Wichtiger als E-Mails und Apps
Internet bleibt für Einkäufe top
publiziert: Dienstag, 10. Jul 2012 / 12:46 Uhr
Bequem Einkaufen im Internet ist beliebt.
Bequem Einkaufen im Internet ist beliebt.

Zürich - Für Konsumentinnen und Konsumenten in allen Teilen der Welt bleibt das Internet die wichtigste Anlaufstelle für die Auswahl von Produkten. Das Netz setzt sich vor E-Mails, soziale Medien und Smartphone-Apps, die sich allerdings wachsender Beliebtheit erfreuen.

6 Meldungen im Zusammenhang
Einer Studie der Beratungsfirma Capgemini zufolge stuften in den Schwellenländern 80 Prozent der befragten Konsumenten das Internet als wichtig oder sehr wichtig ein. Laut der am Dienstag präsentierten Studie gaben in den Industrieländern 63 Prozent an, dass sie ohne Internetzugang kaum noch shoppen könnten.

Capgemini hat in 16 Ländern 16'000 Personen befragt. Die Beratungsfirma geht davon aus, dass sich das Einkaufen in den nächsten Jahren weiter verändern wird. Über die Hälfte der Befragten habe der Aussage zugestimmt, wonach sich Läden zu Showrooms wandelten, in denen man Produkte auswähle und bestelle.

Noch keine einheitliche Auftritte

Alle Möglichkeiten soll es aber nicht geben: 61 Prozent stört es nicht, wenn Onlineshops die Einkäufe speichern, hingegen finden es nur 41 Prozent in Ordnung, wenn sie durch Smartphones beim Betreten eines Geschäfts identifiziert werden.

Die Kundendatenerfassung erleichtert den Onlinehändlern das Geschäft nur teilweise. Die Erwartungen der Kunden an Internetshopping seien nicht einheitlich, schreibt Capgemini. Zudem mangle es immer noch an einheitlichen Auftritten über alle Verkaufskanäle hinweg. Gerade das sei aber ein Anliegen der Kunden.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Wenn Schweizerinnen und Schweizer im Web surfen, benutzen sie immer öfter Smartphones. Nun haben die ... mehr lesen
Mit dem Smartphone ins Internet.
Die Schweizer benutzen das Internet vor allem auch für Reisebuchungen.
Frankfurt am Main - Die Bereitschaft, Lebensmittel über das Internet zu ... mehr lesen
New York/Kiel - Das Überhandnehmen der Riesen im E-Commerce stellt bisherige Konzepte des Handels in Frage. mehr lesen
E-Commerce könnte dem Offline-Handel arg zusetzen.
Die Swiss Online Marketing präsentiert am 14. und 15. März 2012 in der Messe Zürich den Themenschwerpunkt E-Commerce.
Durch die Möglichkeiten des Internets haben sich die Einkaufsmöglichkeiten und ... mehr lesen
Auf sommerlichen Frost muss sich der Online-Handel in den kommenden Wochen einstellen, sofern das in der Jahreszeit übliche ... mehr lesen
Wenn es regnet kaufen Shopaholics im Netz.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Das Smartphone übernimmt die Rolle des «Einkaufs-Assistenten».
Social Media Zürich - Während Einkaufen über das Internet längst zum Alltag gehört, beeinflussen auch soziale Netzwerke wie Facebook ... mehr lesen
Ein Klassiker der Literatur- und Filmgeschichte.
Zum 130. Todestag von Victor Hugo  Victor Hugo gilt als einer der grössten französischen Schriftsteller aller Zeiten. Seine Romane wie «Les Misérables» oder «Der Glöckner von Notre-Dame» sind Klassiker der Literatur-Geschichte. Nicht so beliebt waren seine politisch motivierten Dramen beim Vatikan, der mehrere seiner Werke auf den Index der verbotenen Bücher gesetzt hat. 
Detailhändler geben Währungsgewinne teilweise weiter  Bern/Breganzona/Lausanne - Schweizer müssen weniger Geld für Schminke und Esswaren hinblättern: Bei Kosmetikartikeln und ...  
Die Schweizer zahlen weniger.
Die Währungssituation macht dem Detailhandel zu schaffen, die Konsumenten sind jedoch weiterhin kaufbereit.
Detailhandelsumsatz im März deutlich gesunken Neuenburg - Bei Schweizer Detailhändlern ist im März deutlich weniger eingekauft worden. Die Umsätze sind im ...
Der Umsatz stieg dank Neueröffnungen - Schliessungen liessen ihn jedoch sinken.
Dufry mit Quartalsverlust wegen Nuance Basel - Der Basler Duty-Free-Detailhändler Dufry hat im ersten Quartal einen Verlust von 9 Mio. Fr. eingefahren. Zurückzuführen war ...
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3040
    Dieser... Jihadist dürfte genau so ein "Franzose" sein, wie diejenigen ... gestern 14:24
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3040
    Die... Organisation für Islamische Zusammenarbeit (OIC) umfasst 57 Staaten. ... gestern 09:54
  • Kassandra aus Frauenfeld 1339
    Wie bitte geht der Satz weiter, verehrter zombie? Mi, 20.05.15 23:47
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3040
    Das... Dubliner Übereinkommen verpflichtet die Mitgliedsstaaten, dass ein ... Mi, 20.05.15 10:14
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3040
    Cool bleiben! Im Gegensatz zur Wirtschaft ist der Verteilungskampf der Rocker einfach ... Di, 19.05.15 12:07
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3040
    Myanmar "Die staatenlose Volksgruppe leidet in Myanmar unter Diskriminierung ... Mo, 18.05.15 10:00
  • wollyhood aus zürich 7
    gute idee das mache ich nächstes mal auch, wenn ich campen gehen will, das ist ... So, 17.05.15 17:53
  • chachacha aus St.Gallen 47
    Die Hoffnung stirbt zuletzt Schönes Wetter im Strassencafé geniessen ohne ungefragt zugequalmt zu ... Mo, 11.05.15 16:11
Das Mädchen überlebte den Unfall nicht.
Unglücksfälle Kind bei Verkehrsunfall tödlich verletzt Cinuos-chel GR - Ein fünfjähriges Mädchen ist im ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 5°C 10°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 1°C 12°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 6°C 12°C bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt
Bern 5°C 16°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 8°C 15°C bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt
Genf 9°C 18°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 12°C 23°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten