Europas Seen werden immer wärmer
publiziert: Freitag, 18. Aug 2006 / 15:58 Uhr

Bern - Europas Seen werden bis in ihre Tiefen immer wärmer.

Der Zürichsee ist in den letzten vierzig Jahren um mehr als 1 Grad wärmer geworden.
Der Zürichsee ist in den letzten vierzig Jahren um mehr als 1 Grad wärmer geworden.
1 Meldung im Zusammenhang
Die Entwicklung schadet bereits jetzt dem Ökosystem der Seen: Algen vermehren sich, die Qualität des Wassers wird schlechter. Dies hat eine Studie ergeben, an der sich auch die Schweiz beteiligt hat.

Die Entwicklung lasse sich gut im Zürichsee beobachten, der sensibel auf die Klimaerwärmung reagiere, sagte David Livingstone von der Eidgenössischen Anstalt für Wasserversorgung, Abwasserreinigung und Gewässerschutz (Eawag) gegenüber der Nachrichtenagentur SDA.

Der See sei in den letzten 40 Jahren an seiner Oberfläche um mehr als 1 Grad wärmer geworden, ab 20 Meter Tiefe um rund 0,5 Grad.

Thermisch stabiler

Zudem lasse sich messen, dass der Sommer im Zürichsee pro Jahr durchschnittlich zwei Wochen länger anhalte, sagte Livingstone.

Dadurch sei der See thermisch stabiler geworden, da das Wasser jeweils nur im Winter zwischen oberen und tieferen Schichten zirkuliere. Somit würde tiefen Lagen weniger Sauerstoff zugeführt.

Schlechte Auswirkungen hat dies für die Fische, deren Lebensraum sich mit der Abnahme von sauerstoffhaltigen Lagen im See verkleinere.

Mehr Algen

Die Zunahme der Wassertemperatur sei zudem ungünstig für Fischarten, die kaltes Wasser bevorzugten. Schliesslich werde das Wachstum von Algen durch warmes Wasser beschleunigt.

Die EAWAG berücksichtigte bei ihren Befunden Daten aus dem Zürichsee, dem Greifensee und dem Walensee. Sie beteiligte sich mit ihrer Studie an dem EU-Projekt CLIME (Climate and Lake Impacts in Europe), das in Mondesee bei Salzburg vorgestellt wurde.

Die Forscher untersuchten den Einfluss klimatischer Veränderungen auf die Temperaturen in tiefen Schichten europäischer Seen. Im Schnitt stellten die Wissenschaftler in den vergangenen zwei bis fünf Jahrzehnten einen Temperaturanstieg von 0,1 bis 0,2 Grad pro Jahrzehnt fest.

(rr/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Erhaltung und ... mehr lesen
Die Taler nämlich mit Max-Havelaar-zertifiziertem Kakao und Zucker hergestellt.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
-
Publinews Papiliorama  Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Tiere und Pflanzen: erleben Sie das bunte Ballett der exotischen Schmetterlinge, welche frei um Sie herumfliegen, die bizzaren Kreaturen der Nacht, die Regenbogentukane und einheimischen Schmetterlinge, die Gliederfüsser mit ihren aussergewöhnlichen Formen und die Wollschweine, welche sich als Landschaftsgärtner betätigen. Das Papiliorama in Kerzers nimmt Sie mit auf eine spannende Entdeckungsreise. mehr lesen  
Medizinische Forschung  Bern - Das Inselspital nimmt mit der ... mehr lesen
Das Berner Inselspital stellt die Proben für mehrere Forschungsprojekte und einem grösseren Forscherkreis zur Verfügung.
Zika wird hauptsächlich durch Mückenstiche verbreitet.
Wegen Zika - Acht Wochen nur geschützt  Genf - Touristen sollen nach ihrer Heimreise aus Zika-Gebieten mindestens acht Wochen ... mehr lesen  
Erhöhtes Osteoporose-Risiko  Trondheim - In den letzten Wochen der Schwangerschaft gehört die Weitergabe von Kalzium an den Fötus ... mehr lesen  
Die Knochendichte eines Frühchens ist geringer.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 0°C 12°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Basel 3°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 11°C 11°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Bern -1°C 12°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Luzern 1°C 11°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf 0°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 5°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten