Ermittlungsverfahren gegen Gregor Gysi eröffnet
publiziert: Sonntag, 10. Feb 2013 / 00:24 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 10. Feb 2013 / 08:50 Uhr
Ein Ermittlungsverfahren gegen Gregor Gysi läuft. (Archivbild)
Ein Ermittlungsverfahren gegen Gregor Gysi läuft. (Archivbild)

Berlin - Der Fraktionschef der deutschen Linkspartei, Gregor Gysi, hat den Vorwurf zurückgewiesen, er habe falsche Angaben über angebliche Kontakte zur DDR-Staatssicherheit gemacht. Er habe «niemals eine falsche eidesstattliche Versicherung abgegeben», schrieb Gysi am Samstag im sozialen Netzwerk Facebook.

Sie suchen Beratung, Sie brauchen Unterstützung. Sie setzen auf Erfolg und verlangen rasch messbare Resultate.
MENZI & PARTNER
Blaufahnenstrasse 14
8001 Zürich
1 Meldung im Zusammenhang
Das Ermittlungsverfahren gegen ihn werde «selbstverständlich» eingestellt werden.

Die «Welt am Sonntag» hatte berichtet, die Staatsanwaltschaft Hamburg habe ein Ermittlungsverfahren gegen Gysi eingeleitet. Sie gehe dem Verdacht nach, Gysi könne eine falsche eidesstattliche Versicherung abgegeben haben.

In der fraglichen Erklärung habe der Anwalt versichert, «zu keinem Zeitpunkt über Mandanten oder sonst jemanden wissentlich und willentlich an die Staatssicherheit berichtet» zu haben. Der Sprecher der Linksfraktion, Hendrik Thalheim, bestätigte der Nachrichtenagentur AFP, dass aufgrund einer Anzeige ein Ermittlungsverfahren gegen Gysi eingeleitet worden sei.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Berlin - Die Kritik an dem Fraktionschef der deutschen Linkspartei, Gregor Gysi, wegen des Verdachts einer Falschaussage geht ... mehr lesen
Die Staatsanwaltschaft Hamburg ermittelt derzeit gegen Gregor Gysi. (Archivbild)
Alles was Recht ist! Gesellschaftsgründungen, Rechtsberatung, Prozessführung etc.
Sie suchen Beratung, Sie brauchen Unterstützung. Sie setzen auf Erfolg und verlangen rasch messbare Resultate.
MENZI & PARTNER
Blaufahnenstrasse 14
8001 Zürich
Im Verfahren ging es um nahezu 3000 durch Asbest erkrankte oder ...
Asbest-Prozess  Turin - Auch nach seinem Freispruch im Asbest-Prozess ist für den Schweizer Milliardär Stephan Schmidheiny wohl noch kein Ende der italienischen Justizverfahren in Sicht. Dies machte der Turiner Staatsanwalt Raffaele Guariniello am Donnerstag klar. 
Im Verfahren gegen Schmidheiny ging es um nahezu 3000 Menschen. (Symbolbild)
Verjährt: Asbest-Urteil gegen Schmidheiny aufgehoben Rom/Bern - Sensation im Asbest-Prozess gegen den Schweizer Milliardär Stephan Schmidheiny: Das Oberste Gericht Italiens ...
Rückfallgefahr  Aarau - Ein 35-jähriger Mann, der im Januar 2011 ein damals 15-jähriges Mädchen ...
Ein psychiatrisches Gutachten kam zum Schluss, dass ein grosses Risiko weiterer sexueller Gewalt besteht. (Symbolbild)
Ex-Polizeikommandanten  Sarajevo - Drei frühere Kommandanten der bosnisch-serbischen Polizei sind am Donnerstag wegen ihrer Beteiligung am Massaker von Srebrenica im Jahr 1995 angeklagt worden. Ihnen werde zur Last gelegt, sich an der Planung und Umsetzung beteiligt zu haben, teilte die Staatsanwaltschaft mit.  
Titel Forum Teaser
Christian Schaffner ist Executive Director vom Energy Science Center (ESC) an der ETH Zürich.
ETH-Zukunftsblog Chancen und Risiken im Energiesektor Mit der Energiestrategie 2050 will der Bund das ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 2°C 6°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel -0°C 7°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 3°C 4°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 1°C 7°C nebelig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 2°C 6°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 3°C 10°C nebelig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 5°C 13°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten