Wir die von Mahmud Abbas (Bild) geleitete Selbstverwaltungseinrichtung eventuell aufgelöst? (Archivbild)
Wir die von Mahmud Abbas (Bild) ...
Nahost  Ramallah - Angesichts der Blockade der Friedensgespräche mit Israel haben die Palästinenser mit der Auflösung der Autonomiebehörde gedroht. Damit würde die Verantwortung für das Westjordanland wieder an Israel übertragen. 
Palästina ist Genfer Konventionen beigetreten Genf - Palästina ist Mitglied der Genfer Konventionen geworden. Zudem trat ...
Claude Fankhauser Bundesrätin Doris Leuthard trifft Saudi-Arabiens Kronprinzen zu einem «Höflichkeitsbesuch» - eine Woche, nachdem ein neues saudisches Gesetz ... mehr lesen  
Doris Leuthard: «Christliche» Bundesrätin, die kein Problem hat, wenn mehr als 20% ihrer Bevölkerung zu Terroristen erklärt werden... Hauptsache das Geld stimmt.
Schweiz und Saudi-Arabien wollen bei Energiefragen zusammenarbeiten Bern - Die Schweiz und Saudi-Arabien wollen verstärkt bei Energie, Wasser und ...
Doris Leuthard war nach Saudi Arabien gereist.
Die Lage am Tempelberg, einer der heiligsten Stätten des Judentums und des Islams, ist bereits seit einer Woche sehr angespannt.
Unruhen auf Tempelberg in Jerusalem  Jerusalem - Auf dem Tempelberg in Jerusalem ist es erneut zu Zusammenstössen zwischen Palästinensern und israelischen ...  
Verlängerung für Nahost-Friedensgespräche Jerusalem - Die Nahost-Friedensgespräche sollen nach Angaben aus Washington auch nach Ablauf der ...
Am Tempelberg in Jerusalem eskalierte die Gewalt. (Archivbild)
Gewalt zwischen Palästinensern und Polizei auf dem Tempelberg Jerusalem - Während sich in Jerusalem zahlreiche Christen für die traditionelle Palmsonntagsprozession vom ...
Von Gewalt überschattet  Jerusalem - Die Nahost-Friedensgespräche sollen nach Angaben aus Washington auch nach Ablauf der bisherigen Frist am 29. April fortgesetzt werden. Neue Gewalt stört jedoch die Vermittlungsbemühungen, eine Verhandlungsrunde ist verschoben worden.  

Mehr aus dem Nahen Osten

Angaben von Palästinensern  Tel Aviv/Gaza - Angesichts der neuen Welle der Gewalt zwischen Israel und militanten Palästinensern im Gazastreifen ist Ägypten angeblich wieder als Vermittler tätig geworden. Dies teilte die militante Palästinenserorganisation Islamischer Dschihad mit.  
Für ältere Artikel benutzen sie bitte die Suche.
Keine weiteren Artikel angezeigt. (Beschränkung)
Bitte verfeinern Sie Ihre Suche.
Keine weiteren Artikel vorhanden.
Leider steht diese Funktion im Moment nicht zur Verfügung. Bitte Versuchen sie es später erneut.
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2095
    Präsi J. Zieglers Meinung kann nach wie vor mit einem einzigen Satz ... heute 11:59
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2095
    Die... Russen leisten ihren Landsleuten in der Ukraine in jeder Form ... heute 11:28
  • HeinrichFrei aus Zürich 316
    Atomkraftwerk Mühleberg bei Bern das Risse hat sofort abschalten Fessenheim und auch die anderen Atomkraftwerke Frankreichs sind auch ... heute 09:32
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2095
    Aufgabe V. Putin ist weder ein Zar, ein Heiliger noch ein Vorzeigedemokrat. ... gestern 19:38
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2095
    Fragen R. Erdogan beschränkt Twitter und Youtube und gibt bei dieser ... gestern 18:10
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2095
    Nun... muss man sich mit Russland zusammensetzen und ernsthaft nach Lösungen ... gestern 10:08
  • Believer aus Grenchen 4
    HALLO Aber Hallo? - "Freiheit und Wohlstand" - "Ruhe auf dieser Erde" - Auf ... Sa, 19.04.14 14:39
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2095
    Algerien... ist weiterhin in einem desolaten Zustand. Keine Arbeit für die ... Sa, 19.04.14 10:09
Einer der Kandidaten: Hamdin Sabahi.
Wahlen Al-Sisi und Sabahi streiten sich um das Präsidentenamt Kairo - Bei der Präsidentschaftswahl ...
Mit dem Zwischenabkommen soll Zeit für weitere Verhandlungen gewonnen werden. (Archivbild)
Atomstreit UNO-Behörde: Iran hält sich an Atomabkommen Wien - Der Iran hält sich nach Erkenntnissen der UNO-Atomenergiebehörde IAEA an das mit der internationalen Gemeinschaft ausgehandelte Atomabkommen. Das Land ... 1
Mit dem Hubschrauber landeten sie in Paris. (Symbolbild)
Krieg / Terror Nach Geiselhaft in Syrien wieder in Heimat Paris - Nach zehn Monaten in der Gewalt ...
Das Kröller-Müller-Museum wurde evakuiert. (Archivbild)
Naturkatastrophen Niederländischer Nationalpark evakuiert Apeldoorn - Wegen eines schweren Heidebrands haben ...
Vom Sarnersee zur Sarneraa soll ein 6,6 Kilometer langer Kanal entstehen.
Überschwemmungen Obwalden will in Hochwasserschutz investieren Sarnen OW - Das Obwaldner Kantonsparlament hat am Mittwoch einem Kredit von 111 Millionen Franken für den Bau eines Hochwasserentlastungsstollens östlich ...
Das Zentrum des Bebens lag nördlich der Ortschaft Tecpan im Bundesstaat Guerrero.
Erdbeben Schweres Erdbeben erschüttert Mexiko Mexiko-Stadt - Ein schweres Erdbeben hat am Freitag das ...
Die Evakuierung der Reisenden kam nicht rechtzeitig. (Archivbild)
Unglücksfälle Lage von «Sewol» in Südkorea offenbart Panik Jindo - Die Aufzeichnung des Funkverkehrs zwischen der südkoreanischen Fähre «Sewol» und der Schifffahrtskontrolle haben Chaos und Panik auf der Brücke des ...
Der junge Mann lag im Spitalbett als der Vater kam. (Symbolbild)
Verbrechen Vater sticht im Spital auf seinen Sohn ein Payerne VD - Ein 23-jähriger Mann ist am ...
Die Autos stauten sich zeitweise auf einer Länge von acht Kilometern.(Symbolbild)
Reisen Traditioneller Osterstau am Gotthard Bern - Osterferienreisende in Richtung Süden haben sich auch am Karfreitag in Geduld üben müssen. Bereits um fünf Uhr morgens stockte der Verkehr auf der A12 vor dem ...
Samih Sawiris. (Archivbild)
Tourismus Orascom leidet unter Reisebeschränkung für Ägypten Altdorf - Die Reisebeschränkung für ...
Die Lage am Tempelberg, einer der heiligsten Stätten des Judentums und des Islams, ist bereits seit einer Woche sehr angespannt.
Religion Zusammenstösse zwischen Palästinensern und Polizei Jerusalem - Auf dem Tempelberg in Jerusalem ist es erneut zu Zusammenstössen zwischen Palästinensern und israelischen Polizisten gekommen. Kurz nach ...
Papst Franziskus feiert mit mehr als 150'000 Gläubigen Ostern. (Archivbild)
Papsttum Papst betet für Frieden Rom - Papst Franziskus hat am Sonntag mit mehr als 150'000 Pilgern ...
Twitter gibt keine Nutzerinformationen an die türkische Regierung weiter.
Internet Twitter sperrt zwei Nutzerkonten türkischer Regierungsgegner Ankara - Der Online-Kurznachrichtendienst Twitter hat zwei Nutzerkonten gesperrt, von denen aus Korruptionsvorwürfe gegen das Umfeld des ... 1
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MO DI MI DO FR SA
Zürich 6°C 11°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 6°C 10°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 8°C 13°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Bern 8°C 15°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 9°C 15°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Genf 8°C 16°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 10°C 15°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten