Kindesmissbrauch
Brooke Mueller: Krasse Vorwürfe gegen Denise Richards
publiziert: Donnerstag, 28. Nov 2013 / 08:14 Uhr
Brooke Mueller geht angeblich wegen Kindesmissbrauch gerichtlich gegen Denise Richards vor.
Brooke Mueller geht angeblich wegen Kindesmissbrauch gerichtlich gegen Denise Richards vor.

Skandalnudel Brooke Mueller (36) soll Denise Richards (42), die sich während Muellers Entzug um deren Kinder kümmerte, wegen Kindesmissbrauch angezeigt haben.

6 Meldungen im Zusammenhang
Als die Society-Lady im Mai zum 21. Mal in den Entzug ging, nahm sich Richards ('Starship Troopers') den beiden Kindern an, die Mueller mit Charlie Sheen (48, 'Anger Management') hat. Jetzt berichtete 'TMZ', dass Mueller die Polizei zu Richards schickte: Die Beamten hätten die Schauspielerin wegen «des Vorwurfs des Kindesmissbrauchs, den Brooke aufgebracht hat» befragt. Angeblich hat Richards die vierjährigen Zwillinge Bob und Max misshandelt - genauso wie ihre beiden Töchter Sam (9) und Lola (8), die ebenfalls von Sheen stammen. Richards liess die Polizei nicht in ihr Haus, da ihre beiden Töchter zum Zeitpunkt des Besuchs anwesend waren. Sie liess es sich jedoch nicht nehmen, den Beamten klar zu machen, dass die Vorwürfe von Mueller «lächerlich» und «rachsüchtig» seien. Bis vor zwei Wochen hatte Richards die Jungs bei sich, dann gab sie sie ab, weil die Kleinen laut ihrer Aussage zu gewalttätig für ein friedliches Familienleben seien.

Kinder werden einzeln befragt

Laut 'Radar Online' denkt Richards nun ihrerseits darüber nach, rechtliche Schritte gegen Mueller einzuleiten. «Es gibt keine Beweise dafür, dass Denise eines der Kinder emotional oder körperlich missbraucht hat», betonte ein Insider.

Das Jugendamt von Los Angeles beschäftigt sich nun mit dem Fall, dazu gehört auch, dass alle Kinder einzeln befragt werden. Dann wird sich vielleicht zeigen, ob Brooke Muellers Anschuldigungen gegen Denise Richards wahr sind.

(ig/Cover Media)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Denise Richards (42) wies Vorwürfe ... mehr lesen
Denise Richards verteidigte sich auf Twitter gegen die Vorwürfe ihres Ex, Charlie Sheen.
Denise Richards.
Denise Richards (42) ist Berichten zufolge «traurig und angewidert» von Brooke Mueller (36). mehr lesen
Schauspieler Charlie Sheen (48) ... mehr lesen
Charlie Sheen liess sich das diesjährige Thanksgiving von einer hübschen Blondine versüssen.
Denise Richards hält ihre Kinder noch nicht bereit dafür, «gewisse Dinge» über ihre Familie zu erfahren.
Schauspielerin Denise Richards (42) versucht, die derzeitige «Fehde» im Rahmen des Sorgerechtsstreits zwischen ihrem Ex Charlie Sheen und Brooke Mueller von ihren eigenen Kindern mit Sheen ... mehr lesen
Schauspielerin Denise Richards (42) konnte es nicht fassen, dass ein persönliches Schreiben von ihr an die Behörden von Los Angeles an die Öffentlichkeit durchsickerte. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Brooke Mueller (36) wurde positiv auf ... mehr lesen
Brooke Mueller leidet nach eigenen Angaben an ADHS.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Schiedsgericht-Entscheide nach UDRP bei der WIPO  Um unsere Kunden vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, haben wir bei domains.ch begonnen pendente und abgeschlossene Schiedsgerichtentscheide zu Domains zu sammeln. Aktuell verfügen wir über mehrere zehntausend Entscheide die bei der WIPO gefallen sind. mehr lesen  
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in ... mehr lesen  
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für ... mehr lesen  3
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 6°C 7°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Basel 8°C 8°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 5°C 4°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen wolkig, aber kaum Regen
Bern 6°C 6°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Luzern 5°C 8°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Genf 10°C 8°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 5°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten