700 Mrd. Dollar für militärische Zwecke
Einsame Spitze: Die Militärausgaben der USA
publiziert: Dienstag, 7. Jun 2011 / 08:27 Uhr
Ein Übungsmanöver der U.S. Army (Archivbild).
Ein Übungsmanöver der U.S. Army (Archivbild).

Stockholm - Die USA stehen bei den Militärausgaben weltweit weiter einsam an der Spitze. Wie das Stockholmer Friedensforschungsinstitut SIPRI am Dienstag angab, haben die Vereinigten Staaten 2010 sechsmal so viel Geld für militärische Zwecke ausgegeben wie China.

9 Meldungen im Zusammenhang
Und China hat das zweithöchste Militärbudget aller Länder. Zusammen geben die zwei Staaten bereits die Hälfte aller weltweit für Rüstung investierten Gelder aus.

Insgesamt betrugen die Ausgaben für militärische Zwecke 1,6 Billionen Dollar und stiegen damit um 1,3 Prozent gegenüber 2009. Wie es im SIPRI-Jahrbuch zu Rüstung und Abrüstung weiter hiess, hatten die USA mit 698 Milliarden Dollar dabei einen Anteil von 43 Prozent. Chinas Anteil betrug bei Ausgaben von 119 Milliarden Dollar etwa sieben Prozent.

Europäer unter den Top 10

Russland, Frankreich und Grossbritannien teilten sich die folgenden Plätze mit einem Anteil von je vier Prozent. Deutschland hatte nach den SIPRI-Angaben mit 2,8 Milliarden Dollar die achthöchsten Militärausgaben weltweit. Ebenfalls zu den zehn führenden Ländern gehörten Japan, Saudi-Arabien, Indien und Italien.

Bei den schon früher veröffentlichten Angaben über Rüstungsexporte hatten die USA und Russland allein etwa die Hälfte aller Verkäufe zwischen 2006 und 2010 für sich verbucht.

(dyn/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington/Berlin - Die US-amerikanische Rüstungsindustrie verfügt nicht nur über eine einflussreiche Lobby, sondern hat ... mehr lesen
Die Waffenausfuhren amerikanischer Rüstungsfirmen haben sich im vergangenen Jahr im Vergleich zu 2010 von 21,4 Mrd. Dollar auf 66,3 Mrd. Dollar verdreifacht.
Institut Sipri: Militärausgaben weltweit kaum gestiegen.
Stockholm - Der internationale Spardruck auf die Staatsbudgets hat Folgen für die Militärausgaben: Die Budgets fürs ... mehr lesen
Peking - China erhöht seine Militärausgaben im Jahr 2012 um 11,2 Prozent. Vor der Eröffnung der jährlichen Sitzung des ... mehr lesen
Experten glauben, dass die wahren Rüstungsausgaben Chinas deutlich über den offiziellen Angaben liegen.
Wladimir Putin sagte, etwa 1700 Waffenfabriken müssten saniert werden.
Moskau - Russland will in den kommenden drei Jahren umgerechnet mehr als elf Milliarden Franken in die Modernisierung ... mehr lesen
Stockholm - Regierungen weltweit gaben 2010 tendenziell weniger Geld für Rüstung aus. In Europa sanken die Ausgaben im ... mehr lesen
Hauptgrund für den Rückgang: Die Finanzkrise.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Ausser in den afrikanischen Erdölstaaten wurde die Aufrüstung weltweit gebremst.
Stockholm - Angesichts der Sparzwänge durch die Wirtschafts- und Finanzkrise in ... mehr lesen
Der Nahe und der Mittlere Osten sind die am höchsten militarisierten Regionen der Welt. Das zeigt der aktuelle globale ... mehr lesen
Karte des globalen Militarisierungsindex'.
Die IS hält sich zur Zeit im Nordirak auf. (Archivbild)
Die IS hält sich zur Zeit im Nordirak auf. ...
Vortschritte  Erbil/Washington - Nach der Durchbrechung des Belagerungsrings um das Sindschar-Gebirge im Nordirak haben kurdische Peschmerga-Kämpfer die Terrormiliz Islamischer Staat weiter zurückgedrängt. Nun wollen die Peschmerga die in den Bergen eingeschlossenen Jesiden in Sicherheit bringen. 
Geiseldrama in Sydney - Täter fordert IS-Fahne Sydney - Die Geiselnahme mit mutmasslich dschihadistischem Motiv hält ...
Terrormiliz will Pilgerstadt stürmen Samarra - Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) verstärkt die Angriffe auf die ...
Studie: Dschihadisten töten im November weltweit 5042 Menschen London - Nach einer ersten Schätzung über die Opfer ...
Erste Befehle unterzeichnet  Islamabad - Nach dem Schulmassaker der Taliban in Peshawar hat Pakistan die Aussetzung der ...  
Die pakistanische Armee ihr Vorgehen gegen die radikalislamischen Aufständischen im Nordwesten des Landes verstärkt.
Rund 141 Tote bei Taliban-Angriff auf pakistanische Schule Peschawar - Kämpfer der radikal-islamischen Taliban haben in einem Schulkomplex in der ...
Angriff auf Schule in Pakistan - über 100 Tote Peschawar - Bei einem Taliban-Angriff auf eine Schule in Peshawar im Nordwesten Pakistans sind rund 100 Personen getötet ...
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1099
    Lieber Heinrich Frei Glauben Sie wirklich, irgend jemand liest all diese Links und dazu noch ... heute 21:20
  • Kassandra aus Frauenfeld 1099
    Glatte Lüge, nun, von Heiligen ist's ja bekannt, dass sie nicht die Wahrheit lieben! ... heute 11:23
  • Kassandra aus Frauenfeld 1099
    Ich würde mich nicht dazu hergeben, an jedem Schweinehund zu lecken! Sorry! Das tun ... heute 11:20
  • PioXX aus Orbetello 161
    Das Lecken... ...das habe ich leider einem anderen Schweinehund versprochen! heute 09:44
  • jorian aus Dulliken 1531
    Reden Sie...... ..... doch mal mit dem Obama. Er soll keinen Menschen mehr mit ... heute 03:27
  • jorian aus Dulliken 1531
    Kassandra SIE? Sie nerven sich immer wenn Sie zu den Wahlverlierern gehören und ... heute 03:22
  • Kassandra aus Frauenfeld 1099
    Gefährliche Gedanken! Gefährliche Polizisten. Es ist schon sehr bedenklich, dass in einer ... heute 01:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1099
    Eine echte, freie Wahl! Für die Krim und Putin wäre lange schon wieder draussen! Aber die Krim ... gestern 22:58
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 5°C 7°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 6°C 7°C bedeckt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
St.Gallen 8°C 11°C leicht bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Bern 7°C 13°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 6°C 14°C leicht bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 3°C 12°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 4°C 12°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten