news.ch wieder Hauptsponsor von «Perspektive Schweiz»
publiziert: Dienstag, 28. Okt 2008 / 09:10 Uhr

news.ch unterstützt auch in diesem Jahr die grösste Online-Abstimmung der Schweiz. Bis Ende Jahr haben Sie die Möglichkeit, mit «Perspektive Schweiz» unser Land zu bewegen.

Machen Sie mit, sagen Sie der Politik, wie Sie Probleme unseres Landes lösen möchten und bewegen Sie so die Schweiz.
Machen Sie mit, sagen Sie der Politik, wie Sie Probleme unseres Landes lösen möchten und bewegen Sie so die Schweiz.
Weiterführende Links zur Meldung:

Download Umfrageergebnisse 2007

Pdf-Dokument

Jetzt hier mitmachen
Alle Schweizerinnen und Schweizer sind aufgerufen, Lösungsvorschläge zu aktuellen politischen Problembereichen auszuwählen.
www.perspektive-schweiz.ch

«Perspektive Schweiz» ist ein Projekt von Vernunft Schweiz und bietet Ihnen die einmalige Gelegenheit, mittels einer Online-Abstimmung ihre Meinung zu Problemen unseres Landes kundzutun und die Politik aktiv zu beeinflussen.

Zu jedem der fünf Problembereiche Jugendkriminalität, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Stromversorgung, Steuersystem sowie Landwirtschaft steht eine Reihe von Lösungsvorschlägen zur Auswahl und Sie können mitbestimmen, welchen der vorgeschlagenen Wege die Schweiz einschlagen soll.

Grösste gesellschaftspolitische Internetumfrage

«Perspektive Schweiz» ist die grösste gesellschaftspolitische Internetumfrage der Schweiz. Sie wird seit der ersten Durchführung im Jahr 2004 jährlich von Vernunft Schweiz organisiert und findet jeweils im Herbst statt. Bei der letzten Durchführung im Jahr 2007 haben rund 18'000 Personen an der Umfrage teilgenommen.

Dieses Jahr erwarten Sie verschiedene interessante Neuerungen. Neben dem neuen, übersichtlicheren Fragebogen erhalten Sie am Schluss die Möglichkeit, Ihre politische Position in den befragten Themenfeldern mit den Positionen der grössten Schweizer Parteien zu vergleichen.

Prominentes Patronat

Wie in den vorhergehenden Jahren wird Perspektive Schweiz wieder von einem prominenten Patronat unterstützt. Darin Einsitz genommen haben die Parteipräsidenten Ueli Leuenberger (Grüne), Christian Levrat (SP), Christophe Darbellay (CVP), Fulvio Pelli (FDP) und Toni Brunner (SVP).

Jetzt hier mitmachen

(li/news.ch)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Schritt für Schritt die besten Angebote erhalten.
Schritt für Schritt die besten Angebote ...
Publinews Heutzutage ist es nicht sonderlich leicht, die Reinigung vom Fach machen zu lassen. Hinzu kommt, dass man gerade mit einer eigenen Firma oder aber auch einem einfachen Bürokomplex kann man sich an einen Fachmann wenden, der einiges zu bieten hat. mehr lesen  
Publinews    Wenn man von optimaler Begleitung ... mehr lesen  
Einschulung.
Trends für 2019  Geht es um Trends der digitalen Devisen für 2019, rangiert der Bitcoin ganz vorn. Auch Ethereum, Bitcoin Cash und Ripple stehen hoch im Kurs. mehr lesen  
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für ... mehr lesen  3
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 6°C 19°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Schneeregenschauer
Basel 11°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
St. Gallen 8°C 16°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen wolkig, wenig Schnee
Bern 6°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen Schneeregenschauer
Luzern 8°C 18°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Schneeregenschauer
Genf 8°C 18°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
Lugano 7°C 11°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten