Erdogan erneut zum Vorsitzenden der AKP gewählt
publiziert: Sonntag, 30. Sep 2012 / 21:24 Uhr
Recep Tayyip Erdogan. (Archivbild)
Recep Tayyip Erdogan. (Archivbild)

Ankara/Istanbul - Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan ist von seiner islamisch orientierten Regierungspartei AKP als Parteivorsitzender bestätigt worden. Erdogan versicherte, er sei entschlossen, den Konflikt mit der kurdischen Volksgruppe in der Türkei zu lösen und dem Land eine neue Verfassung zu geben.

5 Meldungen im Zusammenhang
«Die Ära der Putsche in diesem Land wird niemals wiederkehren», sagte Erdogan am Sonntag vor tausenden begeisterten Delegierten in einem Sportstadion von Ankara. Jeder, der in die Demokratie eingreife, müsse sich früher oder später vor einem Gericht verantworten. Der Regierungschef bezeichnete neben dem Land auch seine Partei als Inspiration für alle islamischen Länder.

Die AKP habe dem Land wirtschaftliche Stabilität und Demokratie gebracht, sagte Erdogan vor laufenden Fernsehkameras. Er kündigte an, die Türkei werde im kommenden Jahr mit 1,3 Milliarden US-Dollar den letzten Teil ihrer Schulden beim Internationalen Währungsfonds (IWF) abtragen.

Kurdenkonflikt beilegen

Erdogan kündigte neue Bemühungen zur Beilegung des Kurdenkonflikts in seinem Land an. Die kurdische Volksgruppe rief er aber auf, sich von der verbotenen Kurdischen Arbeiterpartei PKK und Terroranschlägen zu distanzieren. «Lasst uns ein sauberes Blatt aufschlagen und es mit unseren kurdischen Brüdern ausfüllen», sagte Erdogan. Statt Gewalt solle es Frieden und Brüderlichkeit geben.

Erdogan sprach in Ankara auch den Syrien-Konflikt an. Russland, China und den Iran rief er auf, «ihre derzeitige Haltung zu überdenken». «Die Geschichte wird denjenigen nicht verzeihen, die sich an die Seite dieser brutalen Führungen gestellt haben», sagte er an Russland, China den Iran gerichtet.

Die religiös geprägte Partei für Gerechtigkeit und Entwicklung AKP hat in der Türkei seit ihrer Gründung 2001 mehrere Parlamentswahlen mit grossen Mehrheiten gewonnen. Im politischen Ringen mit dem weltlich-laizistischen Lager hat sie bisher die Oberhand behalten. Die AKP regiert in der Türkei seit zehn Jahren.

Wegen ihrer Herkunft aus dem politischen Islam werden ihre Reformen von der kemalistischen Elite, die sich auf den Staatsgründer Mustafa Kemal Atatürk beruft, mit Argwohn verfolgt, insbesondere dass Erdogan den Einfluss der Armee beschränkt hat.

 

(asu/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Ankara - Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan hat am zehnten Jahrestag des ersten Wahlsiegs seiner Partei für ... mehr lesen
Lob für die Regierungspartei. (Archivbild)
Istanbul - Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan ist trotz eines triumphalen Wahlsieges auf die Unterstützung ... mehr lesen
Recep Tayyip Erdogan hatte auf eine Zweidrittelmehrheit für seine AKP gehofft.
Istanbul - Die Türkinnen und Türken haben am Sonntag die weitreichendste Verfassungsreform in ihrem Land seit Jahrzehnten ... mehr lesen
Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan verspricht mehr Demokratie und Freiheit.
Frank Bainimarama, Regierungschef der Fidschi-Inseln
Frank Bainimarama, Regierungschef der ...
Fidschi-Inseln  Suva - Nach den Wahlen auf den Fidschi-Inseln ist der Putschführer von 2006 als neuer Regierungschef vereidigt worden. Voreqe Frank Bainimaramas Fiji-First-Partei hatte die Wahl vergangene Woche mit fast 60 Prozent der Stimmen gewonnen. 
Polen  Warschau - Der polnische Präsident ...
Kopacz als Nachfolgerin von Donald Tusk.
Ewa Kopacz ist nun für die Bildung einer neuer Regierung zuständig.
Polnische Parlamentspräsidentin erhält Auftrag zu Regierungsbildung Warschau - Der polnische Präsident Bronislaw Komorowski hat am Montag die bisherige ...
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2448
    Das... kleine Israel muss sich behaupten in einer Region, wo sich regelmässig ... heute 11:23
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2448
    Israel... ist als jüdischer Staat gegründet worden und als solcher ... heute 10:45
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2448
    Die... arabischen Staaten werden keine eigene Truppen in den Kampf gegen IS ... gestern 11:24
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2448
    Die... Terroristen der IS, Boko Haram, al-Shabaab, Hamas, etc. legen es drauf ... So, 21.09.14 17:52
  • kubra aus Port Arthur 3156
    Schlupflöcher stopfen Im Energiebereich wird von den meisten Regierungen empfohlen, weniger ... So, 21.09.14 12:29
  • Kassandra aus Frauenfeld 1004
    Man könnte und sollte und möchte und wäre eigentlich und so… Mein Gott Regula, wenn Sie, um mal bei den Konjunktiven zu bleiben, als ... Fr, 19.09.14 17:55
  • kubra aus Port Arthur 3156
    Konjunktivismus Erinnert mich an das Buch von Ralph Giordano. Wenn Hitler den Krieg ... Fr, 19.09.14 12:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1004
    Niemand kommt darum herum, die Lage immer wieder neu einzuschätzen und seinen Standpunkt zu ... Fr, 19.09.14 00:25
Timeout für Vorgang überschritten