Hallo Gast | Anmelden
Thema: Hinrichtung in South Dakota vollstreckt

Ein Spiel mit dem Feuer
Drohnen sind ein Spiel mit dem Feuer und es ist bereits heute schon vorauszusehen, dass diese Waffen verboten werden müssen, wie Streubomben, Gas und viele andere Mordwerkzeuge, die der Mensch in seinem Wahn neben den Religionen erfunden hat. Es ist doch nur eine Frage der Zeit, bis die sogenannten „Schurkenstaaten“ und Terroristen mit Drohnen die freie Welt bedrohen. Wer solche Waffen befürwortet, der soll sich darüber im Klaren sein!
Ich bin gegen die Todesstrafe, weil jeder Mensch ein unveräusserliches Recht auf Leben hat und jedes Gericht sich irren kann. Dazu sehe man sich den Fall aus Schweden an, wo einer 30 Morde gestanden hat und dafür verurteilt worden ist, der wäre heute bereits tot! Es handelte sich jedoch um einen Irren, der lediglich aus kranken Motiven diese Morde gestanden haben soll. Der Mann wäre bereits tot, ist aber inzwischen bereits von drei Schuldsprüchen wieder freigesprochen worden, es werden noch mehrere folgen.
Massenverbrecher aber, wie der Gaddafi, der Karadzic, Mladic, Milosevic und der Assad, der Hussein, der Mao oder Stalin und der Bin Ladin und andere mörderische Glaubenseiferer aber sollten hingerichtet werden, denn die begehen Ihre Verbrechen vor aller Öffentlichkeit und es besteht immer die Gefahr, dass Sie freigepresst werden und dass dabei wiederum unschuldige Menschen sterben müssen. Ausserdem muss jeder grossverbrecherischer Diktator wissen, dass er vor keinem Gericht der Gnade finden wird.
?
Facebook
Ihr Kommentar zum Beitrag von Kassandra:
Um aktiv an der Diskussion teilnehmen zu können, benötigen Sie eine VADIAN ID VADIAN ID. Wenn Sie noch keine VADIAN ID haben, registrieren Sie sich bitte hier . Sie brauchen dafür lediglich eine gültige E-Mail-Adresse, Ihre Mobiltelefonnummer und wenige Minuten Zeit.
Zur Registrierung
Titel:
Text:
VADIAN ID: VADIAN ID
Passwort:   Passwort vergessen?
5 Kommentare
· Aussergerichtlche Hinrichtungen der USA sind ein Verbrechen, auch wenn ...
· Ein Spiel mit dem Feuer
· Hinrichtungen
· Todesstrafe in den USA und "New World Order"
· Geteilter Meinung
Mitreden
Unterdessen kommen aus aller Welt Hilfslieferungen an. Bild: Britisches Flugzeug wird beladen.
Unterdessen kommen aus aller Welt ...
Wahrscheinlich auch ausländische Touristen getötet  Kathmandu - Nach dem schweren Erdbeben in Nepal ist es am Dienstag zu einem weiteren Lawinenabgang gekommen. Die Lawine raste nach Behördenangaben in Ghodatabela an der beliebten Trekking-Route Langtang ins Tal. 
Die Glückskette soll den Opfern zu Gute kommen.
Nationaler Solidaritätstag für Nepal Bern - Am 5. Mai organisiert die Glückskette in der Schweiz gemeinsam mit der SRG und mit Unterstützung der Privatradios einen ...
Aussagen vor Gericht abgesprochen  München - Auftakt in einem der spektakulärsten Wirtschaftsprozesse seit Jahren: Der Co-Chef der Deutschen Bank, Jürgen Fitschen, und ...  
Jürgen Fitschen soll mit anderen Deutsche Bank-Managern das Gericht getäuscht haben.
Die Kirch-Pleite verfolgt Josef Ackermann: Jetzt der Vorwurf des Prozessbetrugs.
Ackermann und andere Manager müssen vor Gericht München/Frankfurt - Josef Ackermann muss in Deutschland vor Gericht. Der ehemalige Chef der Deutschen Bank muss sich ...
Wahrscheinlich keine vorläufige Anbindung an den EU-Strommarkt.
Inland Strom-Abkommen  Bern/Brüssel - Seit dem Wochenende ist klar, dass die Schweiz keinen provisorischen Strom-Deal mit der EU bekommt. In der Schweiz hat ...  
Nebelspalter Ratgeberliste  Zum Tag des Buches präsentiert der «Nebelspalter» 6 Bücher, die Sie gelesen haben müssen.  
 
Der Vizepräsident der EU-Kommission Frans Timmermans: Europäer sollen besser zusammenarbeiten.
Ausland Massnahmen gegen Terrorismus, organisierte Kriminalität und Computerkriminalität  Strassburg - Die EU will gemeinsam härter gegen Dschihadisten vorgehen: Dazu setzt die Kommission auf ein Antiterror-Zentrum und ...   1
Wirtschaft Frankenstärke  Schinznach-Bad AG - Der Autoimporteur Amag reagiert mit einem Personalabbau auf die starke Aufwertung des Frankens. Per Ende April wurde 25 Mitarbeitern gekündigt. ...  
Amag  muss Stellen streichen.
Trainer Glen Hanlon.
Sport WM in Prag  In Kloten gibt Nationaltrainer Glen Hanlon sein 25-köpfiges Aufgebot für die WM in Prag bekannt gegeben. Als letzte Spieler streicht er ...  
People Zusätzlicher Druck  Amal Clooney (37) hätte nichts dagegen, wenn etwas weniger Rampenlicht auf sie ...  
Amal und George Clooney.
Die sechs Güterwagen waren mit Salzsäure gefüllt.
Boulevard Zugunfall  Lausanne - Nach dem Zugunfall in Daillens VD ist am Dienstag der erste Tankwagen aufgerichtet ...  
Social Media Zeitpunkt der Postings oft eng an bestimmte Sportereignisse geknüpft  Sydney - Bier- und andere Alkoholhersteller stellen in sozialen Medien immer öfter das Trinken als einen zentralen Bestandteil des passiven ...  
Die Unternehmen versuchen, die Trinkkultur mit der Sportkultur zu vereinen.
Mentha bleibt wie er ist. (Symbolbild)
Kultur Luzerner Theater Saison 2015/16  Luzern - Das Luzerner Theater hat für die Saison 2015/16 einen Spielplan mit viel Neuem und neuem Altem ...  
Typisch Schweiz Uhrenparadies Schweiz Es ist nicht nur ein Klischee sondern auch ein bedeutender Arbeitgeber ...
Shopping Hitler & Mussolini - Eine brutale Freundschaft Der Shop von Klang und Kleid hat nicht nur Halligalli- und Immerlustig-Produkte sondern auch ernsthafte Dokumentationen wie zum Beispiel diese. Anlass ...
Jürg Zentner gegen den Rest der Welt.
Jürg Zentner
«Ava» und «Marwa»: Beide haben an sich die gleiche Funktion.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
Wenn die Erbschaftssteuer das Sparsäuli überfällt...
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Grossbaustelle in China: Unsummen durch Provinzregierungen in «weisse Infrastruktur-Elefanten» versenkt.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Auch Erich Kästner hinterfragte die Frage «Und wo bleibt das Positive?» bereits.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 4°C 6°C leicht bewölkt, starker Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 3°C 8°C bewölkt, starker Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 7°C 11°C bewölkt, starker Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 7°C 12°C bewölkt, Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 8°C 11°C bewölkt, Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 8°C 13°C leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 11°C 20°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten