news.ch wieder Hauptsponsor von «Perspektive Schweiz»
publiziert: Dienstag, 28. Okt 2008 / 09:10 Uhr

news.ch unterstützt auch in diesem Jahr die grösste Online-Abstimmung der Schweiz. Bis Ende Jahr haben Sie die Möglichkeit, mit «Perspektive Schweiz» unser Land zu bewegen.

Machen Sie mit, sagen Sie der Politik, wie Sie Probleme unseres Landes lösen möchten und bewegen Sie so die Schweiz.
Machen Sie mit, sagen Sie der Politik, wie Sie Probleme unseres Landes lösen möchten und bewegen Sie so die Schweiz.
Weiterführende Links zur Meldung:

Download Umfrageergebnisse 2007

Pdf-Dokument

Jetzt hier mitmachen
Alle Schweizerinnen und Schweizer sind aufgerufen, Lösungsvorschläge zu aktuellen politischen Problembereichen auszuwählen.
www.perspektive-schweiz.ch

«Perspektive Schweiz» ist ein Projekt von Vernunft Schweiz und bietet Ihnen die einmalige Gelegenheit, mittels einer Online-Abstimmung ihre Meinung zu Problemen unseres Landes kundzutun und die Politik aktiv zu beeinflussen.

Zu jedem der fünf Problembereiche Jugendkriminalität, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Stromversorgung, Steuersystem sowie Landwirtschaft steht eine Reihe von Lösungsvorschlägen zur Auswahl und Sie können mitbestimmen, welchen der vorgeschlagenen Wege die Schweiz einschlagen soll.

Grösste gesellschaftspolitische Internetumfrage

«Perspektive Schweiz» ist die grösste gesellschaftspolitische Internetumfrage der Schweiz. Sie wird seit der ersten Durchführung im Jahr 2004 jährlich von Vernunft Schweiz organisiert und findet jeweils im Herbst statt. Bei der letzten Durchführung im Jahr 2007 haben rund 18'000 Personen an der Umfrage teilgenommen.

Dieses Jahr erwarten Sie verschiedene interessante Neuerungen. Neben dem neuen, übersichtlicheren Fragebogen erhalten Sie am Schluss die Möglichkeit, Ihre politische Position in den befragten Themenfeldern mit den Positionen der grössten Schweizer Parteien zu vergleichen.

Prominentes Patronat

Wie in den vorhergehenden Jahren wird Perspektive Schweiz wieder von einem prominenten Patronat unterstützt. Darin Einsitz genommen haben die Parteipräsidenten Ueli Leuenberger (Grüne), Christian Levrat (SP), Christophe Darbellay (CVP), Fulvio Pelli (FDP) und Toni Brunner (SVP).

Jetzt hier mitmachen

(li/news.ch)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Veränderte Raumstruktur.
Veränderte Raumstruktur.
Statistik  Bern - Die Schweiz ist auf einen Schlag städtischer geworden. 84 Prozent der Bevölkerung leben in städtischen Gebieten, ganze 11 Prozent mehr als im Jahr 2000. Verantwortlich für den sprunghaften Anstieg sind der Bauboom, das Bevölkerungswachstum und eine neue BFS-Definition. 
Kompensationspflicht für verbautes Ackerland Bern - Die Bevölkerung wächst, immer mehr Kulturland wird zugebaut, für Strassen, Schienen und Leitungen ...
Ackerland wird immer mehr verbaut - Kantone regeln die Grundsätze der Planung in Richtplänen.
Nationale Strategie  Bern - Die Bundesbehörden wollen die Zahl der schweren Grippeerkrankungen unter anderem dank besseren Daten senken. Das Eidgenössische Departement des Innern (EDI) hat eine nationale Strategie zur Prävention der saisonalen Grippe (GRIPS) für die Jahre 2015 bis 2018 verabschiedet.  
Grippeimpfung am besten im Herbst Bern - Wer sich gegen die saisonale Grippe impfen lassen will, tut dies idealerweise bis Mitte November. Das Bundesamt ...
Die Grippeimpfung wird besonders Risikopersonen empfohlen.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1101
    Die Musen sterben! Es wäre ja eine schöne Sache, wenn alle Waren der Welt überall frei ... Sa, 22.11.14 20:28
  • LinusLuchs aus Basel 51
    Demokratie im Niedergang? Ihre Überlegungen finde ich absolut plausibel und sehr spannend, ... Sa, 22.11.14 11:32
  • Kassandra aus Frauenfeld 1101
    Kapitalismus im Niedergang? Ich möchte mich mal nur auf den Schluss ihres Beitrages konzentrieren, ... Fr, 21.11.14 18:36
  • LinusLuchs aus Basel 51
    Inquisition Reloaded Das Festhalten am Bekannten, Bewährten und damit am Sicheren, ... Fr, 21.11.14 13:45
  • jorian aus Dulliken 1534
    Die verdammten Fakten Warum heisst Grönland Grönland? Warum kann man in Schottland keinen ... Fr, 21.11.14 04:03
  • Kassandra aus Frauenfeld 1101
    Ideologische Scheuklappen? Sie haben wohl Recht, LinusLuchs, wenn Sie bezüglich der Aussage "„Dass ... Do, 20.11.14 18:34
  • Kassandra aus Frauenfeld 1101
    Das kann ich aus meinem Berufsleben unbedingt bestätigen. Mitarbeiter im Verkauf und den ... Do, 20.11.14 00:51
  • LinusLuchs aus Basel 51
    Neoliberalismus keine Ideologie? Patrik Etschmayer war bei diesem Satz wohl einen Moment etwas ... Mi, 19.11.14 13:18
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich 0°C 3°C leicht bewölkt sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Basel 0°C 3°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 2°C 4°C leicht bewölkt sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern 0°C 6°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Luzern 4°C 6°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 0°C 8°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 11°C 11°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten