Obama erlaubt Finanzierung der Stammzellenforschung
publiziert: Montag, 9. Mrz 2009 / 17:17 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 24. Aug 2010 / 15:57 Uhr

Washington - US-Präsident Barack Obama hat die Beschränkungen bei der Finanzierung embryonaler Stammzellenforschung in den USA aufgehoben. Er setzte mit einer präsidialen Verordnung die Politik seines Vorgängers George W. Bush ausser Kraft.

Obama sprach von einer «Wende» in der Forschungspolitik.
Obama sprach von einer «Wende» in der Forschungspolitik.
3 Meldungen im Zusammenhang
Bush hatte 2001 aus ethischen Erwägungen eine staatliche Unterstützung für Forschungsprojekte untersagt, die neue embryonale Stammzellen verwenden.

Wende in der Forschungspolitik

Regierungsgelder gab es nur für die wissenschaftliche Arbeit an embryonalen Stammzellen-Linien, die vor August 2001 gewonnen wurden. Dadurch fiel die amerikanische Stammzellenforschung im internationalen Vergleich deutlich zurück.

Obama sprach von einer «Wende» in der Forschungspolitik, auf die viele Wissenschafter, Mediziner sowie Patienten und deren Angehörige gehofft hätten. «Wir werden Wissenschafter, die diese Forschung (mit embryonalen Stammzellen) betreiben, nach Kräften unterstützen.» Es sei das Ziel Amerikas auf diesem vielversprechenden Forschungsfeld weltweit zu führen.

Kritik von der religiösen Rechten

Während Wissenschafter den Entscheid Obamas überwiegend begrüssten, hat die religiöse Rechte in den USA bereits scharfe Kritik angemeldet. Sie wertet die embryonale Stammzellforschung als Zerstörung werdenden Lebens, weil dabei Zellkerne aus menschlichen Embryos entnommen werden und diese Embryos danach sterben.

Dagegen machen Befürworter der Forschung geltend, mit dieser Methode könnte ein Durchbruch etwa im Kampf gegen die Parkinson-Krankheit erzielt werden.

(fest/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington - Die US-Regierung ist ... mehr lesen
Barack Obama hatte erst im März vergangenen Jahres den Kurs von George W. Bush in der Stammzellenforschung korrigiert.
Der Richter setzte eine Entscheidung von Barack Obama aus dem März 2009 ausser Kraft.
Washington - Ein US-Gericht hat die staatliche Förderung embryonaler Stammzellenforschung vorerst gestoppt. In der einstweiligen Verfügung eines Bezirksgerichts hiess es, bei der Forschung würden ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Mit einer Drohne wird die Arbeit des Ernteroboters überprüft.
Mit einer Drohne wird die Arbeit des Ernteroboters überprüft.
Ein neuartiges Kamerasystem mit aktiver Beleuchtung, das von Forschern der Penn State University entwickelt wurde, könnte ein entscheidender Schritt bei der Entwicklung von Bildverarbeitungssystemen sein, die es Robotern ermöglichen, besser zu ernten. mehr lesen 
Forschende der Universität Basel haben eine Augmented-Reality-App für Smartphones entwickelt, um Angst vor Spinnen zu reduzieren. Die App hat sich in einer ... mehr lesen  
Eine virtuelle Spinne in der App Phobie.
Cassie konnte 5 Kilometer eigenständig gehend zurücklegen.
Das zweibeinige Laufroboter-Modul «Cassie» von der Oregon State University (OSU) und Agility Robotics hat einen neuen Rekord aufgestellt: Es legte eine ... mehr lesen  
Wissenschaftler des Computer Science and Artificial Intelligence Laboratory (CSAIL) des MIT haben kürzlich einen neuen Algorithmus entwickelt, der einem Roboter hilft, effiziente Bewegungspläne zu finden, um die ... mehr lesen
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 5°C 16°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Basel 9°C 18°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 8°C 16°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Bern 6°C 17°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 7°C 16°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Genf 7°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 10°C 17°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten