921 Bootsflüchtlinge 2007 auf Weg nach Spanien ertrunken
publiziert: Donnerstag, 13. Mrz 2008 / 21:22 Uhr

Sevilla - Mindestens 921 Bootsflüchtlinge sind im vergangenen Jahr bei dem Versuch ums Leben gekommen, von Afrika nach Spanien überzusetzen. Nach Angaben einer Menschenrechtsgruppe sind dies allein die von den Behörden registrierten Todesfälle.

Mindestens 921 Bootsflüchtlinge sind 2007 bei dem Versuch ums Leben gekommen, von Afrika nach Spanien überzusetzen.
Mindestens 921 Bootsflüchtlinge sind 2007 bei dem Versuch ums Leben gekommen, von Afrika nach Spanien überzusetzen.
2 Meldungen im Zusammenhang
Die tatsächliche Zahl der Toten im Jahr 2007 werde auf mindestens 3500 geschätzt, heisst es in einem in Sevilla veröffentlichten Jahresbericht der Andalusischen Vereinigung für Menschenrechte.

189 der offiziell registrierten Opfer ertranken nach diesen Angaben vor den Küsten des spanischen Festlands und der Kanarischen Inseln, 732 vor der Küste Westafrikas. Von den getöteten Afrikanern stammten 629 aus Gebieten südlich der Sahara und 287 aus Maghreb- Ländern wie Marokko oder Algerien.

Ausserdem kamen fünf Asiaten ums Leben. Die Toten seien die Opfer einer «immer repressiveren und grausameren Politik der Grenzkontrollen», heisst es in dem Papier.

Auf dem Seeweg nach Europa sind laut Experten im vergangenen Jahrzehnt mindestens 10'000 Flüchtlinge ums Leben gekommen. Bei einer Anhörung im Europa-Parlament im vergangenen Juli sagten Fachleute, jährlich überquerten bis zu 120'000 illegale Einwanderer das Mittelmeer.

(smw/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Madrid - Die spanische Küstenwache hat am Dienstag vor den Kanarischen Inseln ... mehr lesen
Die meisten Flüchtlinge steuern die Kanarischen Inseln an. (Symboldbild)
Das Boot sei zwei Wochen lang manövrierunfähig im Atlantik getrieben. (Archivbild)
Madrid - Bei einer neuen Flüchtlingstragödie auf der Route zwischen Westafrika und den Kanarischen Inseln sind mindestens 45 Menschen ums Leben gekommen. mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Fluchtroute auf der Seestrecke zwischen Nordafrika ...
Erschreckende Zahlven von der UNO  Berlin - Bei Bootsunglücken im zentralen Mittelmeer sind in der zurückliegenden Woche nach UNO-Angaben wahrscheinlich mindestens 880 Flüchtlinge umgekommen - und damit weit mehr als ohnehin schon befürchtet. mehr lesen 
Amnesty International berichtet  Kabul - Die Zahl der Binnenflüchtlinge hat sich wegen des Kriegs in Afghanistan in nur drei Jahren mehr als ... mehr lesen  
Afghanische Binnenflüchtlinge vegetierten unter «abscheulichen Bedingungen gerade so am Rande des Überlebens dahin». (Symbolbild)
353 Millionen Franken für den Asylbereich  Bern - Der Nationalrat hat am Dienstag die Staatsrechnung 2015 sowie die Nachtragskredite zum laufenden Budget deutlich genehmigt. Vor allem die zusätzlichen Kosten für das Asylwesen gaben aber im Rat zu reden. mehr lesen   1
Bei der Erstellung des Zugänglichkeitsplans in Wil werden auch Betroffene miteinbezogen.
Bereits 100 Objekte erfasst  Wil SG - Digitale Stadtpläne sollen künftig Menschen mit einer Behinderung die Orientierung erleichtern. ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 12°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 14°C 24°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 13°C 22°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 14°C 22°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 14°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 16°C 22°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 15°C 18°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten