Bombenanschlag im Süden der Philippinen
publiziert: Samstag, 10. Mai 2003 / 12:36 Uhr

Cotabato - Bei einem Bombenanschlag in der südphilippinischen Stadt Koronadal sind mindestens 13 Menschen getötet worden. Mindestens elf weitere wurden verletzt, wie der örtliche Militärkommandant bekanntgab.

Cotabato auf den Philippinen.
Cotabato auf den Philippinen.
1 Meldung im Zusammenhang
Der mit einem Zeitzünder versehene Sprengsatz explodierte vor einem Markt. Nach seinen Angaben des Militärkommandanten könnte unter den Toten auch der Urheber des Anschlags sein. Viele der Verletzten schwebten in Lebensgefahr, sagten Spitalmitarbeiter.

Der regionale Polizeichef der mehrheitlich von Christen bewohnten Stadt knapp 1000 Kilometer südlich von Manila sagte, die moslemische Rebellenorganisation Moro Islamische Befreiungsfront (MILF) könnte den Anschlag begangen haben. Ein MILF-Sprecher dementierte dies.

Es handelte sich um den zweiten Anschlag in Koronadal binnen vier Wochen. Bei einer Granatenattacke waren im April ein Regionalpolitiker und sein Leibwächter ums Leben gekommen. Für den Anschlag wurden ebenfalls die MILF-Rebellen verantwortlich gemacht.

(rr/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Manila - Der Süden der Philippinen könnte endlich zur Ruhe kommen: Die Regierung in Manila und die grösste Gruppe der ... mehr lesen
Präsident der Philippinen, Benigno Aquino III.
Zwei türkische Soldaten wurden getötet, als mutmassliche PKK Rebellen ...
Erneute Gefechte in der Türkei  Brüssel/Diyarbakir - Die EU ist sehr besorgt wegen der Eskalation der Gewalt in der Türkei und fordert von Ankara, den demokratischen Dialog im Land nicht zu gefährden. Dies brachte EU-Erweiterungskommissar Johannes Hahn gegenüber dem türkischen Europaminister Volkan Bozkir zum Ausdruck. 
1500 Schulen in Irak zerstört oder beschädigt Bagdad - Im Zuge der Ausbreitung der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) sind ... 1
Kurden werfen Türkei Beschuss syrischer Dörfer vor Istanbul - Nach Luftangriffen auf die Dschihadistenmiliz Islamischer ... 1
Syrischer Staatschef Assad gewährt Deserteuren Amnestie Damaskus - Nach mehr als vier Jahren Bürgerkrieg hat Syriens ...
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3198
    Israel zuhören! Die israelische Regierung kennt wie keine andere die Situation im Nahen ... heute 08:50
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3198
    Die... aggressive Aussenpolitik Pekings ist nicht sehr klug. Wenn Peking seine ... heute 08:23
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3198
    Was... man gerade erlebt, ist ein Rückfall des islamischen Halbmondes in eine ... gestern 12:29
  • Kassandra aus Frauenfeld 1417
    Nicht nur den Koran sollte man verbieten, auch all die anderen Verdummungs-Lektüren, die ... gestern 00:04
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3198
    Nachdem... sich Europa immer noch nicht dazu durchringen kann, den Menschen in ... Mo, 03.08.15 11:30
  • LinusLuchs aus Basel 109
    Ja, passt. Den Kommentaren aus Wladiwostok werde ich keine Beachtung mehr ... Mo, 03.08.15 11:29
  • Kassandra aus Frauenfeld 1417
    Sehen wir's doch einfach mal so! Da unser Schäfchen so wie so einfach in die Mottenkiste seiner ... Mo, 03.08.15 11:29
  • wollyhood aus zürich 8
    legitimation und grundlage entziehen man muss den koran und den islam verbieten, so wie es angola gemacht ... Mo, 03.08.15 11:28
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 15°C 24°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Basel 13°C 25°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
St.Gallen 16°C 25°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 15°C 29°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 17°C 28°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 16°C 30°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 20°C 31°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten