Hauttransplantation bei Streuner
Neue Haut für Johnny
publiziert: Montag, 21. Dez 2015 / 13:38 Uhr / aktualisiert: Montag, 21. Dez 2015 / 14:28 Uhr
Der Streuner Johnny, bevor er operiert wurde.
Der Streuner Johnny, bevor er operiert wurde.

Zürich - Der Streunerhund Johnny erhielt in der «Vier Pfoten» Streunerklinik in Sofia eine Hauttransplantation, wie sie bisher nur bei Menschen und Pferden angewandt wurde. Der Vorteil der neuen Operationsmethode ist unter anderem die verhältnismässig kurze Genesungsdauer.

4 Meldungen im Zusammenhang
Johnny hatte Glück im Unglück: Als er im Oktober diesen Jahres in die «Vier Pfoten» Streunerklinik in Sofia gebracht wurde, klaffte eine riesige Wunde auf seinem Rücken. Ein grosses Stück Haut fehlte. Der Streuner wurde sofort behandelt, musste aber dennoch grosse Schmerzen ertragen. «Wir haben alles in unserer Macht stehende getan, um Johnny zu helfen, aber jedes Mal, wenn wir seine Verbände gewechselt haben, ist er zusammengezuckt und hatte starke Schmerzen. Uns war klar, dass seine Genesung Monate dauern würde», berichtet Dr. Margarita Chankova, Projektmanagerin der «Vier Pfoten» Streunerhilfe Bulgarien. Nun hat Johnny ein Weihnachtsgeschenk der besonderen Art von einem österreichischen Experten bekommen.

Neue Operationsmethode ist vielversprechend

Der professionelle Wundmanager Dieter Ponweiser reiste letzte Woche eigens nach Sofia und brachte das spezielle Equipment mit, das für die innovative Operationsmethode nötig war. Dank des unentgeltlichen Einsatzes von Ponweiser und Acelity, einem globalen Unternehmen für Wundversorgung und regenerative Medizin, welches das Equipment zur Verfügung stellte, wurde der Eingriff möglich gemacht. Die Operation verlief ohne Komplikationen. Johnny wachte nach dem Eingriff ohne Probleme wieder auf und schien keine Schmerzen zu haben.

Nach Menschen und Pferden nun auch Hunde

Die Methode, die an Johnny angewandt wurde, nennt sich «Acelity's CelluTomeT Epidermal Harvesting system» - dabei werden kleine Hautteile an einer Körperstelle des Patienten entnommen und an einer anderen Stelle wieder eingesetzt. In der dreistündigen Operation entnahm Ponweiser kleine Teile von unterschiedlichen Stellen von Johnnys unversehrter Haut, um sie auf die verwundete Stelle zu transplantieren und so den Heilungsprozess zu unterstützen. «Der grösste Vorteil dieser Methode ist die Genesungsdauer, die im Vergleich zu konventionellen Behandlungsmethoden wesentlich kürzer ausfällt. Ausserdem ist sie weniger schmerzhaft und birgt weniger Risiken als klassische Methoden», erklärt Ponweiser. Vor Johnnys Operation hatte Ponweiser diese Form der Hauttransplantation nur bei Menschen und Pferden angewandt. Nach seiner Genesung wird das «Vier Pfoten» Team ein neues Zuhause für Johnny suchen.

Die «Vier Pfoten» Streunerklinik in Sofia ist ein gemeinsames Projekt der Stadtverwaltung und der internationalen Tierschutzorganisation. Die Klinik ist mit hoch entwickeltem medizinischen Equipment ausgestattet und verfügt über ein erfahrenes Team aus Tierärzten, Hundefängern und Klinik-Mitarbeitern. Sie bietet kostenfreie Behandlung von Streunertieren und Heimtieren von sozial Benachteiligten. Die Klinik wurde 2013 eröffnet. Seither konnten rund 5'000 Tiere behandelt werden.

(anM/Vier Pfoten)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Im neuen «Vier Pfoten» Zentrum für tiergestützte Therapie in der ... mehr lesen
Das neue Therapiezentrum in Bukarest behandelt Kinder mit besonderen Bedürfnissen kostenlos.
Die jungen Hunde.
Ithaka - Weltweit ist erstmals ein ... mehr lesen
Zentner Warum lassen sich Menschen tätowieren? Weil es schön ist? Ein Argument, das auch Autotuner brauchen, um Kleinwagen zu ... mehr lesen 1
Schlimmes Tattoo.
Peking - Tausende Hunde, ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Schon nächstes Jahr werden die ersten Bären ins neue Bärenschutzzentrum einziehen.
Schon nächstes Jahr werden die ersten Bären ins neue ...
Zürich - Mit der offiziellen Grundsteinlegung wurde es am vergangenen Donnerstag besiegelt: In der Westukraine entsteht ein neues «Vier Pfoten» Bärenschutzzentrum. Bis zu 20 misshandelte Kampfbären werden dort ein neues Zuhause erhalten. mehr lesen 
Checkliste  Zürich - Kommt ein Hund in sein neues Zuhause, sollte man an den Besuch einer Hundeschule denken. Hund und Besitzer lernen unter ... mehr lesen  
Ein gutes Hundetraining hilft Hund und Halter, eine gemeinsame Basis zu finden.
Das Bärenmädchen Puchatka wird im Zoo Poznan schon bald ein grosses Gehege zum Spielen zur Verfügung haben.
Braunbärenhaltung in Polen  Zürich - Anfangs April wurde in den ... mehr lesen  
Petition lanciert  Zürich - Anlässlich des Welt-Zirkus-Tages vom kommenden Samstag machen die Tierschutzorganisationen «ProTier», «Vier Pfoten» und «Tier im Recht» mit der Lancierung einer Petition darauf aufmerksam, dass Wildtiere nicht in den Zirkus gehören. mehr lesen  

Frauenrechtlerin Ada Wright in London, 1910: Alles könnte anders sein, aber nichts ändert sich.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
«Hier hätte ich noch eine Resistenz - gern geschehen!» Schematische Darstellung, wie ein Bakerium einen Plasmidring weiter gibt.
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Obama in Hanoi mit der Präsidentin der Nationalversammlung, Nguyen Thi Kim Ngan auf einer Besichtigungstour: Willkommenes Gegengewicht zu China.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Recep Tayyp Erdogan: Liefert Anstoss, Strafgesetzbücher zu entschlacken.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 6°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Basel 11°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 12°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Bern 9°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 9°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf 8°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 11°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten