Malaysischem Model wird Prügelstrafe erlassen
publiziert: Donnerstag, 1. Apr 2010 / 09:57 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 1. Apr 2010 / 10:53 Uhr
Bierkonsum: Keine Prügel für Malaysierin.
Bierkonsum: Keine Prügel für Malaysierin.

Kuala Lumpur - Einer Malaysierin, die wegen Alkoholkonsums zu Stockschlägen verurteilt worden war, ist die Prügelstrafe erlassen worden. Wie der Vater des 33-jährigen Models erklärte, muss Kartika Sari Dewi Shukarno stattdessen drei Wochen gemeinnützige Arbeit verrichten.

2 Meldungen im Zusammenhang
Der Sultan des Bundesstaats Pahang habe die Strafe umgewandelt, sagte Shukarno Mutalib der Nachrichtenagentur AFP. Seine Tochter habe die Entscheidung akzeptiert.

Ein islamisches Gericht hatte Kartika zu sechs Schlägen mit einem Rohrstock und einer Geldstrafe verurteilt, weil sie in einer Hotelbar in Pahang Bier getrunken hatte. Die Mutter von zwei Kindern hatte sich bei dem Prozess schuldig bekannt.

Nach islamischem Recht verurteilt

Sie war die erste Frau, die in Malaysia nach islamischem Recht zu Stockschlägen verurteilt worden war. Der Fall hatte weltweit für Empörung gesorgt. Das asiatische Land hat ein zweigliedriges Rechtssystem, bei dem Muslime auch nach dem islamischem Recht - der Scharia - bestraft werden können.

Dieses verbietet den Konsum von Alkohol, der mit Geldstrafen, Stockschlägen oder bis zu drei Jahren Haft bestraft werden kann. Anfang Februar wurden drei Frauen mit Stockschlägen bestraft, weil sie uneheliche Kinder zu Welt gebracht hatten.

(ade/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zweierlei Recht im Staat?
Die Frau wurde von Regierungsvertretern regelrecht bekniet, doch bitte um Begnadigung zu ersuchen um den Staat Malaysia diese Blamage zu ersparen. Dass dort noch mittelalterliche Recht herrscht und ebensolche Strafen angewendet werden, wollte man tunlichst vertuschen. Wochenlang und intensiv haben sie diese Frau bearbeitet.
Nein, da wollte diese stolze Frau nicht mitmachen, sie wollte diese Strafe über sich ergehen lassen und das ganze bigotte System Malaysias der Weltöffentlichkeit vor Augen führen und blossstellen.
Jetzt hat der Staat einfach von oben herab das Urteil umgewandelt, weil er den Mut verloren hat..
Wie soll man dies nun beurteilen?
Wenn sich die Regierung der eigenen Gesetze schämt, aber nicht im Stande ist, einen laizistische, moderne Gesetzgebung durch zu setzen, dann ist wirklich etwas faul im Staate.
Und:
Zweierlei Rechte in einem Staat, das kann nicht funktionieren, diese Lehre sollten die Träumer hierzulande, die für Moslem neben unserem Recht auch die Gesetze der Scharia einführen wollen, daraus ziehen.
In England hat sogar ein Bischof solches gefordert!
Intellektueller Mist stinkt offensichtlich kräftiger als anderer, besonders wenn von kirchlichen Kreisen kommt.
Ich vermute dahinter aber nicht nur Gutmenschentum und intellektuelles Gewusel, sondern eine ganz hinterhältige Strategie gewisser kirchlicher Kreise.
Islam-muslom
Stockhiebe für etwas Alkohol konsumieren? Warum wehren sich die Schweizer so gegen diesen Islam mit all seinen Auswüchsen? Warum wohl? Ist doch krank sowas. Was ist mit den Männern? Werden die für alkohol trinken auch verprügelt?
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch Ateliers, Erzählungen und Kalligraphie-Kurse geboten.
Den Besuchern wurden neben den ...
In La Chaux-de-Fonds  La Chaux-de-Fonds - Das Museum für Kulturen des Islam in La Chaux-de-Fonds NE ist am Wochenende eröffnet worden. Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch zahlreiche Treffen, Ateliers, Erzählungen, Kalligraphie-Kurse und Tanzvorführungen geboten. mehr lesen 
Streitigkeiten über Einreisebedingungen nach Saudi-Arabien  Teheran - Iranische Gläubige werden in diesem Jahr nicht an der muslimischen Pilgerfahrt Hadsch in Mekka teilnehmen. Irans Kulturminister Ali ... mehr lesen   1
Gemäss dem Koran muss jeder Muslim, ob Mann oder Frau, der gesund ist und es sich leisten kann, einmal im Leben an der Wallfahrt zur heiligsten Stätte des Islam in Mekka teilnehmen. (Archivbild)
Papst Franziskus traf Flüchtlingskinder. (Archivbild)
Treffen mit Kindern  Vatikanstadt - Papst Franziskus hat sich mit Flüchtlingskindern getroffen, deren Eltern bei der gefährlichen Überfahrt über das Mittelmeer ums ... mehr lesen  
Mekka-Wallfahrt  Riad - Saudi-Arabien und der Iran sind weiter uneins über die Bedingungen, unter denen Iraner an der diesjährigen Mekka-Pilgerfahrt Hadsch ... mehr lesen  
Die Beziehungen zwischen den beiden rivalisierenden islamischen Ländern sind auf einem Tiefpunkt. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 13°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 15°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 14°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 12°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 16°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 14°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 18°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten