Hallo Gast | Anmelden
Thema: Hinrichtung in South Dakota vollstreckt

Ein Spiel mit dem Feuer
Drohnen sind ein Spiel mit dem Feuer und es ist bereits heute schon vorauszusehen, dass diese Waffen verboten werden müssen, wie Streubomben, Gas und viele andere Mordwerkzeuge, die der Mensch in seinem Wahn neben den Religionen erfunden hat. Es ist doch nur eine Frage der Zeit, bis die sogenannten „Schurkenstaaten“ und Terroristen mit Drohnen die freie Welt bedrohen. Wer solche Waffen befürwortet, der soll sich darüber im Klaren sein!
Ich bin gegen die Todesstrafe, weil jeder Mensch ein unveräusserliches Recht auf Leben hat und jedes Gericht sich irren kann. Dazu sehe man sich den Fall aus Schweden an, wo einer 30 Morde gestanden hat und dafür verurteilt worden ist, der wäre heute bereits tot! Es handelte sich jedoch um einen Irren, der lediglich aus kranken Motiven diese Morde gestanden haben soll. Der Mann wäre bereits tot, ist aber inzwischen bereits von drei Schuldsprüchen wieder freigesprochen worden, es werden noch mehrere folgen.
Massenverbrecher aber, wie der Gaddafi, der Karadzic, Mladic, Milosevic und der Assad, der Hussein, der Mao oder Stalin und der Bin Ladin und andere mörderische Glaubenseiferer aber sollten hingerichtet werden, denn die begehen Ihre Verbrechen vor aller Öffentlichkeit und es besteht immer die Gefahr, dass Sie freigepresst werden und dass dabei wiederum unschuldige Menschen sterben müssen. Ausserdem muss jeder grossverbrecherischer Diktator wissen, dass er vor keinem Gericht der Gnade finden wird.
?
Facebook
Ihr Kommentar zum Beitrag von Kassandra:
Um aktiv an der Diskussion teilnehmen zu können, benötigen Sie eine VADIAN ID VADIAN ID. Wenn Sie noch keine VADIAN ID haben, registrieren Sie sich bitte hier . Sie brauchen dafür lediglich eine gültige E-Mail-Adresse, Ihre Mobiltelefonnummer und wenige Minuten Zeit.
Zur Registrierung
Titel:
Text:
VADIAN ID:
Passwort:   Passwort vergessen?
5 Kommentare
· Aussergerichtlche Hinrichtungen der USA sind ein Verbrechen, auch wenn ...
· Ein Spiel mit dem Feuer
· Hinrichtungen
· Todesstrafe in den USA und "New World Order"
· Geteilter Meinung
Mitreden
Swisscom will die Anteile der Publigroupe an der LTV Gelbe Seiten AG sowie an der Swisscom Directories AG kaufen.
Swisscom will die Anteile der Publigroupe an der LTV Gelbe Seiten AG ...
Abwarten bei Publigroupe  Bern - Auch Swisscom ist interessiert an der Informationsplattform local.ch, dem Filetstück der Publigroupe. Der Telekommunikationsriese hat ein Konkurrenzangebot zu jenem der Mediengruppe Tamedia unterbreitet. Allerdings bezieht sich das Angebot von Tamedia auf die gesamte Publigroupe. 
Tamedia hat es bei den Übernahmeplänen vor allem auf die Plattform local.ch abgesehen.
Publigroupe von Tamedia-Avancen überrascht Zürich - Die Zürcher Mediengruppe Tamedia will ihre Position im Onlinegeschäft ausbauen: Sie will die Werbevermarktungsfirma ...
John Kerry.
Ukraine-Krise  Washington/Moskau - US-Aussenminister John Kerry hat das Verhalten Russlands in der ...  
Visa klagt über Folgen von Russland-Sanktionen Foster City - Der weltgrösste Kreditkartenanbieter Visa rechnet wegen der ...
Russland reagiert auf Gewalt in der Ukraine Kiew - Russland hat als Reaktion auf die Gewalt im Osten der Ukraine ein ... 1
Ukraine erklärt vereinbarte Waffenruhe für beendet Kiew/Washington/Moskau - Die Ukraine hat die vereinbarte Waffenruhe für ... 1
Inland Camp geräumt  Kirchberg BE - Die Fahrenden haben nach der Auflösung ihres Protestcamps in Bern die Nacht auf einem ...  
Die Polizei hatte das Protestcamp im Verlauf vom Donnerstag aufgelöst.
Ausland Völkermord  Istanbul/Eriwan - Armenien hat die Beileids-Erklärung der Türkei zum Völkermord an den Armeniern zurückgewiesen. Ankara ...  
Ministerpräsident Erdogan hatte erstmals offiziell sein Beileid ausgesprochen.(Archivbild)
Die Biersaison ist eröffnet.
Wirtschaft Nati-Erfolg entscheidend  Bern - Mit dem «Tag des Schweizer Bieres» geben die Schweizer Brauereien offiziell den Startschuss in ...  
Sport Testspiele  In der dritten Woche der WM-Vorbereitung verschärft sich für die Schweizer Spieler der Kampf um einen Platz im Team für Weissrussland. Heute ...  
Der Kampf um die WM-Plätze im Team von Sean Simpson verschärft sich.
Amanda Seyfried wird die Rolle der «Mary» übernehmen.
People Hollywood-Blondine Amanda Seyfried (28) konnte sich eine Rolle in der Neuauflage des Märchens 'Peter Pan' sichern. mehr lesen  
Boulevard Randalierer lässt keine Wahl  Sydney - Ein Betrunkener hat an Bord eines australischen Passagierflugzeugs einen Entführungsalarm ausgelöst. Der ...  
Eine Boeing 737 der Virgin Australia Airlines.
pharma sklaven
seite3.ch Noch ist nicht fertig mit unserer Kopfschüttel-Woche über die Pharmaindustrie, deren Verbrecher je schlimmer werden, desto mehr man sich damit beschäftigt. Heute geht es um etwas besonders ...

The Voice of Switzerland wird erst 2016 wieder stattfinden. (Archivbild)
Kultur Schweizer Fernsehen  Zürich - Die Casting-Show «The Voice of Switzerland» macht Pause: Für den kommenden Winter plant Schweizer Radio und ...  
Rundschau-Journalist Sandro Brotz: Verteidigte die Ehre von SRF.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
Konzeptwagen VW Golf R400: Im Stau mit 400 PS.
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Chinesische Rentner: In zehn Jahren von 200 auf 300 Millionen; ein schnell wachsendes Problem.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Doris Leuthard: «Christliche» Bundesrätin, die kein Problem hat, wenn mehr als 20% ihrer Bevölkerung zu Terroristen erklärt werden... Hauptsache das Geld stimmt.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 7°C 15°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Basel 6°C 13°C bewölkt, wenig Regen bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt
St.Gallen 10°C 18°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Bern 9°C 17°C bewölkt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Luzern 9°C 19°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 11°C 16°C bewölkt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 11°C 21°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten