Aktion von Südkorea
Flugblätter über Nordkorea abgeworfen
publiziert: Montag, 29. Okt 2012 / 09:19 Uhr

Paju - Südkoreanische Aktivisten haben am Sonntag Ballons aufsteigen lassen, um 30'000 Flugblätter über die Grenze nach Nordkorea zu bringen. Rund ein Dutzend Aktivisten nahm in der Grenzstadt Paju an der Aktion teil.

2 Meldungen im Zusammenhang
Dabei gab es kleinere Zusammenstösse mit Anwohnern, die aus Sorge vor Vergeltung die Aktion verhindern wollten. Vergangene Woche hatte die Polizei in Reaktion auf eine Drohung Nordkoreas, im Fall einer solche Aktion mit einem «gnadenlosen Militärschlag» zu reagieren, dieselbe Gegend in Paju vorsorglich abgesperrt.

Auch in der Vergangenheit hatte Pjöngjang mit Vergeltung bei solchen Aktionen gedroht, doch war die Warnung in diesem Fall besonders scharf.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
1
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Seoul - Trotz Warnungen aus Nordkorea haben südkoreanische Aktivisten am Samstag mit Hilfe von Gasluftballons Socken über die Grenze geschickt. mehr lesen 
Seoul - Zum 61. Jahrestag des Beginns des Korea-Kriegs haben südkoreanische ... mehr lesen
Aufruf zum Sturz von Nordkoreas Staatschef Kim Jong Il (Bildmitte) durch südkoreanische Aktivisten.
Nordkorea...
tobt nun offenbar... aber nur die Elite ! Die Bevölkerung hält sich nach wie vor den Bauch vor quälendem Hunger.
Seit dem Korea-Krieg 1950 bis 1953 befinden sich Nordkorea und Südkorea offiziell im Kriegszustand. (Symbolbild)
Seit dem Korea-Krieg 1950 bis 1953 ...
Zweiwöchige Übung  Seoul - Südkorea und die USA haben am Freitag mit dem halbjährlichen Manöver ihrer Luftwaffen begonnen. Wie die südkoreanische Luftwaffe mitteilte, beteiligen sich an der zweiwöchigen Übung namens «Max Thunder» etwa hundert Kampfflieger sowie rund 1400 Soldaten beider Länder. 
Fortsetzung für zwei Jahre  Tokio - Japan verlängert seine Sanktionen gegen Nordkorea. Die am 13. April auslaufenden Strafmassnahmen würden zwei Jahre ...
Jahrelang stritt das abgeschottete Nordkorea ab, etwas mit dem Verschwinden der Japaner zu tun zu haben.
UNO kritisiert Nordkorea scharf Genf - Der UNO-Menschenrechtsrat hat Nordkorea wegen Entführungen von Ausländern scharf kritisiert. In einer Resolution ...
Es ist von circa 200'000 Menschen aus mindestens zwölf Ländern die Rede, die von oder in Nordkorea verschleppt wurden.
Titel Forum Teaser
  • HeinrichFrei aus Zürich 371
    Folter brachten zu keiner Zeit nützliche Erkenntnisse, auch nicht zu 9/11 Die Arbeit der Leute die den CIA-Folterreport des US-Senats zum ... gestern 23:30
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2944
    Kein Paradies in Sicht! Der "schwarze" Mensch ist nicht besser oder schlechter als der "weisse" ... gestern 15:23
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2944
    Hier... handelt es sich nur um einen Systenkonflikt. Das ist etwa der selbe ... gestern 10:20
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2944
    Für... richtig grosse Anschläge ist es in Europa und Australien noch zu früh. ... gestern 10:05
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2944
    Es... geht um Macht und Einfluss, aber die religiöse Komponente dabei wird ... gestern 09:40
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2944
    Mittlerer... Osten und Nordafrika kurz zusammengefasst: untereinander endlose ... Fr, 17.04.15 19:03
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2944
    Die... demokratisch gewählte Regierung in Thailand hat chinesische Wurzeln. ... Fr, 17.04.15 11:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2944
    In... ganz Europa steht vor jeder Synagoge die Polizei. Nicht aus ... Do, 16.04.15 22:31
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich 2°C 6°C leicht bewölkt, wenig Regen sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Basel 3°C 9°C leicht bewölkt, wenig Regen sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
St.Gallen 4°C 9°C leicht bewölkt, wenig Regen sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern 7°C 12°C leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 8°C 12°C bewölkt, Regen sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Genf 10°C 16°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 10°C 21°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten