Veloweg für alle?
Stehroller und Velorikschas sollen E-Bikes gleichgestellt werden
publiziert: Donnerstag, 14. Aug 2014 / 12:49 Uhr
Rikschaartige Fahrzeuge dürften nach neuer Verordnung auf Velowegen fahren, sofern sie nicht breiter als ein Meter sind. (Symbolbild)
Rikschaartige Fahrzeuge dürften nach neuer Verordnung auf Velowegen fahren, sofern sie nicht breiter als ein Meter sind. (Symbolbild)

Bern - Elektrische Mobilitätshilfen wie beispielsweise Stehroller oder Velorikschas sollen weitgehend den E-Bikes gleichgestellt werden. Dies schlägt das Bundesamt für Strassen (Astra) vor. Es hat am Donnerstag eine Anhörung zur Änderung von sechs Verordnungen eröffnet.

5 Meldungen im Zusammenhang
Stehrollerartige Fahrzeuge dürften damit neu zum Beispiel Velowege benützen. Ab 14 Jahren könnten sie mit dem Führerausweis für Motorfahrräder, dem «Töffliausweis», und ab 16 Jahren ohne Ausweis gefahren werden, wie das Astra schreibt.

Auch rikschaartige Fahrzeuge dürften auf Velowegen fahren, sofern sie nicht breiter als ein Meter sind. Zum Führen von rikschaartigen Fahrzeugen berechtigten eine breite Palette von Ausweisen, nämlich jegliche Motorradausweise, der Ausweis B für Personenwagen oder auch der Ausweis F (bis 45 km/h). Je nach Ausweis sei somit das Fahren einer Rikscha ab 16 Jahren möglich.

Klare Regeln soll es auch für die Nutzung motorisierter Rollstühle durch Gehbehinderte geben. Sie dürfen heute auf Trottoirs und anderen Fussgängerflächen gefahren werden.

Zuhnemend elektrisch angetriebene Motorfahrzeuge

Das Privileg ist aber im Strassenverkehrsrecht an das Fahrzeug, also den Rollstuhl, und nicht an den Benutzer geknüpft. Neu soll deshalb klar geregelt werden, dass nur gehbehinderte Personen motorisierte Rollstühle auf Fussgängerflächen benutzen dürfen.

Das Astra weist darauf hin, dass in den vergangenen Jahren zunehmend elektrisch angetriebene Motorfahrzeuge in Verkehr gesetzt worden sind, die sich nur schwer in eine der bestehenden Fahrzeugkategorien einteilen lassen. Entsprechend würden heute die Verkehrsregeln und die Bestimmungen zum Führerausweis den Fahrzeugen nicht gerecht. Das Parlament hatte mit einer Motion dem Bundesrat den Auftrag erteilt, dies Situation zu verbessern.

(flok/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Stehroller und schmale Velo-Rikschas mit elektrischem Hilfsmotor dürfen ... mehr lesen
Segways und Rikschas werden nun auf Velowegen verbannt.
Rechts abbiegen obwohl die Ampel auf Rot ist - diese eventuell neue Regel soll das Radfahren attraktiver machen.
Bern - Während mehr als einem Jahr hat Basel getestet, ob Velos auch bei rot rechts abbiegen könnten. Der Pilotversuch an vier speziell signalisierten Kreuzungen war ein ... mehr lesen
Bern - Weniger Unfälle dank mehr Lärm: Nationalrat Maximilian Reimann ... mehr lesen
Geräuschgeneratoren an E-Bikes würden den Zielen des Bundesrates zuwiderlaufen, den Verkehrslärm zu reduzieren.
Solothurn - Das schlechte Frühlingswetter hat vergangenes Jahr die Nachfrage nach Velos gebremst. Total wurden 330'313 neue Fahrräder abgesetzt, das sind 5,3 Prozent weniger als im Vorjahr. Der Boom bei den Elektrovelos liess vorerst nach. mehr lesen 
«Das Unfallrisiko steigt.»
Bern - Schwere E-Bike-Unfälle ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Schiedsgericht-Entscheide nach UDRP bei der WIPO  Um unsere Kunden vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, haben wir bei domains.ch begonnen ... mehr lesen  
Bildquelle: http://alphastockimages.com
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt ... mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, ... mehr lesen 3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 15°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Basel 17°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewittrige Regengüsse
St. Gallen 16°C 20°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Bern 16°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Luzern 16°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Genf 16°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewittrige Regengüsse
Lugano 19°C 26°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft viele Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten