Ausbeutung und Missbrauch von 1400 Kindern
Lange Haftstrafen für Rotherhamer Kinderschänder
publiziert: Freitag, 26. Feb 2016 / 15:17 Uhr / aktualisiert: Freitag, 26. Feb 2016 / 16:00 Uhr

Sheffield - Im Skandal um massenhafte Ausbeutung von Kindern im englischen Rotherham sind sechs Männer und Frauen zu teils jahrzehntelangen Gefängnisstrafen verurteilt worden. Die höchste Strafe ging an den 40-jährigen Rädelsführer.

1 Meldung im Zusammenhang
Er erhielt von einer Richterin in Sheffield am Freitag eine Strafe von 35 Jahren Haft. Seine Brüder bekamen Haftstrafen von 26 und 19 Jahren. Ein Onkel der drei wurde zu zehn Jahren Gefängnis verurteilt, eine weibliche Komplizin zu 13 Jahren. Eine zweite Frau bekam eine Haftstrafe von 18 Monaten auf Bewährung.

Die Gruppe habe Leid von «unvorstellbarem Ausmass» über ihre Opfer gebracht, sagte die Richterin. Die Geschworenen hatten die Brüder zwei Tage zuvor zum Beispiel der Vergewaltigung und Misshandlung mehrerer Mädchen, teils über Jahre hinweg, für schuldig befunden. Die Frauen wurden unter anderem wegen Freiheitsberaubung verurteilt.

1400 Kinder sexuell ausgebeutet

Es ist das erste Gerichtsurteil in dem Skandal um die Taten in der nordenglischen Stadt, der im Sommer 2014 international Schlagzeilen gemacht hatte. Einem damals veröffentlichten, unabhängigen Untersuchungsbericht zufolge wurden in Rotherham zwischen 1997 und 2013 rund 1400 Kinder sexuell ausgebeutet.

Die Opfer stammten oft aus schwierigen sozialen Verhältnissen. Die Täter machten sie demnach mit Alkohol und Geschenken gefügig oder zwangen sie mit Gewalt zum Sex.

(nir/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
London - Im Skandal um sexuelle Ausbeutung in der englischen Stadt Rotherham ... mehr lesen
Zwischen 1997 und 2013 wurden bis zu 1400 Kinder und Jugendliche Opfer sexueller Gewalt.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 20
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Francesco Schettino: Weil er das Schiff ...
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. mehr lesen 
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, will ein überparteiliches Komitee aus den Reihen der SVP, CVP und EDU das Referendum ergreifen. mehr lesen   3
Der Sprayer bestritt, das Fahrrad geklaut zu haben.
Schweizer Sprayer  Wien - Mit einem Urteil von zehn Monaten unbedingte Haft ist am Wiener ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -2°C 5°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Nebel
Basel -2°C 7°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 4°C 9°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern -3°C 5°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel sonnig
Luzern -2°C 5°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Nebel
Genf -2°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Nebel
Lugano 1°C 8°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten