Organismi geneticamente modificati (OGM)
Biotech: in Australia e Nuova Zelanda obbligo indicare OGM
publiziert: Montag, 31. Jul 2000 / 18:49 Uhr

Sydney - L'Australia e la Nuova Zelanda hanno adottato il più severo regime al mondo sull'indicazione nelle etichette dei prodotti alimentari della presenza di organismi geneticamente modificati (OGM).

La decisione è stata presa, dopo anni di accese discussioni, dai ministri della Sanità australiani (del governo nazionale e dei sei stati della federazione) e di quello neozelandese, che hanno concluso la loro riunione annuale lo scorso weekend in Nuova Zelanda.

I ministri hanno respinto la soluzione caldeggiata dal primo ministro australiano John Howard, di esentare dall'obbligo i prodotti il cui contenuto di ingredienti transgenici non supera la soglia dell'un percento, e hanno optato per la soglia zero.

Tutti i prodotti alimentari dovranno indicare se contengono Dna alterato, con l'eccezione del fast food a portar via, di alcuni alimenti nei quali il contenuto di OGM è stato rimosso, di alcuni additivi alimentari e di alimenti con sapori aggiunti in bassa concentrazione. Le aziende alimentari avranno l'obbligo di documentare in ogni fase il «percorso» dei loro prodotti, per dimostrare che sono liberi da modificazioni genetiche.

L'associazione australiana consumatori ha accolto la decisione come «una vittoria parziale», esprimendo disappunto per il fatto che siano stati esentati il fast food e gli alimenti raffinati, come olio da cucina e zucchero.

(sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Einschulung.
Einschulung.
Publinews    Wenn man von optimaler Begleitung von Schulkindern spricht, denken wohl die wenigsten Menschen an einen Schulthek. Der Inbegriff der Begleitung liegt immer noch im Mutter- oder Vaterbegriff begraben. mehr lesen  
Der Sehsinn gilt als wichtigster Sinn des Menschen. Rund 90 Prozent aller Umwelteindrücke hängen von den Augen ab. Trotzdem steigt die Anzahl an fehlsichtigen Menschen seit einigen Jahren auf der ganzen ... mehr lesen
Wie man die Zukunft sieht...
Auch das ist Digital Health: Trainingsspiele für ältere Menschen (ZHAW-Forschungsprojekt «WeTakeCare»)
ZHAW - Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften  Bei der Digitalisierung im Gesundheitswesen belegt die Schweiz im internationalen Vergleich ... mehr lesen  
Publinews Der Fachbegriff im Bereich der Medizin für eine Bindehautentzündung lautet Konjunktivitis. Diese entsteht selten durch eine Infektion. In den meisten ... mehr lesen  
Nur ein Augenarzt kann eindeutig feststellen, ob es sich um eine allergische Bindehautentzündung handelt.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich -2°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Basel 2°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen Schneeregenschauer
St. Gallen -1°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Bern -2°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Luzern 0°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Genf 1°C 6°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Lugano 3°C 7°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten