Freidenkerpreis für Ensaf Haidar
publiziert: Donnerstag, 8. Okt 2015 / 12:23 Uhr
Ensaf Haidar mit dem Bild ihres in Saudi Arabien zu 1000 Peitschenhieben verurteilten Mannes Raif Badawi
Ensaf Haidar mit dem Bild ihres in Saudi Arabien zu 1000 Peitschenhieben verurteilten Mannes Raif Badawi

Ensaf Haidar, die Ehefrau des inhaftierten Saudischen politischen Gefangenen Raif Badawi wird am Freitag, 9. Oktober, 20 Uhr, Uni Zürich Zentrum, Hörsaal KOL F-118 an einer Veranstaltung auf dem Podium sein und ihr Buch vorstellen und die erste Gewinnerin des Freidenkerpreises sein.

7 Meldungen im Zusammenhang
Raif Badawi wurde von Saudi-Arabien wegen des Betreibens eines aufklärerischen Blogs zu 1000 Peitschenhieben, zehn Jahren Gefängnis und einer Geldstrafe von umgerechnet rund 200'000 Franken verurteilt. Im Januar dieses Jahres erhielt er erstmalig 50 Stockschläge. Das Regime setzte danach die Bestrafung aus gesundheitlichen Gründen zwar aus, die Fortsetzung kann aber jederzeit erfolgen. Badawis Anwalt, Waleed Abu al-Khair, wurde ebenfalls seiner Freiheit beraubt und zu 15 Jahren Gefängnis verurteilt.

Ensaf Haidar stellt ihr eben erschienenes Buch «Freiheit für Raif Badawi, Liebe meines Lebens» vor und erzählt von ihrem gemeinsamen Leben in Saudi-Arabien, vom Blog ihres Mannes, von ihrer Flucht nach Kanada, von der Inhaftierung und Verurteilung Raif Badawis und vom noch immer andauernden Kampf für seine Freilassung.

Ensaf Haidar schrieb ihr Buch zusammen mit der Nahostexpertin und Journalistin Andrea Claudia Hoffmann. Wir werden Auszüge aus der Hörbuchversion (gelesen von der Schauspielerin und Sängerin Pegah Ferydoni) vorspielen. Elham Manea, Privatdozentin am Institut für Politikwissenschaft der Uni Zürich, wird Ensaf Haidar zu einzelnen Episoden befragen und von und nach Arabisch übersetzen. Das Publikum wird Gelegenheit haben, Fragen zu stellen.

Freidenkerpreis für Ensaf Haidar

Im Anschluss an die Veranstaltung verleihen die Freidenker Schweiz Ensaf Haidar, Raif Badawi und Waleed Abu al-Khair den erstmals vergebenen Freidenkerpreis.

Mit dem neuen Freidenkerpreis werden Personen gewürdigt, die sich in herausragender Weise für humanistische und säkulare Ideale einsetzen. Der Preis wird künftig alle zwei Jahre verliehen. Er ist mit 10'000 Franken dotiert. Mit dem Betrag wollen die Freidenker die Projekte oder Kampagnen der Preisträger unterstützen. Möglich wurde dieses Preisgeld durch ein Legat.

Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit dem Forum für Demokratie und Menschenrechte und Amnesty Schweiz statt.

(Andreas Kyriacou / Patrik Etschmayer/news.ch)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Menschenrechtsorganisationen kritisieren die harte Strafe.
Riad - Das international heftig umstrittene Urteil gegen den liberalen Blogger Raif Badawi aus Saudi-Arabien bleibt bestehen. Das höchste Gericht des Landes bestätigte am Sonntag ein Urteil vom ... mehr lesen 1
London - Ein Jahr nach der Verurteilung des saudischen Bloggers Raif Badawi zu 1000 Stockhieben haben seine Ehefrau und die Menschenrechtsorganisation Amnesty International seine sofortige Freilassung gefordert. mehr lesen  1
Weitere Artikel im Zusammenhang
Riad - Zum dritten Mal in Folge ist der in Saudi-Arabien zu 1000 Stockhieben verurteilten Blogger Raif Badawi verschont worden. Badawis Frau ist sehr besorgt über die Gesundheit ihres Gatten. mehr lesen 
Reta Caspar Nach den Attentaten in Paris geistern neue Gespenster durchs Land: die Forderung nach öffentlichrechtlicher Anerkennung des Islams und nach Verschärfung der Blasphemiegesetze. Die staatliche Segregation in anerkannte und nicht anerkannte Weltanschauungen und die staatliche Sanktion der Meinungen über letztere ist jedoch Teil des Problems und nicht der Lösung. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Klaus Merz ist bereits auch mehrfach für seine «zeitlose Prosa» ausgezeichnet worden.
Klaus Merz ist bereits auch mehrfach für seine «zeitlose ...
Mit 30'000 Euro dotiert  Aarau - Der Aargauer Dichter Klaus Merz ist Träger des diesjährigen Rainer-Malkowski-Preises. Die mit 30'000 Euro dotierte Auszeichnung wird am 24. Oktober 2016 in der Akademie in der Münchner Residenz überreicht. mehr lesen 
In La Chaux-de-Fonds  La Chaux-de-Fonds - Das Museum für Kulturen des Islam in La Chaux-de-Fonds NE ist am Wochenende eröffnet worden. Den Besuchern ... mehr lesen  
Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch Ateliers, Erzählungen und Kalligraphie-Kurse geboten.
«The Unbeatable Squirrel Girl»: Heldin der besonderen Art.
«Squirrel Power»  Washington - «Supergirl» hat in den ... mehr lesen  
US-Sammler bezahlt 2,7 Millionen Franken  London - Eine seltene Sammelausgabe von William Shakespeares Dramen ist für umgerechnet über 2,7 Millionen Franken versteigert worden. Ein US-Sammler ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 2°C 6°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Schnee Wolkenfelder, Flocken
Basel 4°C 7°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, Flocken wechselnd bewölkt
St. Gallen 1°C 4°C Schneeschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee bewölkt, etwas Schnee
Bern 3°C 5°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, Flocken freundlich
Luzern 4°C 5°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee bewölkt, etwas Schnee
Genf 3°C 7°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Schnee freundlich
Lugano 4°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten
 
 
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/seminar.aspx?ID=61&lang=de