Stiftung Zukunftsrat:
Die Schweiz soll Zukunftsräterepublik werden
publiziert: Donnerstag, 13. Jul 2000 / 11:02 Uhr

Bern - Die Stiftung Zukunftsrat möchte die Schweiz in eine «Zukunftsräterepublik» umwandeln. Auf welchem Weg dieses Ziel bis ins Jahr 2005 erreicht werden könnte, präsentierten Zukunftsrat- Vertreterinnen und -Vertreter am Donnerstag in Bern.

Die 1997 gegründete Stiftung Zukunftsrat mit Sitz in Bern hat ein zentrales Anliegen: «Was soll in 20 Jahren sein? Und welche ersten Schritte können wir heute tun?». Damit die Idee Zukunftsrat über einen «think tank» hinausgehe, müsse ihre Arbeit in politische Entscheidungsprozesse einfliessen, sagte Stiftungsratsmitglied Robert Unteregger gemäss Redetext.

Räterepublik 2005
«Wie die Schweiz Zukunftsräterepublik wird» skizzierte Unteregger in folgenden Schritten: Zukunftsrats-Tage werden feste Bestandteile in Schulen, in Jugendräten und Jugendparlamenten, lokale Zukunftsplattformen mischen sich über konkrete Projekte in die politische Arbeit ein.
Ein Hoffnungsträger ist für die Stiftung die «Expo.02». Im Rahmen der «Expo.02»-Thementage wird der Zukunftsrat mit jeweils 150 Jugendlichen aktiv werden. Geplant sind Arbeiten zu 20 verschiedenen Themen. «Die Expo.02 verhilft der Arbeitsweise Zukunftsrat zum Durchbruch», hofft Unteregger.
Im Laufe des Jahres 2003 könnten erste Zukunftsräte im Rahmen der Verfassungsrevisionen auf Verfassungsebene in den Kantonen Waadt und Basel-Stadt eingeführt werden. Und im Jahr 2005 «führen National- und Ständerat einen Zukunftsrat auf Bundesebene ein».

Der Stand heute
Zukunftsrats-Projekte sind an einzelnen Schulen, bei der offenen Jugendarbeit oder in verschiedenen Gemeinden am Laufen. Schon fast Tradition hat der Berner Jugend-Zukunftsrat-Tag, der im Februar zum dritten Mal durchgeführt wurde. Jugendliche und Kantonsparlamentarier diskutierten, welche Zukunftsvisionen über welche politischen Kanäle realisiert werden können.

(news.ch)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Gezi Park Proteste in Istanbul in 2013. (Archivbild)
Gezi Park Proteste in Istanbul in 2013. ...
«Überall ist Taksim, überall ist Widerstand»  Istanbul - Zum dritten Jahrestag des Beginns der Gezi-Proteste haben in Istanbul Hunderte Menschen gegen die islamisch-konservative Staatsführung der Türkei demonstriert. mehr lesen 1
Keine unabhängigen Informationen  Beirut - Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat ihre Offensive im Norden Syriens am Dienstag fortgesetzt. ... mehr lesen   1
Idlib wurde mindestens sieben Mal aus der Luft angegriffen.
Erster Weltkrieg  Hamburg - Zum 100. Jahrestag der Skagerrak-Schlacht haben Deutschland und Grossbritannien am Dienstag gemeinsam der tausenden Toten des grössten Seegefechts der Geschichte gedacht. mehr lesen  
Die Schweizer Botschaft in Berlin mit Tunnel-Schriftzug.
Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die Eröffnung des neuen Gotthard-Basistunnels. Während zwei Monaten wird der ... mehr lesen   1
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 2°C 5°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 5°C 6°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 1°C 3°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 3°C 5°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 2°C 6°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 4°C 6°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 2°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten