Aktion von Südkorea
Flugblätter über Nordkorea abgeworfen
publiziert: Montag, 29. Okt 2012 / 09:19 Uhr

Paju - Südkoreanische Aktivisten haben am Sonntag Ballons aufsteigen lassen, um 30'000 Flugblätter über die Grenze nach Nordkorea zu bringen. Rund ein Dutzend Aktivisten nahm in der Grenzstadt Paju an der Aktion teil.

2 Meldungen im Zusammenhang
Dabei gab es kleinere Zusammenstösse mit Anwohnern, die aus Sorge vor Vergeltung die Aktion verhindern wollten. Vergangene Woche hatte die Polizei in Reaktion auf eine Drohung Nordkoreas, im Fall einer solche Aktion mit einem «gnadenlosen Militärschlag» zu reagieren, dieselbe Gegend in Paju vorsorglich abgesperrt.

Auch in der Vergangenheit hatte Pjöngjang mit Vergeltung bei solchen Aktionen gedroht, doch war die Warnung in diesem Fall besonders scharf.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
1
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Seoul - Trotz Warnungen aus Nordkorea haben südkoreanische Aktivisten am Samstag mit Hilfe von Gasluftballons Socken über die Grenze geschickt. mehr lesen 
Seoul - Zum 61. Jahrestag des Beginns des Korea-Kriegs haben südkoreanische ... mehr lesen
Aufruf zum Sturz von Nordkoreas Staatschef Kim Jong Il (Bildmitte) durch südkoreanische Aktivisten.
Nordkorea...
tobt nun offenbar... aber nur die Elite ! Die Bevölkerung hält sich nach wie vor den Bauch vor quälendem Hunger.
Jahrelang stritt das abgeschottete Nordkorea ab, etwas mit dem Verschwinden der Japaner zu tun zu haben.
Jahrelang stritt das abgeschottete Nordkorea ab, ...
Fortsetzung für zwei Jahre  Tokio - Japan verlängert seine Sanktionen gegen Nordkorea. Die am 13. April auslaufenden Strafmassnahmen würden zwei Jahre fortgesetzt, gab die Regierung in Tokio am Dienstag bekannt. 
UNO kritisiert Nordkorea scharf Genf - Der UNO-Menschenrechtsrat hat Nordkorea wegen Entführungen von Ausländern scharf kritisiert. In einer Resolution ...
Es ist von circa 200'000 Menschen aus mindestens zwölf Ländern die Rede, die von oder in Nordkorea verschleppt wurden.
Kurs auf mehr Kooperation  Seoul - Trotz Konflikten um Inseln und historische Ereignisse haben China, Japan und Südkorea einen wichtigen Schritt zur Wiederherstellung der trilateralen Zusammenarbeit gemacht. Zum ersten Mal seit drei Jahren trafen sich die Aussenminister der drei Länder.  
Es hat sich vermutlich um Raketen des Typs Scud gehandelt. (Symbolbild)
Nordkorea feuert zwei Kurzstreckenraketen ab Seoul - Aus Protest gegen die gemeinsamen Militärübungen der südkoreanischen Armee und der US-Streitkräfte hat Nordkorea zwei ... 1
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2900
    Die... Todesstrafe ist nach einem rechtsstaatlichen Verfahren hinnehmbar,wenn ... heute 11:07
  • keinschaf aus Wladiwostok 2683
    Ich bin der festen Ueberzeugung... ...dass die Redaktion von News.ch irgendwie einen gewaltigen ... heute 10:55
  • keinschaf aus Wladiwostok 2683
    Pubertäres Gebrabbel Wie alt sind Sie eigentlich? heute 10:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1274
    Ich bin der festen Überzeugung dass das Schäfchen eine kleine Nachhilfestunde nötig hat, darum hier ... heute 10:30
  • keinschaf aus Wladiwostok 2683
    Meinungen... ....darf man immer haben, sogar Sie:-) Nur ist diese Meinung nicht ... gestern 20:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1274
    Die Franzosen lieben es, den Regierenden das Leben schwer zu machen, das war schon immer so. Wir ... gestern 18:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1274
    Na ja, da habe ich eine andere Meinung, das Schäfchen ist nicht belehrbar! Ich hab's auch nicht versucht, wer ... gestern 11:31
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2900
    Der... Iran führt Krieg in Syrien, im Libanon und jetzt auch noch im Jemen und ... gestern 10:28
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich -0°C 2°C leicht bewölkt, Schneefall bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Basel -0°C 3°C leicht bewölkt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
St.Gallen 1°C 4°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Bern 3°C 7°C leicht bewölkt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen
Luzern 3°C 6°C bewölkt, wenig Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Genf 4°C 8°C leicht bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Lugano 11°C 16°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten