich beleidigte Leberwurst?

Ja, und wenn der Jorian keinen Unterschied zu machen versteht, zwischen geregelter Demokratie mit Gewaltenteilung Recht und Ordnung und einfacher Voklherrschaft mit Willkür der Mehrheit, Gesetzlosigkeit und Lynchjustiz, dann glaubt er, der andere sitze direkt neben ihm im Dschungel.
Für ihn sind alles, was er nicht kapiert, böhmische Dörfer. Ja, der Mensch ist nicht mehr zu retten und so schauen wir mit grossem Bedauern auf einen, der im Dschungel vergeblich auf Rettung hofft. (Die geistig, intellektuelle Rettung natürlich, sonst fühlt der sich noch ermordet, der arme und glaubt er sei tot, und sucht in der Weltwoche nach seiner Todesanzeige, oder nach Trost, der trostloseste Verschwörungstheoretiker unserer Tage.)
Also wenn je in diesem Forum Kommentare so rein gar nichts brachten, ausser hin und wieder etwas Komik, dann waren es Kommentare des Alswie-Dschungelkönigsl

Um Ihn aber doch ein klein wenig zu ehren, hier noch eines seiner lustigsten und im perfekten Deutsch verfassten Bonmots: "Ich schreibe nicht alles wo ich denke." Original Jorian am Freitag, 4. März anno 2016 mitten in der Nacht.
Ja, wo denkt er denn, ja wo denkt es denn unser Dschungelmäuschen? Ein bisschen Freude hat er uns schon manchmal gemacht, der gute Jorian und so bedauern wir ehrlich nun noch ein bisschen mehr den Ausstieg unseres NewsForums, das ich ebenfalls schliessen würde, wenn ich mir so die die Einsamkeit des Kerzenmachers und den hellwachen Geist eines Jorians ansehe...
?
Facebook
Ihr Kommentar zum Beitrag von Kassandra:
Um aktiv an der Diskussion teilnehmen zu können, benötigen Sie eine VADIAN ID VADIAN ID. Wenn Sie noch keine VADIAN ID haben, registrieren Sie sich bitte hier . Sie brauchen dafür lediglich eine gültige E-Mail-Adresse, Ihre Mobiltelefonnummer und wenige Minuten Zeit.
Zur Registrierung
Titel:
Text:
VADIAN ID: VADIAN ID
Passwort:   Passwort vergessen?
21 Kommentare
· Kommt wieder
· Und jetzt? Ist noch online...?
· Danke
· Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert!
· sogar nach dem Tode
· Vom Tode träumt
· grüezi
· Pech aber auch
· Gute, unzensierte Plattform . . .
· Übrigens, wusstet ihr schon . . .
· Kein Mitleid!
· Sehr, sehr traurig...
· Wer Kritik als
· Saudumm? Die Frage ist nur WER!
· Meine Anwälte
· Nur ein ziemlicher Trottel
· Schade, was nun?
· Ein Jammer
· Danke!
· Schade
· Schade, sehr schade!
Mitreden
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Inland Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die Eröffnung des neuen ... mehr lesen   1
Die Schweizer Botschaft in Berlin mit Tunnel-Schriftzug.
Kein Erfolg wegen fehlendem Domainnamen? Google Plus
Wirtschaft Der passende Domainname fehlte  Nach einem grösseren Datenleck beim erfolglosen Social Media Projekt Google Plus zieht Google den ... mehr lesen  
Sport Klub greift durch  Der FC Aarau hat am Dienstag die beiden Youngsters Edmond Ramadani und Gezim Pepsi aus ... mehr lesen  
Der FC Aarau suspendiert die beiden Jungprofis Edmond Ramadani und Gezim Pepsi.
Martin Schranz
Publinews Der Erfolgsmensch Martin Schranz ist unter die Autoren gegangen. Nach Abschluss eines anstrengenden Projekts stand ihm, wie er selbst sagt, der Sinn nach ... mehr lesen  
Publinews Diese Destinationen sollten Sie in diesem Jahr nicht verpassen  Endlich ist es wieder soweit! Die Urlaubszeit ist da. Für diejenigen Schweizer, die ihren ... mehr lesen  
Die Urlaubszeit ist da!
Transparenz und Einblick in die Besitzverhältnisse dank ReverseWhois-Abfragen auf reversewhois.ch
Digital Lifestyle reversewhois.ch - Neuer Service zum Herausfinden von Domaineigentümern  St. Gallen - Im September lanciert domains.ch, ein Angebot der VADIAN.NET AG, den neuen Service reversewhois.ch um ... mehr lesen  
Typisch Schweiz Der Bernina Express Natürlich gibt es schnellere Bahnverbindungen in den Süden, aber wohl ...
saleduck.ch, Logo
Shopping «Wär hetts erfunde?» Zwei Jahre nach der Gründung erhält Saleduck.ch eine neue Plattform und wird zu einer Deal Community. Neben einem neuen Layout bieten sich auch für Netzwerke und Advertiser viele ...
Erstaunliche Pfingstrose.
Jürg Zentner gegen den Rest der Welt.
Jürg Zentner
Frauenrechtlerin Ada Wright in London, 1910: Alles könnte anders sein, aber nichts ändert sich.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
«Hier hätte ich noch eine Resistenz - gern geschehen!» Schematische Darstellung, wie ein Bakerium einen Plasmidring weiter gibt.
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Obama in Hanoi mit der Präsidentin der Nationalversammlung, Nguyen Thi Kim Ngan auf einer Besichtigungstour: Willkommenes Gegengewicht zu China.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Recep Tayyp Erdogan: Liefert Anstoss, Strafgesetzbücher zu entschlacken.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 7°C 14°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Nebel
Basel 7°C 15°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebel
St. Gallen 7°C 11°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
Bern 4°C 15°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Nebel
Luzern 7°C 13°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Nebel
Genf 7°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebel
Lugano 14°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten