Bombenanschlag im Süden der Philippinen
publiziert: Samstag, 10. Mai 2003 / 12:36 Uhr

Cotabato - Bei einem Bombenanschlag in der südphilippinischen Stadt Koronadal sind mindestens 13 Menschen getötet worden. Mindestens elf weitere wurden verletzt, wie der örtliche Militärkommandant bekanntgab.

Cotabato auf den Philippinen.
Cotabato auf den Philippinen.
1 Meldung im Zusammenhang
Der mit einem Zeitzünder versehene Sprengsatz explodierte vor einem Markt. Nach seinen Angaben des Militärkommandanten könnte unter den Toten auch der Urheber des Anschlags sein. Viele der Verletzten schwebten in Lebensgefahr, sagten Spitalmitarbeiter.

Der regionale Polizeichef der mehrheitlich von Christen bewohnten Stadt knapp 1000 Kilometer südlich von Manila sagte, die moslemische Rebellenorganisation Moro Islamische Befreiungsfront (MILF) könnte den Anschlag begangen haben. Ein MILF-Sprecher dementierte dies.

Es handelte sich um den zweiten Anschlag in Koronadal binnen vier Wochen. Bei einer Granatenattacke waren im April ein Regionalpolitiker und sein Leibwächter ums Leben gekommen. Für den Anschlag wurden ebenfalls die MILF-Rebellen verantwortlich gemacht.

(rr/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Manila - Der Süden der Philippinen könnte endlich zur Ruhe kommen: Die Regierung in Manila und die grösste Gruppe der ... mehr lesen
Präsident der Philippinen, Benigno Aquino III.
Eine Drohne der OSZE wurde mit modernsten elektronischen Mitteln aus der Luft geholt. (Symbolbild)
Eine Drohne der OSZE wurde mit modernsten elektronischen Mitteln ...
US-Militär geht von 12'000 russischen Soldaten in Ostukraine aus  Berlin - Russland unterstützt die Separatisten im Osten der Ukraine nach Einschätzung des US-Militärs mit etwa 12'000 Soldaten. Es handle sich um eine Mischung aus russischen Militärberatern, Bedienpersonal für Waffen und Kampftruppen. 
Unterstützung für Iraker  Sydney - Für den Kampf gegen die Dschihadisten des Islamischen Staats (IS) wird Australien seine Truppen im Irak mehr als verdoppeln. ... 1
Die australische Armee zeigt im Irak starke Präsenz. (Archivbild)
Die irakische Armee startet eine Offensive gegen die Dschihadisten.
Grossoffensive der irakischen Armee Kirkuk - Im Kampf gegen die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) rücken irakische Kräfte auf die strategisch wichtige Stadt Tikrit ...
Test für die irakischen Streitkräfte. (Symbolbild)
Iraks Armee greift Tikrit an Bagdad - Der Druck auf die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) im Irak und in Syrien steigt: Die irakische Armee hat am Wochenende eine ... 1
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2832
    Der... Iran filibustert sich zur A-Bombe und der Westen quasselt mit. ... gestern 22:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1210
    Vielleicht eine kleine Lektion für unsere Verschwörungstheoretiker! In einem freien, demokratischen ... gestern 17:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2832
    Nichts.... hat so viele Reaktionen aus der islamischen Welt und aus Israel ... gestern 13:20
  • kubra aus Berlin 3221
    Viele in den USA warnten schon, bevor sich in Europa jemand dieses Themas annahm. Der ... Mo, 02.03.15 22:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2832
    Während... Südkorea sich anschickt die Weltmärkte zu erobern und längst ... Mo, 02.03.15 13:11
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2832
    Saudi-Arabiens... Aufgabe bei der Verwüstung und Zerstörung des Nahen Ostens wurde mit ... So, 01.03.15 22:03
  • Kassandra aus Frauenfeld 1210
    Nicht der letzte Mord an einem Putingegner! Es wird nicht der letzte sein! Diktatoren gehen ... So, 01.03.15 13:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2832
    Die... islamistische Gewaltideologie ist mittlerweile so weit in den ... So, 01.03.15 10:13
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich -0°C 5°C leicht bewölkt leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall
Basel -1°C 6°C leicht bewölkt leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen 1°C 7°C leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Bern 2°C 10°C leicht bewölkt leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Luzern 2°C 10°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Genf 1°C 11°C leicht bewölkt leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 8°C 14°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten